Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Claas verbessert ARION 400 Traktoren

Info_Box

Artikel eingestellt am:
22.12.2017, 7:23

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zur Agritechnica 2017 bereicherte Claas die aus sechs Modellen im Leistungssegment von 90 bis 140 PS bestehende Baureihe ARION 400 durch ein Update, das mehr Dach-Optionen, eine optionale Bremsanlage mit Drucklufttrockner und neue neue Bedien-Varianten umfasst. Claas gibt an, die neuen ARION 400 Traktoren seien ab März 2018 verfügbar.

Unverändert kommen in den Claas ARION 400 Traktoren 4-Zylinder-FPT-Motoren mit 4,5 l Hubraum zum Einsatz, die Abgasnorm der EU Stufe IV/Tier 4f erfüllen. Die Modelle ARION 430, 440, 450 und 460 lassen sich mit dem Quadrishift Lastschaltgetriebe (16/16) oder Hexashift Lastschaltgetriebe (24/24) bestellen, die Modelle ARION 410 und 420 ausschließlich mit Quadrishift. Serienmäßig sind alle ARION 400 mit einer 2-fach-Zapfwelle (540/540E) ausgestattet, auf Wunsch kann aber auch eine 3-fach-Zapfelle (540/540E/1000) zum Einsatz kommen. Auch bei der Hydraulik stehen verschiedene Varianten zur Auswahl: So können alle ARION 400 mit einem offenen Hydraulikreislauf mit 60 l/min oder 100 l/m Pumpleistung oder mit einem Load-Sensing-Kreislauf mit 110 l/min ausgerüstet werden.
Neues gibt es bei der Bremsanlage, die bei allen neuen ARION 400 Modellen auf Wunsch mit einem Drucklufttrockner versehen werden kann, der vorhandenes Kondenswasser automatisch aus der Druckluft filtert, bevor sie in den Speichertank gelangt. Claas unterstreicht, dass dadurch verhindert werde, dass Ventile, Zylinder und Luftbehälter vorzeitig korrodieren oder durch gefrierendes Wasser beschädigt werden.
Für spezielle Arbeiten sind die neuen ARION 400 Traktoren auch mit einer Wegzapfwelle ausrüstbar und als weitere Anhängungsvariante soll es zukünftig eine K80-Zugkugel im Zugpendeleinschub geben.

Für diejenigen, die ihren neuen ARION 400 ab Werk mit Frontladerkonsolen ausrüsten lassen (und 50 % der ARION 400 werden laut Claas ab Werk damit ausgestattet), ist interessant zu wissen, dass alle Hydraulikleitungen zum Schnellkuppler jetzt serienmäßig aus Stahlrohr sind, um die Lebensdauer zu erhöhen.
Apropos Frontlader: Gerade für Frontlader-Arbeiten empfiehlt sich die neue Ausstattungsoption der Glasdachluke (für alle Modelle), die für Hoch- und Niedrigdachkabinen erhältlich ist. Auch bei den Niedrigdachkabinen weiß Claas Neues zu beichten und bietet diese um etwa 14-cm-niedrigere Dachvariante nun für alle Modelle an – bisher konnten lediglich der ARION 410 und 420 mit diesem praktischen Feature erhältlich.

Bei der Bedienung der neuen ARION 400 ist zusammenfassend zu sagen, dass sich die Bedienausstattung besser individualisieren lässt. Für Betriebe, die ihren ARION 400 lediglich für einfache Hof- oder Feldarbeiten ohne Frontlader benutzen, bietet Claas nun eine Einstiegsausstattung ohne Multifunktionsgriff. Wie bisher lassen sich die ARION 400 in drei Varianten ordern: ohne CIS ausschließlich Quadrishift), mit CIS Display im Armaturenbrett und Getriebedisplay im A-Holm oder mit CIS mit Farbdisplay im A-Holm. Zusätzlich bietet Claas nun für alle ARION 400 die Ausstattungsvariante CIS+ an die das CIS Farbdisplay, das 110-l/min-Load-Sensing-System und bis zu sechs elektronische Steuergeräte umfasst.
Claas ARION 400 Traktoren mit Hexashift (nur 430, 440, 450 und 460) und CIS Farbdisplay können jetzt zusätzlich gegen Aufpreis mit einer Tempomatfunktion ausgerüstet werden, um die gewählte Geschwindigkeit automatisch mit optimaler Drehzahl zu erreichen.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas erneuert JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 800 und 900 [9.1.18]

Bei den JAGUAR Feldhäckslern 800 und 900 präsentierte Claas zur Agritechnica 2017 einige Updates und stellte gleichzeitig zwei neue PICK UP Modelle sowie eine weitere DIRECT DISC Variante vor. Für die JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 900 (930, 940, 950, 960, 980) hat [...]

Claas zeigt neue TERRA TRAC Raupenlaufwerke für JAGUAR und AXION [1.1.18]

Auf der Agritechnica 2017 zeigte Claas Weiterentwicklungen des TERRA TRAC Raupenlaufwerkkonzepts am Beispiel eines bestellbaren JAGUAR Feldhäckslers und eines Vorserien AXION Großtraktors – Claas unterstreicht, das Konzept speziell nach Kundenwünschen angepasst zu [...]

Claas erweitert Festkammerpressen ROLLANT 620 um Raffermodell [4.12.17]

Mit dem neuen Raffermodell ergänzt Claas die ROLLANT 620 Festkammer-Rundballenpressen für die Ernte 2018 um eine neue Variante, die Claas für eigenmechanisierte Betriebe entwickelt hat, die regelmäßig trockenes Heu und Stroh auf schwierigen Flächen mit Unebenheiten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue selbstfahrende Futtermischwagen GULLIVER 7025, 7028 und 7031 von Sgariboldi [19.2.15]

Mit den neuen Paddelmischern GULLIVER 7025, 7028 und 7031 erweitert Sgariboldi seine 7000er Serie nach oben. Die neuen selbstfahrenden Futtermischwagen bieten neben größeren Mischwannen von 25 m³, 28 m³ und 31 m³ auch einen größeren Haspel-Druchmesser sowie einen [...]

Neuer Gülleselbstfahrer von Zunhammer [7.8.07]

Mit einem Gülleselbstfahrer auf Basis des neuen Trägerfahrzeugs Holmer Terra Variant 500 erweitert die Zunhammer Gülletechnik GmbH ihr Programm zur leistungsstarken, professionellen Gülleausbringung mit Selbstfahrern nach oben; mit dem neuen Gülleselbstfahrer wird hier [...]

Kverneland erweitert Säkombination u-drill um neue Arbeitsbreiten und Funktionen [7.4.16]

Die 2013 vorgestellte Säkombination Kverneland Accord u-drill bekommt Zuwachs: Einerseits präsentiert Kverneland die Dünger-Saat-Version u-drill plus, anderseits zeigt Kverneland die u-drill in neuen Arbeitsbreiten. Zusätzlich hat Kverneland ein neues Dosiergerät [...]