Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Massey Ferguson präsentiert neue Traktoren-Serie MF 5700 SL

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.11.2015, 7:24

Quelle:
ltm-ME, Bild: AGCO Deutschland GmbH/Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen Traktoren der Serie MF 5700 SL ersetzt Massey Ferguson die 4-Zylinder-Modelle der Baureihe MF 5600. Die vier neuen Modelle zeichnen sich vor allem durch das Erfüllen der Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4f und weiterentwickelte Getriebe aus.

Angetrieben werden die vier neuen Modelle MF 5710 SL, MF 5711 SL, MF 5712 SL und MF 5713 SL von AGCO Power Motoren mit 4,4 l Hubraum, die die erwähnte Emissionsstufe durch „All-in-one-SCR“ erreichen. Als Vorteil dieses Systems nennt Massey Ferguson dessen Kompaktheit – es wird rechts, praktisch unter der Kabine verbaut und daher die gleiche Übersichtlichkeit ermöglichen wie das des Vorgängers (der Auspuff ist nicht größer geworden). Ein Zerstäubersystem vermischt AdBlue mit Abgasen und Rußpartikeln; Massey Ferguson sieht das als effektivsten Weg Stickoxide zu minimieren, zudem soll das System wartungsfrei sein. Neu verbaut werden auch ein elektronisch geregelter Wastegate-Turbolader und eine Common-Rail-Einspritzung der vierten Generation.
Die Maximalleistung nach ISO TR14396 beziffert Massey Ferguson mit 74/100 kW/PS für den MF 5710 SL, mit 81/110 kW/PS für den MF 5711 SL, mit 88/120 kW/PS für den MF 5712 SL und mit 96/130 kW/PS für den MF 5713 SL; die Nennleistung erwähnt Massey Ferguson leider nicht.

Alle Modelle der Baureihe MF 5700 SL können sowohl mit dem teilautomatischen Dyna-4- als auch dem vollautomatischen Dyna-6-Lastschaltgetriebe ausgestattet werden, wodurch sich beim 100-PS-Modell nun die Möglichkeit ergibt, entweder den (MF 5610) mit 3-Zylinder-Motor und Dyna-4 oder einen 4-Zylinder mit Dyna-4 oder Dyna-6 zu ordern. Das Dyna-4-Getriebe verfügt über je 16 Vorwärts- und Rückwärtsgänge bei vier Dynashift-Gängen in vier Gruppen; den kupplungsfreien Gruppenwechsel ermöglicht eine elektrohydraulische Bedienung. Beim Dyna-6-Getriebe können sechs Gänge in vier Gruppen (24 Vorwärts- und Rückwärtsgänge) kupplungsfrei geschaltet werden. Beibehalten wurde das automatische Auskuppeln bei Betätigung des Bremspedals. Optional lassen sich beide Getriebe-Versionen mit AutoDrive, das bei Feldarbeiten die Stufen automatisch lastabhängig schaltet respektive bei Transportarbeiten den richtigen Gang einlegt, bestellen.

In der MF-Serie 5700 SL findet auch eine neuentwickelte Vorderachsfederung Verwendung, die effektiver sein soll – auch bei angebautem Frontlader sowie Fronthydraulik. Den Radstand beziffert Massey Ferguson mit 2,55 m, das Leergewicht mit etwa 4,8 t.

Im Design unterscheidet sich die neue MF 5700 SL wenig vom Vorgänger – lediglich die Luftschlitze der Motorhaube wurden neu gestaltet und angeordnet. Die Kabine ist in den Varianten Essential, Efficient und Panoramic erhältlich.

Massey Ferguson zeigt die Traktoren der Baureihe MF 5700 SL und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2015 in Halle 20, Stand B08d.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Massey Ferguson Standort Beauvais erhält ISO 14001-Zertifizierung [11.4.24]

Massey Ferguson enthüllt neue Baureihe MF 9S [12.11.23]

Massey Ferguson kündigt neues Flaggschiff an [31.10.23]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fella führt neues Front-Pendelbock-Mähwerk RAMOS 3160 FP ein [20.3.22]

Claas AVERO 160 und 240: Neue Motoren für die Kompakt-Mähdrescher [11.8.19]

John Deere stellt neue 6R-Traktoren mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung vor [30.7.15]