Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

XERION 4500 und 5000 erweitern Claas 4x4-Großtraktoren-Serie nach oben

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.11.2009, 17:50

Quelle:
CLAAS KGaA mbH
www.claas.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas zeigte erstmals zur Agritechnica 2009 die beiden neuen XERION Modelle 5000 und 4500. Neben den beiden Modellen XERION 3800 und 3300 in der Klasse bis 400 PS, erweitert Claas sein Traktorenprogramm mit den zwei neuen Modellen bis über 500 PS.

Mit der Klasse der 4x4 Großtraktoren bietet Claas nach eigenen Angaben moderne Fahrzeuge an, die neben einem stufenlosen Getriebe mit einer maximalen Geschwindigkeit bis zu 50 km/h in dieser Leistungsklasse einzigartig in Komfort und Handhabung sind. Die maximale Motorleistung nach ECE-R120 gibt Claas für den XERION 4500 mit 355 KW/483 PS und für den XERION 5000 mit 385 KW/524 PS an, das maximale Drehmoment bei 1400 U/min wird für den XERION 4500 mit 2203 Nm und für den XERION 5000 mit 2353 Nm beziffert.

Genau wie bei den bereits existierenden Modellen ist eine Version „TRAC“ mit einer festen Kabine in der Mitte des Fahrzeugs ebenso erhältlich, wie die Variante „TRAC VC mit drehbarer Kabine. Die Maschine ist, so Claas, aufgrund der optional verfügbaren Rückfahreinrichtung auch in dieser Leistungsklasse einzigartig.

Die vier gleich großen Räder können mit Reifen von 2.050 mm (z.B. 8 00/70 R38) bis zu 2.160 mm Durchmesser (z.B. 710/75 R42) bestückt werden. Die Gesamtfahrzeugbreite beträgt dann 3.000 mm. Zeitaufwendige Ausnahmegenehmigungen müssen somit nicht beantragt werden. Auch ein breiterer Reifen (900/60 R42) ist verfügbar, dann aber mit einer Fahrzeugbreite von 3300 mm. Die zwei Lenkachsen ermöglichen nach Herstellerangaben trotz der großen Räder weiterhin eine bequeme Handhabung und einen guten Wenderadius. Das stufenlose Getriebe bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 50 km/h in beide Richtungen ermöglicht im Straßenverkehr ein schnelles Umsetzen von Feld zu Feld und soll zur Reduzierung der Rüstzeiten beitragen. Besonders in Westeuropa ist dies, so Claas, aufgrund der Flächenstruktur ein großer Vorteil. Bereits bei abgesenkter Motordrehzahl von 1.730 U/min wird die 1.000er Zapfwellendrehzahl erreicht. Das günstige Übersetzungsverhältnis soll darüber hinaus den spezifischen Kraftstoffverbrauch bei Zapfwellenarbeiten, wie z.B. bei Arbeiten mit Mulchern oder Fräsen reduzieren.

Das Bordnetz mit 24 Volt (40 A - max. 100 A) ist für den Antrieb von Elektromotoren auf Anbaugeräten nutzbar. Außerdem existiert ein weiteres Bordnetz mit 12 V. Der Strom wird durch zwei separate Lichtmaschinen (12 V und 24 V) erzeugt, wobei drei Batterien die beiden unterschiedlichen Bordnetze versorgen. Als Schnittstelle zum Anbaugerät steht eine ISO-Standarddose oder eine separate Steckdose zur Verfügung. Das 24V-Bordnetz ermöglicht Anbaugeräteherstellern, komplexe hydraulische Antriebe durch Elektromotoren abzulösen. Die Schnittstelle zum Traktor ist dadurch wesentlich einfacher. Das Kuppeln der Anbaugeräte wird dadurch deutlich leichter und sicherer.

Die neuen XERION-Modelle 4500 und 5000 verfügen über einen neuen Multifunktionsgriff mit Drei-Finger-Bedienkonzept. Die Steuerung mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger und die Handablage sollen zur deutlichen Verbesserung der Arbeitsergonomie und zur Reduzierung von Ermüdungserscheinungen des Armes und des Handgelenkes bei langen Arbeitseinsätzen beitragen.



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Neue Stufe V Motoren für Claas Traktoren ARION, AXION und XERION [20.11.19]

Zur Agritechnica 2019 präsentiert Claas die Traktoren-Baureihen ARION 500/600, AXION 800 und XERION mit neuen Stufe-V-Motoren, stellt den XERION 4200 sowie Raupenfahrwerke für die Baureihe vor und kündigt die Serienmodelle AXION 930 und 960 TERRA TRAC an. Das Design der [...]

Claas stellt neue JAGUAR 800 und 900 Feldhäcksler, neue ORBIS-Maisvorsätze und Update für CARGOS Ladewagen vor [12.9.19]

Claas zeigt auf der Agritechnica 2019 die neuen JAGUAR 800 und 900 Selbstfahr-Feldhäcksler mit dem neuen Topmodell JAGUAR 980. Darüber hinaus werden neue ORBIS-Maisvorsätze und neue Ausstattungsmöglichkeiten für die CARGOS 8000 und 9000 Ladewagen vorgestellt. In diesem [...]

Claas erweitert CONVIO und CONVIO FLEX Band-Schneidwerke nach unten [9.9.19]

Zusammen mit der neuen LEXION Mähdrescher-Generation stellt Claas auch die Draper-Schneidwerke CONVIO und CONVIO FLEX in neuen, schmäleren Arbeitsbreiten vor, wodurch sie sich nun auch mit dem kleineren TUCANO einsetzten lassen. Insgesamt wurden beide Baureihen auf vier [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Aebi stellt VT450 Vario Transporter mit Raupenfahrwerk vor [15.3.15]

Mit dem neuen Aebi VT450 Vario Raupen stellt Aebi seinen mehrfach ausgezeichneten VT450 Vario Transporter nun auch mit einem demontierbaren Raupenlaufwerk vor. Bei Schnee oder feuchten Böden wie beispielsweise der Pflege von Feuchtwiesen stoßen Rad-Transporter oft an ihre [...]

SILOKING erweitert Selbstfahrer-Baureihe SelfLine 4.0 System 1000+ um 2-Schnecken-Mischer [18.3.19]

Die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH erweitert die Baureihe der selbstfahrenden Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 1000+ mit den zwei neuen Modellen SelfLine 4.0 System 1000+ 3225-25 und SelfLine 4.0 System 1000+ 3225-27 nach unten. Wie die bisherigen Vertreter dieser [...]

Neues bei den Bergmann Tieflader-(Universal-)Streuern [20.10.19]

Bergmann stellt auf der Agritechnica 2019 einige neue, teils optionale, Ausstattungen für den einachsigen Tieflader-Universalstreuer TSW 2140 E und den Einachs-Tiefbett-Stalldungstreuer M 2140 E vor. Bot Bergmann seinen Einachs-Tieflader-Streuer ursprünglich [...]