Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Case IH stellt neue Motorengeneration für Farmall A Baureihe vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
22.1.2014, 18:55

Quelle:
CNH Deutschland GmbH Vertrieb Case IH & Steyr
www.caseih.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2013 präsentierte der Motorenentwickler FPT Industrial eine neue Motorengeneration die Case IH künftig in den kompakten und wendigen Allroundtraktoren der Baureihe Farmall A einsetzen wird. Der neue R22 Motor ist nach Firmenangaben sehr effizient und drehmomentstark – und wurde speziell für den Einsatz in Traktoren komplett neu entwickelt.

Er zeichnet sich neben seiner kompakten Bauform vor allem durch modernste Motorentechnologie aus, die nicht nur kraftstoffsparend, sondern auch sehr umweltgerecht sein soll und damit die Gesamtbetriebskosten deutlich senken soll.

Mit dem neuen Motor rundet FPT Industrial das Agrarangebot im unteren Leistungsbereich ab. Der R22 ist ein moderner Dreizylindermotor mit 2,2 Liter Hubraum, der je nach Konfiguration zwischen 33 und 52 kW leistet. Dafür sorgt modernste Technologie wie etwa die Common-Rail-Hochdruckeinspritzung. In der Inline Konfiguration verfügt der Motor über zwei Ventile pro Zylinder, einen Turbolader mit fester Geometrie sowie einen Wastegate Nachkühler. Durch dieses Design werden nach Unternehmensangaben in diesem kompakten Motor Antriebs-Drehmomente von bis zu 250 Nm erreicht.

Das Common-Rail-Einspritzsystem arbeitet mit 1.600 bar Druck und wurde in Bezug auf die thermodynamische Leistung optimiert. Durch die Präzisionsinjektion werde vor allem der Kraftstoffverbrauch reduziert. Eine verbesserte Kraftstoffeffizienz und verringerte Geräuschentwicklung werden auch durch eine spezielle Brennkammer erreicht, in der die Common-Rail-Injektoren optimal platziert sind; damit wird der Verbrennungsprozess insgesamt noch einmal verbessert.

Eine neu entwickelte Anti-Noise Frontabdeckung sorgt für zusätzliche Isolation und deutlich geringere Motorengeräusche. Ausgestattet ist der neue R22 darüber hinaus mit einer internen Abgasrückführung mit Dieseloxidationskatalysator und einem wartungsfreien feinen Staubkatalysator. Damit erfüllt der neue Motor nach Herstellerangaben die Abgasvorschrift Tier 4B/Stufe III.

Obwohl bereits im November 2013 vorgestellt, wird der Motor laut Case IH erst mit dem Update des Farmall A Ende 2014 zum Einsatz kommen.

Veröffentlicht von:

Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Case IH kündigt neue FieldOps App an [22.5.24]

Facelift für Case IH Großballenpresse LB 436 HD [13.5.24]

Case IH verbessert Rundballenpresse RB 545 [7.4.24]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer stufenloser New Holland Boomer 54D [31.5.15]

Landini führt neue Serie 4 Stufe V Traktoren ein [5.4.21]

Joskin erweitert Plattformanhänger-Baureihe Wago um Tiefbett-Modelle [6.1.19]