Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Farmtrac präsentiert mit 6090E ersten Hybrid-Konzepttraktor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.5.2020, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bilder: ltm-KE

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der polnische Hersteller Farmtrac Tractors Europe stellt mit dem 6090E einen selbst entwickelten Hybrid-Traktor mit 90 PS vor, der sowohl von einem Dieselmotor, als auch von einer Batterie angetrieben wird. Farmtrac (ein Tochterunternehmen der indischen Escorts Limited) betont, dass die Hybridisierung für eine höhere Kraftstoffeffizienz sorge und geringere Emissionen erzeuge.

Beim Verbrennungsmotor des Farmtrac 6090E handelt es sich um einen 4-Zylinder-Motor mit 3,7 l Hubraum, der nach Herstellerangaben die EU-Abgasnorm der Stufe V erfüllt. Der Dieselmotor soll 55/75 kW/PS Leistung (ohne Angabe einer Norm) und maximal 350 Nm Drehmoment bieten. Der Dieseltank fasst 65 l.

Auf die eingangs erwähnten 90 PS kommt der neue 6090E indem 11/15 kW/PS von einem Wechselstrom-Induktionsmotor bereitgestellt werden, der von einem 21-kWh-Li-Ionen-Akku gespeist wird. Für anforderungsgerechtes Arbeiten wird der Antrieb über vier Betriebsmodi geregelt: Den Hybrid-Modus, bei dem beide Energiequellen verwendet werden, den Elektrik-Modus, bei dem keine Emissionen erzeugt werden, den Verbrennungs-Modus, bei dem der 6090E als konventioneller Traktor betrieben wird und den Lade-Modus, bei dem drei Varianten zur Auswahl stehen. Beim Regenerations-Laden speist überschüssige Leistung während der Arbeit den Akku, beim ICE-Laden (Internal Combustion Engine) speist der Dieselmotor die Batterie und beim Plug-in-Laden wird der Schlepper in der Standposition an einer Standardsteckdose geladen.

Das Synchron-Wendegetriebe des neuen Farmtrac 6090E bietet 24 Vorwärts- sowie 8 Rückwärtsgänge und ist mit einer Differentialsperre ausgestattet. Die unabhängige 2-fach-Heck-Zapfwelle bietet die Geschwindigkeiten 540 und 540E.

Der Heckkraftheber des neuen Farmtrac 6090E entspricht der Kategorie 2, verfügt über eine mechanische Lage- und Zugkraftregelung und bietet nach Herstellerangaben 2.200 kg Hubkraft. Zwei doppeltwirkende Zusatzsteuergeräte stehen zur Verfügung.

Übrigens: Zur Agritechnica 2017 präsentierte Farmtrac bereits einen vollelektrischen Traktor, den Farmtrac 25G. Dieser im Kleintraktoren-Segment angesiedelte Schlepper bietet sich mit seinem emissionsfreien Antrieb insbesondere für den Einsatz in geschlossenen Räumen wie in Gewächshäusern sowie im Kommunalbereich an. Sein 3-Phasen-Wechselstrommotor verfügt nach Herstellerangaben über eine maximale Leistung von 18,5 kW – das entspricht einem 25-PS-Dieseltraktor. Seine Energie bezieht der Elektromotor aus einen 72-Ah-Lithium-Ionen-Akku, der unter der Motorhaube seinen Platz findet. Da der Elektromotor von Natur aus ein stufenloses Fahren ermöglicht, beschränkt sich das Getriebe auf ein reines Gruppengetriebe mit drei Fahrbereichen. Serienmäßig gibt es eine Heckzapfwelle mit 540 U/min sowie eine für Traktoren dieser Kategorie übliche mittige Zapfwelle (beispielsweise zum Antrieb von Mähdecks). Optional ist eine 2fach-Heckzapfwelle mit den Drehzahlen 540/540E erhältlich. Der Heckkraftheber entspricht der Kategorie 1 N, bietet eine mechanische Lageregelung und nach Herstellerangaben 500 kg Hubkraft. Der Farmtrac 25G scheint sich bereits einiger Beliebtheit zu erfreuen, denn auf der Agritechnica 2019 war dieser Schlepper mit einem Sold-Out-Schild (ausverkauft) versehen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Farmtrac auf landtechnikmagazin.de:

Farmtrac mit Heritage 6075 DT, Heritage 6050, 7100 DT und 675 DT auf der Agritechnica 2013 [28.11.13]

Farmtrac zeigte auf der Messe vier Traktoren: den Farmtrac Heritage 6075 DT, den Heritage 6050, den 7100 DT (ein Tier-IIIB-Angebot) und den mit einem Frontlader ausgestatteten 675 DT. Als Neuer unter den europäischen Anbietern von Traktoren nutzte Farmtrac die Agritechnica [...]

Farmtrac bringt neue Traktoren 7100DT und 7110DT in der 100-PS-Klasse auf den Markt [20.2.10]

Ihre Agritechnica-Premiere hatten im November vergangenen Jahres die Traktoren des polnischen Herstellers Farmtrac Tractors Europe. Neben einem Querschnitt durch das aktuelle Traktorenprogramm im Leistungsbereich von 33 bis 88 PS wurden auch die beiden neuen Typen 7100DT [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn mit neuen Scheiben-Mähwerken GMD 1011 LIFT CONTROL [5.8.16]

Mit den neuen GMD 1011 LIFT CONTROL präsentiert Kuhn eine Serie von Scheibenmähern, die mit der Mähbalkenentlastung LIFT CONTROL ausgerüstet sind. Die fünf neuen Scheiben-Mähwerke GMD 2811, GMD 3111, GMD 3511, GMD 4011 und GMD 4411 agieren in den Arbeitsbreiten 2,67 [...]

Claas stellt neue Generation der Profi-Kombiwagen CARGOS 9000 vor [5.7.15]

Claas hat den CARGOS 9000 komplett überarbeitet und führt zur Saison 2016 eine neue Generation des bekannten Kombiwagens ein. Die weiterhin aus den drei Modellen CARGOS 9400, 9500 und 9600 bestehende CARGOS-Baureihe zeichnet sich neben dem neuen, bereits im vergangenen [...]

Pöttinger stellt neue Mähkombination NOVACAT A9 vor [27.8.17]

Zur Saison 2018 bringt Pöttinger die neue Tripple-Mähkombination NOVACAT A9 auf den Markt. Je nach kombiniertem Frontmähwerk bietet die neue NOVACAT A9 nach Herstellerangaben 8,92 oder 9,18 m Arbeitsbreite. Der Anbaubock des NOVACAT A9 Scheibenmähwerkes erlaubt die [...]

Neues limitiertes Sondermodell: Deutz-Fahr legt Agrotron 6215 TTV Warrior auf [19.5.19]

Auf Grund des großen Erfolges der beiden 2017 erschienenen Sondermodelle im schwarzen Lackkleid Agrotron 9340 TTV und 7250 TTV Warrior bietet Deutz-Fahr nach eigenen Angaben jetzt mit dem neuen Agrotron 6215 TTV Warrior ein weiteres Traktoren-Modell mit dieser [...]

Rabe präsentiert neuen Anbau-On-Land-Pflug Condor 150 [11.10.15]

Rabe präsentiert auf der Agritechnica 2015 mit dem neuen Condor 150 einen On-Land-Pflug für den 3-Punkt-Anbau, der insbesondere für Betriebe entwickelt wurde, die on-land pflügen möchten, aber aufgrund der spezifischen Bedingungen nicht auf einen Anbaupflug verzichten [...]