Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Ferngesteuert mit 5G: Valtra und Elisa stellen Prototyp-Traktor vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.6.2020, 7:28

Quelle:
Valtra Inc.
www.valtra.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der von Valtra und Elisa entwickelte Prototyp eines ferngesteuerten Traktors, der durch 5G-Netzwerktechnologie und 360-Grad-Kamera eine deutlich sicherere Steuerung erlauben soll, wurde bei der Eröffnungsveranstaltung des Elisa 5G Showrooms in Helsinki, Finnland, vorgestellt. Valtra betont, diese Lösung sei die weltweit erste ihrer Art.

Mikko Lehikoinen, Vice President Sales and Marketing bei Valtra erläutert: „Funkgesteuerte Traktoren sind seit Jahren im Einsatz, aber es bedeutet immer, in Sichtweite der Maschine zu bleiben. 5G revolutioniert das, da ein Traktor jetzt von überall aus ferngesteuert werden kann.“

Die Steuerung aus der Ferne sei dank einer integrierten 5G-Verbindung und einer auf dem Dach montierten 360-Grad-Kamera möglich. Das 5G-Netzwerk ermögliche es, auf der VR-Brille der Steuernden in Echtzeit eine 4K-Ansicht der Umgebung zu erhalten. Die Umgebung des Traktors kann einfach durch Drehen des Kopfes gesehen werden. Die Fernsteuerung sendet ihr Steuersignal über das kommerzielle, hochsichere 5G-Netzwerk von Elisa.
„Wenn Sie mit Ihrem Traktor fahren und die Räder sich drehen, müssen Sie sofort eine Rückmeldung erhalten. Bei 5G macht die niedrige Latenzzeit das möglich“, bekräftigt Lehikoinen.

Die Fernsteuerung ist Valtra zufolge ein wichtiger Schritt. Die Technologie kann beispielsweise verwendet werden, um ferngesteuerte Traktoren an besonderen Standorten zu betreiben oder für Aufgaben, die zu gefährlich wären. Das mache einen Traktor zu einer noch vielseitigeren Lösung und einem noch vielseitigeren Werkzeug. Valtra hat nach eigenen Angaben zuvor ferngesteuerte Traktoren in einem Pilotprojekt mit dem Flughafenbetreiber Finavia getestet.

Valtra will die Arbeit in der Erforschung und Entwicklung von Fernsteuerungslösungen fortsetzen. Als nächstes will das Unternehmen herausfinden, wie die Bildqualität für jede Aufgabe angepasst werden kann und wie die Fernbedienung durch Sensordaten weiter verbessert werden kann. Valtra unterstreicht, dass aktuelle Traktortechnologien von Valtra bereits die Fernsteuerung unterstützten, was das Implementieren von entsprechenden Funktionen erleichtere. Beispielsweise werde die Valtra Connect-Telemetrielösung, die das 3G-Signal verwendet, in über 3.000 Valtra-Traktoren weltweit eingesetzt.



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Valtra präsentiert neue A5-, N5- und T5-Serien – Daten und Details [18.4.21]

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Marke führt Valtra die Traktoren der neuen A5-, N5-, und T5-Serien ein. Mit diesem Artikel liefern wir wie angekündigt weitere Daten und Details zu den neuen Valtra Baureihen nach. Mit der neuen A-Serie, die die sieben [...]

Valtra führt 5. Generation der A- N- sowie T-Serie ein und kündigt neue S-Serie an [13.4.21]

Auch wenn Valtra in Deutschland erst seit den frühen 1990er Jahren in Erscheinung tritt, kann die Marke auf eine 70-jährige Geschichte zurückblicken. Das Jubiläum nimmt der Hersteller zum Anlass, nahezu das komplette Programm zu überarbeiten. Vorgestellt wurden jetzt [...]

Valtra startet mit eigenem Farming-Simulator-League-Team in den E-Sport [21.11.20]

Valtra tritt in die Welt des E-Sports ein und startet mit einem eigenen Team in die kommende FSL-Saison 3, die Ende November 2020 beginnt. Das Team besteht aus sechs Spielern, die sich bereits auf höchstem Wettbewerbsniveau bewährt haben. Im letzten FSL-Saisonfinale [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Landini führt neue Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i ein [6.7.14]

Mit zusammen sechs Modellen decken die neuen Landini Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i einen Nennleistungsbereich von 131 bis 175 PS ab. Bei grundsätzlich identischem Aufbau gibt es dennoch einen markanten Unterschied zwischen den beiden neuen Landini [...]

Frontballast einsparen und Nutzlast erhöhen mit der Zunhammer TRAKTIV-Deichsel [11.8.15]

Mit der neuen TRAKTIV-Deichsel bietet der Gülletechnik-Spezialist Zunhammer für seine Gülletankwagen mit Starrdeichsel einen aktiven Traktionsverstärker an. Dank der elektronischen Regelung der Zunhammer TRAKTIV-Deichsel kann der Topzylinder erstmals nicht nur zur [...]