Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Neue Lamborghini Flaggschiff-Baureihe Mach VRT

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.9.2018, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bilder: ltm-KE

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Lamborghini erweitert mit der neuen stufenlosen Großtraktoren-Baureihe Mach VRT, bestehend aus den beiden Modellen Mach 230 VRT und Mach 250 VRT, die im Leistungssegment von 214 bis 230 PS agieren, das Produktangebot nach oben.

Angetrieben werden die neuen Lamborghini Mach VRT von 6-Zylinder-Deutz-Motoren (6.1 TCD) mit 6,057 l Hubraum, 24 Ventilen und Common-Rail-Einspritzung, die durch einen Ladeluftkühler mit SCR-System und passive DPF-Abgasnachbehandlung die Abgasnorm der EU Stufe IV erfüllen. Die Nennleistung nach ECE R 120 beziffert Lamborghini für den Mach 230 VRT mit 157/214 kW/PS und für den Mach 250 VRT mit 169/230 kW/PS. Die Maximalleistung gibt Lamborghini mit 166/226 kW/PS für den Mach 230 VRT und für den Mach 250 VRT mit 181/246 kW/PS an, das maximale Drehmoment mit 889 respektive 981 Nm. Lamborghini betont, dass diese Motoren mit einem höheren Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und einer höheren Drehzahlreserve spritziger agieren und über ein gesteigertes Ansprechverhalten verfügen; trotzdem sollen Diesel- und AdBlue-Verbrauch niedriger ausfallen.

Das in den Lamborghini Mach 230 VRT und Mach 250 VRT zum Einsatz kommende stufenlose ZF-Getriebe verfügt über vier Arbeitsbereiche und einen Geschwindigkeitsbereich von 0 bis 60 km/h. Zur Effizienzsteigerung sind die Steuergeräte von Motor und Getriebe vernetzt, womit das Komplettsystem Motor-Getriebe Kraftstoffeinsparung realisieren soll. Neben einer Sense-Clutch mit einem in 5 Stufen einstellbaren Reversierverhalten sorgt die Trailer-Strech-Funktion, mit der Anhänger und Traktor beim Bremsen unabhängig angesteuert werden, für mehr Fahrkomfort. Apropos Bremsen: Die Mach VRT verfügen über eine Powerbrake-Bremsanlage mit Bremskraftverstärker und automatischer Feststellbremse EPB (Elektronische Parkbremse). Lamborghini bietet für die neuen Mach 230 VRT und Mach 250 VRT bis zu drei Zapfwellendrehzahlen (540E/1000/1000E) für die Heckzapfwelle und zwei für die Frontzapfwelle (1000 oder 1000E) an.

Bei der Hydraulik der neuen Mach VRT kommt serienmäßig eine 120-l/min-Load-Sensing-Pumpe zum Einsatz, die auf Wunsch durch eine 160-l/min-Version ersetzt werden kann; die Hydrolenkung verfügt über eine eigene Pumpe. Hinten können bis zu fünf hydraulische Steuerventile bestellt werden und vorne bis zu zwei; alle Steuerventile sind elektronisch und proportional gesteuert. Die serienmäßige EHR lässt sich optional mit Radarsensor ausrüsten. Nach Herstellerangaben beträgt die maximale Hubkraft des Heckkraft-Hebers 10.000 kg. Der optionale Frontkraftheber mit Zugkraft und Lageregelung hebt bis zu 5.480 kg. Das Gewicht der neuen Mach VRT beziffert Lamborghini übrigens mit 8.200 bis 9.100 kg, die zulässige Höchstlast mit 14.500 kg.

Das Panoramadach der Kabine der neuen Mach VRT ist in drei verschiedenen Ausführungen bestellbar. In der von der Motorhaube getrennten MaxiVision 2 Kabine der findet sich neben viel Platz ein neues InfoCentre mit 5-Zoll-Farbdisplay und eine Multifunktionsarmlehne mit integriertem MaxCom Joystick. Lamborghini unterstreicht, dass die neuen Mach VRT für ISOBUS und Agrosky Precision Farming vorgerüstet seien, die auch mit dem 12-Zoll-iMonitor2 bedient werden können. Optional ist ein 8-Zoll-Monitor, zwei unabhängige Kameras und ein LED-Beleuchtungspaket erhältlich.

Die neuen Lamborghini Mach 230 VRT und Mach 250 VRT sind baugleich mit den Deutz-Fahr Serie 7 TTV Agrotron.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Lamborghini auf landtechnikmagazin.de:

Lamborghini Nitro 130 VRT gewinnt die Auszeichnung „Golden Tractor for the Design 2014“ [31.12.13]

Der Lamborghini Nitro wurde mit dem „Golden Tractor for the Design 2014“ ausgezeichnet, einem prestigeträchtigen internationalen Preis, der jedes Jahr von der „Tractor of the Year“-Jury verliehen wird. Der „Golden Tractor for the Design“ zeichnet die besten [...]

Lamborghini mit neuer Traktoren-Serie Nitro [22.4.13]

Auf der SIMA 2013 präsentierte Lamborghini die neue Traktoren-Serie Nitro mit vier Modellen im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS, die – abhängig vom Modell – mit einem mechanischen, Powershift- oder stufenlosen VRT-Getriebe verfügbar sind. Technisch entsprechen [...]

Same Deutz-Fahr bringt Sondermodell Lamborghini R4.110 Italia [18.12.11]

Same Deutz-Fahr präsentierte auf der Agritechnica 2011 das anlässlich des 150. Jahrestages der Italienischen Einheit aufgelegte Sondermodell Lamborghini R4.110 Italia. Der in einer limitierten Auflage von nur 150 vollausgestatteten „Unikaten“ produzierte Traktor ist [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Farmtech stellt neuen Universalstreuer für Sonderkulturen Variofex 750 vor [5.11.17]

Farmtech präsentiert auf der Agritechnica 2017 als Neuheit den Universalstreuer Variofex 750 für den Einsatz in Sonderkulturen wie Wein-, Obst- und Feldgemüsebau. Optional kann der schmal bauende Streuer mit einer breiten Achse sowie bodenschonender Bereifung [...]

Annaburger erweitert Universalstreuer-Programm mit neuem HTS 18.04 nach unten [1.1.17]

Der neue HTS 18.04 mit 18 t zulässigem Gesamtgewicht und nach Herstellerangaben 14,1 m³ Ladevolumen erweitert die Annaburger Universalstreuer-Familie nach unten. Dank eines Umrüstsatzes eignet sich der Annaburger HTS 18.04 Tandem-Universalstreuer nicht nur zum Streuen [...]

Neue Claas LEXION 600 Mähdrescher [18.8.16]

Mit der neuen Generation der LEXION 600 Mähdrescher, die zur Ernte 2017 komplett verfügbar sein soll, führt Claas neben neuen Motoren einen neuen Strohhäcksler, einen mechanischen Radialverteiler und neue Elektronikfunktionen ein. Die Serie besteht unverändert aus den [...]