Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Neue luftgefederte Vorderachse AIRES für Valtra N-Serie

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.4.2019, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bild: AGCO Deutschland GmbH / Valtra
www.valtra.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Valtra führt für einen Teil der N-Serie Traktoren jetzt die luftgefederte Vorderachse AIRES als neue Ausstattungsoption ein – bislang gab es für alle Modelle der Valtra N-Serie die, von Fendt übernommene, hydropneumatisch gefederte Vorderachse.

Die luftgefederte Valtra Vorderachse AIRES ist bekannt von den Schleppern der T-Serie und – da einzigartig – eine Besonderheit auf dem Traktorenmarkt. Hauptvorteil der Luftfederung im Vergleich zur hydropneumatischen Federung, ist ihre höhere Funktionssicherheit auch bei tiefen Temperaturen. Insbesondere im Valtra-Heimatmarkt Skandinavien wohl ein schlagkräftiges Argument. Dennoch gab es für die N-Serie bislang lediglich eine hydropneumatisch gefederte Vorderachse als Wunschausstattung. Da die Tractor Mother-Regulation eine grundsätzliche Ausstattung der N-Serie mit Druckluftkompressor für die Anhänger-Bremse mit sich bringt, liegt es natürlich nahe, auch diese Traktoren mit der exklusiven Luftfederung an der Vorderachse auszurüsten. Bei der N-Serie setzt Valtra hierbei auf ein System mit geschobener Längsschwinge, einem einzelnen vorne mittig angeordneten Luftbalg und jeweils einem Stoßdämpfer seitlich. Die luftgefederte AIRES Vorderachse ist selbstnivellierend und soll laut Valtra – neben der Kälte-Eignung – auch Vorteile beim Einsatz von Frontlader und schweren Frontanbaugeräten durch ein feinfühligeres Ansprechverhalten und ein besseres Dämpfungsniveau bieten.

Die neue AIRES Vorderachsfederung wird als Wunschausstattung schrittweise für die der Abgasnorm EU Stufe V entsprechenden Traktoren der N-Serie eingeführt. Seit dem Frühjahr kann demnach der N174 mit dieser Option bestellt werden, ab Herbst 2019 soll sie dann auch für den N134 und den N154 verfügbar sein. Alle übrigen Modelle der N-Serie können weiterhin mit der hydropneumatisch gefederten Vorderachse ausgerüstet werden.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Valtra mit neuem Serviceangebot „Connect, Care & Go“ [12.5.19]

Valtra führt mit „Connect, Care & Go“ ein neues Serviceangebot ein, das die Buchung einer Reihe von Serviceleistungen für Valtra Traktoren zum Festpreis ermöglicht. Valtra Connect ermöglicht es, via Smartphone oder PC auf bestimmte Informationen zum Schlepper [...]

Neue Smart-Farming-Optionen und Stufe-V-Konformität bei Valtra N-, T- und S-Serie [7.4.19]

Valtra rüstet die Traktoren der S-Serie sowie die Modelle der N- und T-Serie oberhalb von 130 kW Motorleistung jetzt mit Motoren aus, die die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V einhalten. Zudem gibt es ein kleines Update beim Design dieser Traktoren, ein neues zusätzliches [...]

Valtra führt neues Lastschaltgetriebe HiTech 4 für A-Serie-Traktoren A104 und A114 ein [1.4.19]

Für alle, denen die bisherige Getriebeausstattung der A-Serie Traktoren zu spartanisch erscheint, führt Valtra bei den Modellen A104 und A114 das 4-fach-Lastschaltgetriebe HiTech 4 als neue Ausstattungsoption ein. Darüber hinaus gibt es bei den A-Serie HiTech-4-Modellen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Hybrid-Antrieb im Traktor: John Deere an Forschungsprojekt beteiligt [17.10.10]

In einem Forschungsprojekt lotet John Deere gemeinsam mit weiteren Partnern, unter anderem dem Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen der TU München, derzeit die Möglichkeiten des Einsatzes von Hybrid-Antrieben in landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen respektive [...]

Neuer John Deere Mähdrescher der Kompaktklasse W330 PCT [8.12.14]

John Deere erweitert mit dem neuen W330 sein Mähdrescher-Sortiment in der Kompaktklasse. Der neue W330 wurde nach Firmenangaben für Landwirte entwickelt, die nach einer leistungsstarken, aber dennoch kompakten Erntemaschine suchen. John Deere erläutert, es gäbe Bedarf [...]

Joskin erweitert 3-Achs-Gülle-Transportfässer Tetraliner um Dolly-Version [4.5.16]

Die 2013 vorgestellte Güllefass-Baureihe Tetraliner wurde von Joskin für den Transport von Gülle konzipiert. Die neue Dolly-Version bietet mit 34 t Höchstlast respektive maximalen 10 t Achslast und maximalen 4 t Stützlast je nach Schleppertyp die Möglichkeit höherer [...]