Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Steyr Traktoren ab sofort mit zentraler Reifendruckregelung bestellbar

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.6.2022, 7:30

Quelle:
CNH Industrial Deutschland GmbH
www.steyr-traktoren.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Steyr Traktoren konnen jetzt optional mit einer Reifendruckregelanlage ausgestattet werden. Dadurch will der Hersteller einen Beitrag zum Bodenschutz leisten und zusätzlich deutliche Kraftstoffeinsparungen ermöglichen. Wird bei der Bestellung eines Steyr Traktors die zentrale Reifendruckregelanlage von Terra Care als Wunschausstattung angegeben, baut eine Partnerfirma diese ein, bevor der Traktor an den Steyr-Handelsbetrieb geliefert wird.

Die neue Reifendruckregelanlage ist nach Unternehmensangaben jetzt für verschiedene Traktorbaureihen von Steyr vom Profi bis zum Terrus CVT in den Leistungsklassen 115 bis 300 PS erhältlich und bietet eine Vielzahl wesentlicher Vorteile. Alle technischen Komponenten der Reifendruckregelanlage wurden für die einzelnen Steyr-Modelle optimiert. Dazu kommt, so Steyr, eine neue, intuitive Bedienoberfläche für ISOBUS, die in Zusammenarbeit mit dem Hersteller der Reifendruckregelanlage exklusiv für Steyr-Traktoren entwickelt und konfiguriert wurde. Der Einbau der Anlage wird laut Steyr von einem langjährigen österreichischen Partnerunternehmen von Steyr nach höchsten Qualitätsstandards vorgenommen.

Der Reifendruck sämtlicher Reifen an der Vorder- und Hinterachse des Traktors sowie gegebenenfalls am Anbaugerät wird von einem einzigen Steuergerät reguliert. Dadurch wird der verminderte Bodendruck, den der Traktor dank der Reifendruckregelung ausübt, nicht durch den Reifendruck des Anbaugeräts beeinflusst. Das System lässt sich laut Steyr für beliebige Anhänger und Anbaugeräte nachrüsten.

Alle Stahlbauteile des Systems sind nach Firmenangaben komplett in Edelstahl gefertigt und es gibt nur einen einzigen Luftschlauch, geschützt vor Kondensation und Frostschäden. Der Reifendruck kann laut Steyr bei jeder Geschwindigkeit erhöht oder verringert werden und das System lässt sich manuell abschalten. Wird Wert auf eine möglichst kurze Aufpumpdauer gelegt, kann als Sonderausstattung ein Kompressor mit hoher Kapazität und Druckluftspeicher mitbestellt werden.

Die Edelstahlrohre an den Achsen sind laut Steyr mit Siliziumkarbid-Dichtungsscheiben abgedichtet. Dadurch sollen die verschleiß- und wartungsfreien Drehlager eine maximale Nutzungsdauer erzielen. Ein mechanischer Hangausgleich wird bei der Anhängersteuerung serienmäßig angeboten. Eine automatische Variante ist auf Anfrage erhältlich.



Mehr über Steyr auf landtechnikmagazin.de:

Aus einer Hand: Steyr präsentiert neue Frontlader-Baureihe S [24.9.21]

Steyr stellt die neue Frontlader-Baureihe S vor, die 20 Modelle in den zwei Modellreihen U und T für Steyr Traktoren vom Kompakt S bis zum Absolut CVT umfasst. Nach Unternehmensangaben sollen die neuen Frontlader ab Ende September erhältlich sein – einige Arbeits- [...]

Update für die Steyr Kompakt, Multi und Terrus CVT Traktoren [1.8.21]

Steyr hat die Traktoren der Baureihen Kompakt, Multi und Terrus CVT einer Überarbeitung unterzogen. Während sich bei den Kompakt und Multi Traktoren das Update im Wesentlichen auf neue Stufe-V-Motoren beschränkt, gibt es beim Terrus CVT Neues in den Bereichen Kabine und [...]

Neuer Steyr Demo-Truck mit Vorführmaschinen europaweit unterwegs [25.5.21]

Steyr hat jetzt einen eigenen Demo-Truck, der die bereits vorhandene Präsentationsflotte ergänzt. Damit können Vorführungen von Steyr direkt zu den Landwirt*Innen auf's Feld gebracht werden. Der neue Sattelschlepper mit Spezialauflieger tritt nach Unternehmensangaben in [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere präsentiert neue selbstfahrende Feldspritzen R4140i und R4150i [25.2.20]

Die neuen Selbstfahr-Spritzen John Deere R4140i und R4150i ersetzen die Modelle R4040i sowie R4050i und sollen sowohl durch mehr Ausbringgeschwindigkeit als auch eine verbesserte Bedienung überzeugen. Gefertigt werden sie nach Konzernangaben in Horst, Niederlande, und [...]

Deutz-Fahr präsentiert neue Serie 5 Stage V [6.6.21]

Deutz-Fahr vereint in der neuen Serie 5 – bestehend aus den fünf Modellen 5095, 5100, 5105, 5115 und 5125 – die bisherigen Traktoren-Baureihen Serie 5 und Serie 5G. Ob man die neue Serie 5 nun tatsächlich als Synthese der Deutz-Fahr Serien 5 und 5G auffasst oder eher [...]

Neues Design für Deutz-Fahr Serie 5D Traktoren [17.6.19]

Deutz-Fahr verpasst der Serie 5D eine Motorhaube im aktuellen Design und bringt die so überarbeiteten Kompakttraktoren unter der Bezeichnung „Serie 5D Neu“ (Schweiz: „Serie 5D MY19“) ab Mitte des Jahres auf den Markt – technisch praktisch unverändert. Die [...]