Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Valtra führt neues Lastschaltgetriebe HiTech 4 für A-Serie-Traktoren A104 und A114 ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.4.2019, 7:21

Quelle:
ltm-KE, Bilder: AGCO Deutschland GmbH / Valtra
www.valtra.de

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für alle, denen die bisherige Getriebeausstattung der A-Serie Traktoren zu spartanisch erscheint, führt Valtra bei den Modellen A104 und A114 das 4-fach-Lastschaltgetriebe HiTech 4 als neue Ausstattungsoption ein. Darüber hinaus gibt es bei den A-Serie HiTech-4-Modellen weitere neue (Wunsch-)Ausstattungen.

Die Valtra A4-Serie (= A-Serie der 4. Generation) teilen sich eine gemeinsame Plattform mit den Massey Ferguson Traktoren der Baureihe MF 5700 Global. Insofern war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann auch Valtra ein Lastschaltgetriebe für diese Schlepper anbieten wird. Doch während Massey Ferguson vier der MF-5700-Global-Modelle mit dem 4-fach-Lastschaltgetriebe ausstattet (siehe Artikel „Neue Dreizylinder-Traktoren MF 5708 und MF 5709 mit Dyna-4-Getriebe ergänzen Baureihe MF 5700 Global“ und „Massey Ferguson Traktoren MF 5710 und MF 5711 jetzt auch mit Dyna-4-Getriebe“), beschränkt sich Valtra auf die mittleren Typen A104 und A114 mit dem sogenannten M-Fahrwerk, während die Modelle A74, A84 und A94 mit S-Fahrwerk sowie die Typen A124 und A134 mit L-Fahrwerk weiterhin nur mit dem doch recht einfachen 12/12-Gang-Synchron-Wendegetriebe verfügbar sind – das auch beim A104 und A114 Serienausstattung bleibt.
Mit vier Gängen, vier Lastschaltstufen und lastschaltbarer Wendeschaltung wartet das HiTech-4-Getriebe mit immerhin 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen auf. Auf Wunsch ist eine zusätzliche Kriechgang-Untersetzung für Geschwindigkeiten nach Herstellerangaben von unter 100 m/h bei einer Drehzahl von 1.400 U/min möglich, die eine Verdoppelung der Gangzahl auf 32 vorwärts und ebenso viele rückwärts bewirkt. Laut Valtra verfügen die A-Serie HiTech 4 Traktoren über sechs Geschwindigkeiten im Bereich von 4 bis 12 km/h – das sind nicht mehr als beim einfachen Synchron-Getriebe (siehe Artikel „Valtra stellt die Traktoren der neuen A4-Serie vor“). Der Reiz des HiTech-4-Getriebes dürfte also weniger in der höheren Gangzahl als vielmehr im Vorhandensein von Lastschaltstufen sowie in der bequemen Betätigung sowohl der Gang- als auch der Lastschaltstufen über Wippschalter im in der rechten Seitenkonsole platzierten Valtra Grip-Bedienhebel liegen. Darüber hinaus bieten die Valtra A104 HiTech 4 und der A114 HiTech 4 die Möglichkeit einer automatisierten Betätigung der Lastschaltstufen. Selbstverständlich verfügen auch die HiTech-4-Modelle über die Funktion AutoTraction zum Anhalten und Losfahren rein über die Bremse. Ebenso gibt es die elektrohydraulisch betätigte Zapfwelle wie bisher wahlweise mit den Drehzahlen 540/1000 oder 540/540E/1000. Neu ist allerdings, dass A104 HiTech 4 und A114 HiTech 4 jetzt bereits ab Werk mit Frontzapfwelle und Frontkraftheber ausgestattet werden können.

Weitere Neuerungen bei den A-Serie-Traktoren A104 und A114 HiTech 4 betreffen die Kabine. Neben einem neuen Armaturenbrett ist hier insbesondere die auf Wunsch erhältliche mechanische Kabinenfederung zu nennen. Diese Federung verfügt vorne über eine Lagerung auf Silentblöcken, während hinten Federdämpfer (mit vorab einstellbarer Härte) inklusive Panhardstab zur Seitenstabilisierung zum Einsatz kommen. Ebenfalls neu ist eine optionale elektronische Frontladersteuerung inklusive 3. und 4. Funktion über einen kleinen Joystick in der rechten Armlehne.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Runway Snowbot: Valtra und Nokian Tyres schließen sich in einem autonomen Schneeräumungsprojekt zusammen [5.6.19]

Roboter-Staubsauger und -Rasenmäher sind bereits Realität. Aber lässt sich dieselbe Idee auch auf eine 7-Tonnen-Maschine anwenden, die eine Landebahn vom Schnee befreit? Um dies zu zeigen, haben sich Valtra und Nokian Tyres im März 2019 mit drei weiteren finnischen [...]

Valtra mit neuem Serviceangebot „Connect, Care & Go“ [12.5.19]

Valtra führt mit „Connect, Care & Go“ ein neues Serviceangebot ein, das die Buchung einer Reihe von Serviceleistungen für Valtra Traktoren zum Festpreis ermöglicht. Valtra Connect ermöglicht es, via Smartphone oder PC auf bestimmte Informationen zum Schlepper [...]

Neue luftgefederte Vorderachse AIRES für Valtra N-Serie [28.4.19]

Valtra führt für einen Teil der N-Serie Traktoren jetzt die luftgefederte Vorderachse AIRES als neue Ausstattungsoption ein – bislang gab es für alle Modelle der Valtra N-Serie die, von Fendt übernommene, hydropneumatisch gefederte Vorderachse. Die luftgefederte [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kongskilde führt neues selbstreinigendes Collector-III-Band für JF-Mähwerke ein [30.10.15]

Mit dem neuen Collector III stellt Kongskilde auf der Agritechnica 2015 ein völlig neues Band zur Schwadzusammenlegung für die JF Tripple-Mähwerkskombination GXT 13005 Collector vor. Neben einer verbesserten Schnittgutförderung zeichnet sich das Collector-III-Band [...]

Neuer Rückeanhänger P11+ und neuer hydraulischer Radantrieb uniDRIVE von Pfanzelt [5.12.17]

Pfanzelt stellte auf der Agritechnica 2017 den neuen hydraulischen Radantrieb uniDRIVE vor und erweitert mit dem neuen P11+ die Baureihe der Profi Rückeanhänger nach unten. Wie alle Pfanzelt Profi Rückeanhänger wird auch der neue P11+ über einen Zentralrohrrahmen [...]

Pöttinger zeigt großen Mittenschwader TOP 842 C [15.7.15]

Der neue Doppelschwader mit Mittenablage TOP 842 C ergänzt die TOP C Mittenschwader-Baureihe von Pöttinger mit einem Modell für den professionellen Einsatz nach oben. Die Arbeitsbreite des neuen TOP 842 C beziffert Pöttinger mit 7,7 bis 8,4 m. Wie bei den kleineren [...]