Anzeige:
 
Anzeige:
Startseite > Rubrik: Traktoren > Artikel > Bildergalerie:

Valtra mit neuem Serviceangebot „Connect, Care & Go“

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.5.2019, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bilder: AGCO Deutschland GmbH / Valtra
www.valtra.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Valtra führt mit „Connect, Care & Go“ ein neues Serviceangebot ein, das die Buchung einer Reihe von Serviceleistungen für Valtra Traktoren zum Festpreis ermöglicht.

Valtra Connect ermöglicht es, via Smartphone oder PC auf bestimmte Informationen zum Schlepper zuzugreifen. So können beispielsweise Kraftstoffstand, GPS-Standort, CAN-Bus-Signale, Maschinen-Betriebsanleitungen, etc. abgerufen werden. Darüber hinaus kann der Zugriff auf die Maschinendaten auch Valtra Servicebetrieben gestattet werden. Servicebetriebe können die Daten dann nutzen, die Maschinenwartung zu planen oder Fehler aus der Ferne zu diagnostizieren. Nach einer längeren Pilotphase ist der Service laut Valtra jetzt für Traktoren der N- und T-Serie kommerziell verfügbar und wird ab 2019 auch für Maschinen der A- und S-Serie eingeführt. Alle SmartTouch-Traktoren der N- und T-Serie sind bereits seit Anfang 2018 für Valtra Connect vorgerüstet. Die Aktivierung des Dienstes ist bei Valtra Händler*Innen möglich. Bei neuen Traktoren ist Valtra Connect nach Herstellerangaben bereits im Kaufpreis enthalten, wobei die Nutzung des Services für die ersten drei Jahre kostenlos ist. Eine Nachrüstung von Valtra Connect bei ausgewählten Modellen soll möglich sein.

Valtra Care ist eine Gewährleistungsverlängerung, die Sicherheit vor unerwarteten Reparaturkosten – Verschleiß selbstverständlich ausgenommen – bieten soll. Valtra Care ist nach Herstellerangaben für bis zu fünf Jahre oder 6.000 Betriebsstunden verfügbar.

Das Valtra Go-Servicepaket wird von Valtra Vertriebspartner*Innen angeboten. Es umfasst alle vorgeschriebenen Wartungsarbeiten am Valtra Traktor und kann für bis zu 10.000 Betriebsstunden gebucht werden. Valtra Go soll maximale Einsatzsicherheit, bestmögliche Effizienz und einen maximalen Restwert des Schleppers sicherstellen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

„Traktorerlebnis“: Valtra kündigt neue Q-Serie Traktoren an [10.7.22]

Für den Herbst 2022 kündigt Valtra die neue Q-Serie an. Mit fünf Modellen im Leistungsbereich von 230 bis 305 PS positioniert die AGCO-Marke die neue Baureihe zwischen den bestehenden Serien T und S. Die Unart, Produkte nicht mehr über Sachargumente, sondern über [...]

Valtra: SmartTurn wendet den Traktor am Vorgewende automatisch [29.4.22]

Valtra Traktoren können dank der neuen optionalen Funktion SmartTurn jetzt vollautomatisch am Vorgewende wenden. Zusammen mit der Vorgewendeautomatik Auto U-Pilot und der Spurführung Valtra Guide vervollständigt SmartTurn damit die Automatisierung der Feldarbeiten. Diese [...]

Valtra bietet kostenloses Update auf Section Control 96 mit Multiboom-Funktion [13.4.22]

Mit einem kostenlosen Update von Section Control 36 auf Section Control 96 mit Multiboom-Funktion ermöglicht Valtra jetzt nach eigenen Angaben seiner Kundschaft eine Verbesserung der Precision Farming-Funktionen. Die Teilbreitenschaltung Section Control konnte bisher das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn vereinfacht mit neuer Anbaufeldspritze DELTIS 2 Pflanzenschutz [11.8.16]

Auf der SPACE 2016 (Salon international des Productions Animales), die vom 13. bis 16. September in Rennes, Frankreich stattfindet, wird Kuhn die weiterentwickelte DELTIS 2 Anbaufeldspritze zeigen. Die Verbesserungen inkludieren neben einem größeren Tank eine neue [...]

Kotte erweitert Sortiment mit neuem Saugrüssel Multi 3in1 [7.6.21]

Neu im Kotte garant Gülletechnik-Produktprogramm ist der Saugrüssel Multi 3in1 für den seitlichen Anbau am Güllefass. Durch einen modularen Aufbau eignet sich der neue Kotte garant Saugrüssel Multi 3in1 laut Hersteller für alle klassischen Befüllsituationen. Der [...]

Rehkitz-Rettung: Pöttinger testet SENSOSAFE Prototyp [28.6.20]

Pöttinger stellte 2017 das Assistenz-System SENSOSAFE vor, bei dem Sensoren am Mähwerk oder Zwischenrahmen Jungtiere und kleine Wildtiere erkennen sollen und das Mähwerk automatisch ausheben. Die DLG prämierte SENSOSAFE mit einer Silbermedaille; über die geplante [...]

Neuer Kerner Dreipunkt-Sternradgrubber Corona für den universellen Einsatz [27.12.15]

Kerner präsentierte auf der Agritechnica 2015 mit dem neuen Sternradgrubber Corona eine Maschine, die sich für unterschiedliche Anforderungen bei der Bodenbearbeitung individuell konfigurieren und so universell einsetzen lässt. Der neue Kerner Corona für den [...]