Anzeige:
 
Anzeige:

Dirk Braun siegt beim Chiemgau Cup der STIHL TIMBERSPORTS Series in Ruhpolding

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.7.2016, 7:27

Quelle:
Andreas Stihl AG & Co. KG
www.stihl.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Am 3. Juli 2016 sorgten nicht die Biathleten, sondern Deutschlands beste Sportholzfäller für mitreißenden Sport in Ruhpolding. Beim letzten Ausscheidungswettkampf der STIHL TIMBERSPORTS Series – der Königsklasse im Sportholzfällen – sicherte sich Dirk Braun aus Winterberg (NRW) den Sieg und krönte damit seine starke Leistung in der Chiemgau Arena. Auf dem zweiten Platz landete Robert Ebner aus Ottelmannshausen (Bayern) vor Peter Bauer aus Schmidmühlen (Bayern).

Dirk Braun aus Winterberg gewinnt den Chiemgau Cup der STIHL TIMBERSPORTS Series: In der Chiemgau Arena, Deutschlands größtem Biathlonstadion, ging es beim zweiten und somit entscheidenden Ausscheidungswettkampf der Königsklasse im Sportholzfällen ums Ganze. Die besten Athleten des Landes traten gegeneinander an und boten vor rund 650 Zuschauern eine packendes Sportevent und Action bis zum Schluss. Bei widrigen Wetterbedingungen mit Dauerregen stand am Ende Dirk Braun ganz oben auf dem Podest. Robert Ebner landete auf Platz zwei, Peter Bauer wurde Dritter.

Braun überzeugte mit durchweg starken Zeiten in den ersten fünf Disziplinen. Nur bei der letzten Disziplin Hot Saw, dem Schneiden mit einer getunten Rennmotorsäge, leistete sich der amtierende Deutscher Meister eine Disqualifikation. Da jedoch sein direkter Verfolger Robert Ebner ebenfalls keine gültige Wertung mit seiner Hot Saw erzielen konnte, reichte es für den Winterberger zum Sieg. „Ich freue mich sehr, dass ich den Chiemgau Cup gewinnen konnte. Meine Vorbereitung verlief nicht so wie geplant, doch umso glücklicher bin ich, dass ich heute eine so gute Leistung zeigen konnte. Nun geht es darum, mich auf die Deutsche Meisterschaft in meiner Heimatstadt Winterberg zu fokussieren. Mein großes Ziel ist es, vor heimischer Kulisse einen neuen Weltrekord an der Hot Saw aufzustellen“, so der 46-jährige Forstwirt.

Bevor am Samstagnachmittag die Herren zu Axt und Säge griffen, gingen vormittags bereits die Damen und Nachwuchsathleten an den Start. In einem spannenden Wettkampf sicherte sich Svenja Bauer aus Niddatal (Hessen) den Sieg bei den Damen und unterstrich ihre hervorragende Form mit ihrem zweiten Saisonsieg. Platz zwei und drei belegten Nina Pokoyski aus Marburg und Silke Palmowski aus Minden. Für ein Ausrufezeichen bei den Nachwuchsathleten sorgte Sportstudent Leonard Schäfer aus Köln: In der Chiemgau Arena wurde er bester Rookie vor Jannik Lindner und Christian Eder aus Heidenheim (Baden-Württemberg).

Der Chiemgau Cup war für die Athleten die letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Deutsche Meisterschaft am 13. August 2016 in Winterberg (NRW). Dort geht es für die besten zehn Sportler um den wichtigsten nationalen Titel. Die Teilnehmer werden auf Basis ihrer Leistungen beider Ausscheidungswettkämpfe ermittelt und nur die Top 10 aus beiden Wettkämpfen erhalten ihr Ticket für die Deutsche Meisterschaft. Der Deutsche Meister vertritt dann Deutschland bei der Weltmeisterschaft am 12. November 2016 in Stuttgart.



Mehr über Stihl auf landtechnikmagazin.de:

Premium-Schutz für den Kopf: Das neue Stihl Helmset ADVANCE X-VENT [24.12.17]

Mit dem Helmset ADVANCE X-Vent bietet Stihl nach eigenen Angaben Forstprofis und ambitionierten Privatanwendern einen Premium-Kopfschutz im modernen, exklusiven Design. Das neue Helmset ADVANCE X-Vent überzeugt laut Stihl durch seinen sehr guten Gehörschutz (SNR 29) [...]

Leichteste Profi-Motorsäge ihrer Klasse: Die neue Stihl MS 462 C-M [26.6.17]

Die neue Stihl Motorsäge MS 462 C-M ist laut Stihl das perfekte Arbeitsgerät für die professionelle Forstwirtschaft, denn Ihr Motorgewicht von nur 6 kg macht sie zur leichtesten Hochleistungssäge in der 70 cm³-Hubraumklasse. Zudem verfügt sie nach Herstellerangaben [...]

Stihl führt neues KombiSystem mit optimierten 4-MIX-Motoren ein [23.3.17]

Das Stihl KombiSystem besteht aus einer Antriebseinheit – dem KombiMotor – die mit zwölf verschiedenen Werkzeugen – den KombiWerkzeugen – bestückt werden kann und sich so beispielsweise in eine Motorsense, einen Hoch-Entaster oder eine Bodenfräse verwandelt. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Hardi erneuert Selbstfahrer ALPHA evo [29.3.16]

Hardi hat die selbstfahrende Spritze ALPHA evo einer Komplettüberarbeitung unterzogen und zeigt den Selbstfahrer mit neuem Motor, größerem Spritzmittelbehälter, neuer Federung und einer neuen hydraulischen Spurweitenverstellung. Mit der neuen 5.000-l-Version erweitert [...]

Horsch zeigt neue Sämaschine Avatar SD mit Einscheibenschar [4.12.15]

Mit der neuen Avatar SD zeigt Horsch erstmalig eine Sämaschine, die in der Direktsaat mit Scheiben arbeitet – vormals fanden hier ausschließlich Zinken Verwendung. Hoher Schardruck und ein speziell konzipiertes Einscheibenschar sollen die Avatar für ihren Einsatz [...]

Gülle-Selbstfahrer optimal auslasten mit dem neuen Zunhammer Zuni-Trail [22.11.09]

Arbeitsbreite rauf, Arbeitsgeschwindigkeit runter – mit dieser Formel könnte man den neuen Zuni-Trail von Zunhammer beschreiben, mit dem es nun erstmals möglich ist, das Leistungspotential teurer Gülle-Selbstfahrer auch bei reduzierter Arbeitsgeschwindigkeit besser [...]