Anzeige:
 
Anzeige:

Historische Landtechnik zum Anfassen: Dampf- und Traktorentreffen im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.6.2018, 18:24

Quelle:
Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg
www.kiekeberg-museum.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Dieses Jahr wird wieder Dampf gemacht am Kiekeberg: Am 8. und 9. September 2018 dreht sich wieder alles rund um Dampfmaschinen und historische Dieselrosse. Sechs Dampfmaschinen von 1900 bis 1960 können im Freilichtmuseum in Aktion gesehen werden. Insgesamt sind mehr als 400 historische Traktoren zu der Veranstaltung mit Kultcharakter angemeldet. Die Besucher können die schweren Gefährte von 10 bis 18 Uhr in vollem Einsatz bestaunen. Der Eintritt beträgt 10 Euro für Erwachsene, Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Alle zwei Jahre findet im Freilichtmuseum am Kiekeberg das große Dampf- und Traktorentreffen statt. In diesem Jahr ist die Interessengemeinschaft Historische Motoren (IGHM) mit dabei. Die IGHM berät und unterstützt mit hilfreichen Tipps Sammlerfreunde dabei, ihre historischen Dampfmaschinen und Traktoren zu erhalten. Zum ersten Mal ist auch der dänische „Dampftromleklubben“ aus Holbæk dabei. Sie bringen ihre Vølund Junior Dampfwalze aus dem Jahr 1927 mit. Passend zum Baubeginn der „Königsberger Straße“ ist auch der historische Dampfseilbagger von Peter Meyer in Aktion zu sehen. Zwischen Dampfschwaden und Dieselgeruch schnacken und fachsimpeln die Sammler mit den interessierten Besuchern. Zudem dreschen, sägen und häckseln verschiedenste historische Landmaschinen am Kiekeberg und zeigen Arbeit und den Stand der Technik von 1900 bis 1960.

Noch mehr historische Landtechnik können die Besucher im Agrarium entdecken, der interaktiven Ausstellungswelt des Freilichtmuseums zur Geschichte Gegenwart und Zukunft von Landwirtschaft und Ernährung. Hier sind auf über 3.300 Quadratmetern unter anderem 30 bedeutende Schlepper aus der Zeit des Ersten Weltkriegs bis in die 1960er Jahre ausgestellt, etwa IHC Titan, Wurr Schlepper oder Lanz Bulldog.

Zur Stärkung bietet der Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ regionale Köstlichkeiten an. Das Rösterei-Café „Koffietied“ lockt mit selbst gerösteten Kaffeespezialitäten und frisch gebackenem Kuchen. Außerdem werden weitere Kleinigkeiten für den Hunger zwischendurch auf dem Gelände angeboten.

Weitere Informationen: Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg, Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf, www.kiekeberg-museum.de.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zetor zurück auf der Agritechnica: Vorstellung eines neuen Traktoren-Designkonzeptes [29.10.15]

Auf der Agritechnica 2015 will Zetor eine Design-Studie ihrer Traktoren, basierend auf Entwürfen des italienischen Designstudios Pininfarina, vorstellen. Außerdem sollen Baumuster neuer Maschinen gezeigt werden, die die aktuelle Entwicklung der Marke demonstrieren und [...]

Neu: Kotte-Gülletechnik mit GFK-Behälter [31.3.14]

Auf ihrer Frühjahrsausstellung 2014 zeigte die Firma Kotte erstmalig einen neuen Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für ihre Gülletankwagen. Zukünftig hat der Kunde bei den Garant-Güllefässern die Qual der Wahl: Stahl, Edelstahl oder [...]