Anzeige:
 
Anzeige:

Nachhaltige Landwirtschaft im Farming-Simulator 22 mit John Deere

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.4.2022, 7:25

Quelle:
John Deere Walldorf GmbH & Co. KG
www.deere.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Moderne Technologien für die Präzisionslandwirtschaft werden für die nachhaltige Landbewirtschaftung immer wichtiger. Mit der neuesten Version des Farming-Simulators ist diese Technologie jetzt auch für die breite Öffentlichkeit verfügbar. Spielerisch lässt sich mit Kamera- und Sensortechnik der Aufwand an Pflanzenschutzmitteln und Dünger verringern und somit der ökologische Fußabdruck verbessern.

Damit die Landwirtschaft im Farming-Simulator 22 nachhaltiger wird, hat John Deere nach eigenen Angaben eine Vielzahl von technischen Lösungen bereitgestellt, die heute von modernen Landwirt*Innen eingesetzt werden. So lässt sich zum Beispiel mit Hilfe von Bodenproben, Bodenkarten und Nährstoffsensoren die mineralische und organische Düngung teilflächenspezifisch anpassen. Kameras erfassen den Unkrautbesatz und ermöglichen zielgerichtete Herbizidmaßnahmen. Variable Aussaatmengen sind ebenfalls möglich, um die Pflanzenbestände optimal führen zu können. Die Spieler*Innen haben außerdem die Möglichkeit, Bodenkarten von Dienstleistenden gegen eine Gebühr zu erwerben, wodurch sie Zeit sparen, selbst Bodenproben zu nehmen.

Spieler*Innen, die die Technologien einsetzen, können damit nicht nur die Nachhaltigkeit erhöhen, sondern auch die Ernteerträge steigern. Das lohnt sich, denn dadurch steigern sie den ebenfalls neuen Umwelt-Score. Letztendlich zielen alle Maßnahmen auf eine Verringerung der Umweltbelastung ab.

Die Precision Farming DLC Free Erweiterung ist ab sofort verfügbar. Sie kann direkt auf den PC oder auf die Spielkonsole heruntergeladen werden. Mit mehr als einer Million Downloads war die erste Version der Precision Farming DLC Erweiterung für den Landwirtschafts-Simulator 2019, so John Deere, bereits ein großer Erfolg. Mit der nächsten Generation bietet GIANTS Software der breiten Öffentlichkeit nicht nur die Möglichkeit, ihr Wissen über die moderne Landwirtschaft zu erweitern, sondern rückt zeitgleich auch den Nachhaltigkeitsaspekt in den Fokus des beliebten Videospiels.

Der Precision Farming Free DLC ist eine gemeinsame Entwicklung von John Deere und GIANTS Software, dem Entwickler der erfolgreichsten Landwirtschafts-Simulationsserie. Realisiert wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim, der University of Reading, der Polnischen Wissenschaftsakademie und der spanischen Agrar- und Lebensmittelgenossenschaft Grupo AN. Maßgeblich finanziert hat die Entwicklung das EIT Food. Es ist das weltweit größte Netzwerk für Innovationen im Lebensmittelbereich, das vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT) unterstützt wird. EIT Food möchte damit das Wissen in der Gesellschaft über die moderne Landwirtschaft verbessern.

Veröffentlicht von:



Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere kündigt Ethanol-Motor-Prototyp an [7.11.23]

Auf der Agritechnica 2023 wird John Deere einen 9,0-l-Konzept-Motor ausstellen, der mit Ethanol einsetzbar ist. Dieser Prototyp soll die Überzeugung des Unternehmens verdeutlichen, ein vielseitiges Portfolio zu entwickeln, das verschiedene Lösungen umfasst, die den [...]

John Deere und DeLaval gründen Milk Sustainability Center [3.10.23]

Das digitalen Ökosystem Milk Sustainability Center (MSC), für das John Deere und DeLaval ihre Krädte bündeln, soll Milchviehbetriebe bei der Umsetzung einer effizienteren und nachhaltigeren Produktion unterstützen. Das System ist für weitere Partnerschaften offen und [...]

John Deere Pflanzenöltraktor für Praxistest an Bayerisches Staatsgut Schwarzenau übergeben [23.8.23]

Das europäische Forschungs- und Demonstrationsprojekts „ResiTrac“ verfolgt das Ziel, unabhängig von Kraftstoffimporten zu sein und klimafreundlich Nahrungsmittel zu produzieren. John Deere entwickelt dafür zukunftsweisende Traktoren der Abgasstufe V, die mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zunhammer ZASTA: Andockstation und Fremdkörper-Abscheider in einem [8.2.10]

Um die Pumpe vor Beschädigungen zu schützen und damit teuren Reparaturen vorzubeugen, werden Gülletankwagen häufig mit Fremdkörper-Abscheidern ausgestattet. Nachteil dieser Technik ist neben dem Platzbedarf auch das Gewicht des Auffangbehälters und des ständig [...]

Fliegl stellt neuen Gülle-Saugarm DINO vor [21.9.17]

Um das Absaugen von Gülle insbesondere aus schlecht zugänglichen Güllegruben mit engen Öffnungen zu erleichtern hat Fliegl nach eigenen Angaben den neuen Gülle-Saugarm DINO entwickelt. Der neue DINA lässt sich laut Fliegl nicht nur bei geschlossenen sondern ebenso [...]

Horsch hackt und striegelt! [19.7.19]

Horsch präsentierte diese Woche seine Neuheiten zur Agritechnica 2019. Mit dem Striegel Cura ST, dem Hackgerät Transformer VF und dem Finer LT zeigte das Unternehmen erstmals eine neue Produktline, die insbesondere auf die Bedürfnisse der Hybrid- und Biolandwirtschaft [...]

Massey Ferguson zeigt neue 4-Zylinder-Traktorenbaureihe MF 6700 S [27.11.16]

Mit der neu vorgestellten Traktoren-Baureihe MF 6700 S ersetzt Massey Ferguson nicht nur die Serie MF 6600, sondern präsentiert außerdem sechs 4-Zylinder-Traktoren im Maximalleistungsbereich von 120 bis 175 PS, die die aktuellste Abgasnorm erfüllen und sich durch drei [...]