Anzeige:
 
Anzeige:

Trecker-Tour-Siegerland für den guten Zweck startet zum letzten Mal

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.7.2016, 18:31

Quelle:
Jürgen Rompf, Treckerfreunde Siegerland
www.treckerfreunde-si.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit Vorfreude aber auch ein wenig Wehmut treffen die Treckerfreunde Siegerland derzeit die letzten Vorbereitungen für die 10. Trecker-Tour-Siegerland am 7. August 2016, denn die Jubiläumstour wird zugleich auch die letzte Trecker-Tour für den guten Zweck sein.

Die 10 Jahre waren, so die Veranstalter, außerordentlich erfolgreich und es konnte sehr viel für notleidende Kinder und Kinderhilfsprojekte in Siegen getan werden. Dafür und auch dafür, dass es in all den Jahren weder Unfälle noch Verletzte gegeben habe, seien die Organisatoren, allen voran Hauptorganisator Jürgen Rompf, sehr dankbar. Die letzte Tour bereite er mit einem lachenden und einem weinenden Auge vor. Die Organisation habe ihm immer viel Freude bereitet, doch neue Herausforderungen in Job und Privatleben machen die Entscheidung, das Format nach der Jubiläumstour einzustellen, notwendig. Seiner großen Leidenschaft, den Treckern, werde er aber auch weiterhin treu bleiben und vielleicht werde es irgendwann in der Zukunft ein neues Konzept geben. Am 7. August wird allerdings auf jeden Fall noch einmal Vollgas gegeben.

Ab 8:30 Uhr treffen sich alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Frühstück mit Begrüßung am Bahnhof Ost, wo ab 10:00 Uhr auch der Treckergottesdienst stattfindet, zu dem nicht nur die Teilnehmer der Tour herzlich eingeladen sind. Im Anschluss an den Gottesdienst brechen die Trecker zur großen Ausfahrt auf, von Kaan-Marienborn und Breitenbach nach Feuersbach und schließlich wieder zurück zum Ostbahnhof. Auf vielfachen Wunsch soll auch das legendäre „Schlangenlinienfahren“ wieder Teil der Ausfahrt sein. Für die, die nicht an der Ausfahrt teilnehmen, gibt es während des gesamten Vormittags genügend Zeit, Fahrzeuge zu bewundern, Fragen zu stellen, sich auszutauschen und sich mit herzhaftem Essen zu stärken.

Nach der Rückkehr der Trecker und dem gemeinsamen Mittagessen sind noch einige Programmhighlights vorgesehen: Strongman Julian Groth wird seine bemerkenswerten Fähigkeiten unter Beweis stellen, die Prinzengarde des Käner Karnevalvereins hat ihr Kommen angekündigt und natürlich findet auch 2016 wieder die Wahl zur „Miss Trecker Tour“ statt. Mitmachen können alle interessierten Damen, die sich, so die Veranstalter, gerne dem Anlass entsprechend „zünftig“ kleiden sollten. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht notwendig. Wer mag, kommt einfach am 7. August zum Ostbahnhof. Für die musikalische Untermalung sorgt DJ Bernd Schmidt. Gegen 15:00 Uhr wird sich der Bürgermeister der Stadt Siegen mit einem Grußwort an alle Teilnehmer richten.

Für die Teilnahme an der Treckertour Siegerland für den guten Zweck werden weder Eintritts- noch Startgelder erhoben, Spenden werden allerdings jederzeit gerne – auch schon im Vorfeld – entgegengenommen (Spendenkonto der Treckerfreunde Siegerland: IBAN: DE48 4605 0001 0051 0392 79, Sparkasse Siegen). Bei neun erfolgreichen und spannenden Touren wurden bisher rund 23.000 € für den guten Zweck zusammengefahren. Der Erlös der Tour geht in diesem Jahr an die Kinderärztliche Beratungsstelle für vernachlässigte und misshandelte Kinder, die in 2016 ihr 25jähriges Jubiläum feiert.

Weitere Informationen und aktuelle Hinweise gibt es auf der Seite www.treckerfreunde-si.de.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Horsch zeigt neue gezogene Pflanzenschutzspritze Leeb GS ECO, CCS und CCS Pro [3.12.17]

Mit den neuen Ausstattungsvarianten ECO, CCS und CCS Pro erweitert Horsch die Variabilität der Horsch Leeb GS Familie, der Profispritzen mit Edelstahltank, und führt im Zuge dessen neue Horsch Software ein. Die neuen Leeb 6 GS (6.000 l), Leeb 7 GS (7.000 l) und Leeb 8 GS [...]

Fendt erneuert Feldhäcksler Katana 65 und 85 [19.5.16]

Neben einigen eher kleineren Änderungen an der Ausstattung des Feldhäckslers Katana 65, ist die wichtigste Neuerung, dass Fendt nun auch den Katana 65 mit einem MTU-Motor ausrüstet und der Katana 85 nun die aktuelle Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4f erfüllt. Statt des [...]

Kverneland zeigt neuen Mittelschwader Vicon Andex 804 [9.5.16]

Mit dem neuen Andex 804 erweitert Kverneland die Vicon Mittelschwader-Baureihe um ein Modell, dessen robuste Konstruktion ihn insbesondere für die Arbeit auf schwierigem und anspruchsvollem Terrain prädestinieren soll. Kverneland hebt besonders das neue Design hervor, das [...]