Anzeige:
 
Anzeige:

Competence Center ISOBUS präsentiert mit CCI A3 erstes ISOBUS Zusatzbediengerät mit Touch-Display

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.6.2018, 7:21

Quelle:
Competence Center ISOBUS e.V.
www.cc-isobus.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) präsentiert das erste ISOBUS Zusatzbediengerät (AUX-N), das dem Fahrer immer anzeigt welche Funktionen er betätigen kann. Anstatt unbeschrifteter Knöpfe besitzt das CCI A3 ein Touch-Display und zeigt individuelle Symbole von der ISOBUS Maschine. Wechselrahmen ermöglichen unterschiedliche Layouts, je nach Einsatzzweck. Vibrationsfeedback gibt eine fühlbare Rückmeldung bei Betätigung einer „Taste“.

Bislang verfügbare ISOBUS Zusatzbediengeräte sind als Handgriffe, Joysticks oder Schalterboxen ausgeführt. Eines haben alle gemeinsam: Die Tasten sind unbeschriftet oder nur mit einem generischen Symbol versehen. Der Fahrer muss sich merken welche Taste die gewünschte Funktion auslöst. Das CCI vereint neue Technologien sinnvoll miteinander und schafft eine neue Bedienung von Landmaschinen.

Das CCI A3 kann mit verschiedensten Funktionen von unterschiedlichen Maschinen belegt werden. Der Fahrer kann diese Belegung nach seinen Wünschen anpassen und Funktionen verschieben. Das grafische Display visualisiert die Funktionen mit Symbolen, die von Maschinen über den ISOBUS bereitgestellt werden. Der Fahrer sieht jederzeit welche Funktionen verfügbar sind. Darüber hinaus kann die Maschine weitere Informationen mitteilen, zum Beispiel ob eine Pflanzenschutzspritze eingeschaltet ist oder nicht.

Das CCI A3 ist mit vielen verschiedenen ISOBUS Maschinen kompatibel, lässt sich aber für den jeweiligen Einsatzzweck flexibel anpassen. Verschiedene Wechselrahmen werden automatisch vom Gerät erkannt. Sie geben nicht nur eine fühlbare Orientierung, sondern bestimmen auch das Layout. Für jeden Einsatzzweck ist eine unterschiedliche Anzahl von Tasten möglich. Besonders hilfreich sind die größeren Tasten für wichtige Funktionen. Beispielsweise werden der Hauptschalter bei Pflanzenschutzspritzen und die Schieberöffnung bei Düngerstreuern größer ausgeführt. Wenn eine Maschine besonders viele Bedienelemente erfordert, können die Tasten kleiner definiert werden, so dass mehr Funktionen auf einer Ebene Platz finden.

Die Trennstege der Wechselrahmen grenzen die Tasten fühlbar voneinander ab und ermöglichen eine blinde Bedienung. Erstmalig wird im landtechnischen Bereich ein haptisches Feedback bei Betätigung einer Taste durch Vibration erzeugt. Zusätzlich ertönt ein akustisches Signal. Das CCI A3 gibt immer eine deutliche Rückmeldung, wenn eine Funktion ausgelöst wurde.

Mehr über Competence Center ISOBUS e.V. auf landtechnikmagazin.de:

Neue Software für CCI 50, 100 und 200 ISOBUS-Terminals [29.3.18]

Mit Version 6 stellte das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) auf der Agritechnica 2017 eine neue Software für die Terminals CCI 50, CCI 100 und CCI 200 vor. Die grundlegend neu entwickelten Apps CCI.Control, CCI.Command arbeiten laut CCI enger zusammen, die Kartenansicht [...]

Competence Center ISOBUS stellt neues ISOBUS Terminal CCI 1200 vor [12.11.17]

Das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) stellt mit dem CCI 1200 sein neuestes ISOBUS Terminal vor. Das 12,1 Zoll große Display bietet ein flexibles Layout zur Anpassung an den Einsatzzweck und Multi Touch Bedienung. Zwei integrierte Universal Terminals (UT) ermöglichen [...]

Frank Meyering ist neuer CCI Geschäftsführer [13.9.16]

Frank Meyering (42) übernimmt die Geschäftsführung des Competence Center ISOBUS e.V. (CCI). Er folgt in dieser Funktion auf Timur Dzinaj, der die Geschäftsführung des Vereins seit 2009 innehatte und zukünftig auf eigenen Wunsch in veränderter Funktion für das CCI [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Landini führt neue Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i ein [6.7.14]

Mit zusammen sechs Modellen decken die neuen Landini Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i einen Nennleistungsbereich von 131 bis 175 PS ab. Bei grundsätzlich identischem Aufbau gibt es dennoch einen markanten Unterschied zwischen den beiden neuen Landini [...]

Die neuen Krone Feldhäcksler Big X 480 und Big X 580 [7.4.14]

Als Agritechnica-Neuheit zeigte Krone im November letzten Jahres in Hannover die neuen kleinen Feldhäcksler-Modelle Big X 480 und Big X 580, die den bisherigen Big X 500 ersetzen. Von ihrem Vorgänger unterscheiden sich die neuen Typen insbesondere durch ein kleineres [...]

Große Modellvielfalt bei den neuen Deutz-Fahr Serie 6 Agrotron 6-Zylinder-Traktoren [10.7.16]

Wer sich zukünftig für einen 6-Zylinder-Traktor aus der Deutz-Fahr Serie 6 Agrotron interessiert, hat die Qual der Wahl. Drei Getriebevarianten – davon zwei mit neuem 6-fach-Lastschaltgetriebe und eine stufenlose TTV-Version – ergeben bei sechs Grundmodellen nicht [...]

Annaburger führt neuen Tridem-Muldenkipper EcoLiner HTS 33.12 mit hydraulischem Fahrwerk ein [28.1.18]

Optimiertes Eigengewicht, hohe Nutzlast, bodenschonend auf dem Feld und bestmögliche Fahreigenschaften auch auf unebenen Feldwegen: Diese Anforderungen erfüllt laut Annaburger der neue Tridem-Muldenkipper EcoLiner HTS 33.12 mit hydraulischem Fahrwerk. Der HTS 33.12 mit [...]

Neue Modelle 100WK und 120WK erweitern Schuitemaker Güllewagen-Baureihe Perfekta [12.4.14]

Mit dem Vakuumtankwagen 84WK präsentierte Schuitemaker im vergangenen Jahr den ersten Vertreter einer neuen Perfekta-Güllewagen-Serie. Dem Perfekta 84WK mit 8.400 Liter Tankinhalt, das sich laut Schuitemaker insbesondere durch einen niedrigen Schwerpunkt und damit durch [...]

Claas stellt neue Traktoren-Baureihe ATOS 200 und 300 vor [23.11.14]

Claas präsentierte auf der Eima in Bologna/Italien kürzlich die neuen ATOS 200 und 300 Traktoren als Nachfolger der Baureihe Celtis. Produziert werden die, mit der Deutz-Fahr Serie 5G weitestgehend identischen, Traktoren bei Same Deutz-Fahr im italienischen Treviglio. Die [...]