Anzeige:
 
Anzeige:

Das Sencrop-Wetternetz wird immer dichter – bereits mehr als 250 private Wetter-Netzwerke aktiv

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.4.2021, 7:24

Quelle:
Sencrop
www.sencrop.com

Anzeige:
Anzeige:

Das französische Unternehmen Sencrop hat nach eigenen Angaben die Marke von 250 privaten Netzwerken in Europa überschritten. Inzwischen wurden nach Unternehmensangaben bereits mehr als 15.000 Wetterstationen installiert, viele davon wurden zu privaten Netzwerken verknüpft. Damit bietet Sencrop der Landwirtschaft und ihren Partner*Innen wie Berater*Innen, Agrarhandel, Erzeugergemeinschaften und Lieferant*Innen aus den Bereichen Pflanzenschutz und Düngung nach eigenen Angaben ein in Europa einzigartiges Tool mit ultra-lokalen Echtzeit-Wetterdaten. In Deutschland ist Sencrop zwar erst seit Ende 2019 aktiv, hat aber nach Unternehmensangaben bereits mehr als 500 Stationen platziert.

Die digital vernetzten Wetterstationen bieten, so Sencrop, allen Nutzer*Innen die Möglichkeit, vom Schreibtisch oder auch von unterwegs aus genau zu verfolgen, was auf den Feldern geschieht, um so ihre Arbeitsplanung zu optimieren. In Echtzeit kann hierfür auf die präzisen Wetterdaten zugegriffen werden, um beispielsweise schnellstmöglich optimale Entscheidungen für Pflege- und Pflanzenschutzmaßnahmen zu treffen.

Der gemeinsame Nutzen: Zusätzlich zu den von der eigenen Station gesammelten Informationen, können Landwirt*Innen oder Beratende auf Daten von Stationen anderer Landwirt*Innen innerhalb eines privaten Netzwerks zugreifen. Es werden die Stationen ausgewählt, die von Interesse sind und für die eine gemeinsame Freigabe besteht. Alle entsprechenden Wetterdaten über ein bestimmtes Gebiet der Region können ultra-lokalisiert abgerufen werden.

Auf diesem Wege wird, so Sencrop, die Beziehung zwischen Beratenden und Landwirt*In digital ausgebaut und deutlich enger geknüpft, da der Austausch bei der laufenden Beratung durch die präziseren Wetterdaten stark verbessert wird, was besonders für Beratungssituationen wie Krankheiten, Schädlingsbefall und bei der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln nützlich ist.

Zusätzlich können über Smartphone, Tablet oder PC direkt Benachrichtigungen eingestellt werden. So wird vor sich anbahnendem Krankheitsdruck gewarnt und lokale Risiken, die zu Ertragsverlusten führen könnten wie beispielsweise Kraut- und Knollenfäule bei Kartoffeln, Septoria-Blattdürre bei Weizen, falscher Mehltau der Weinrebe werden zeitnah und zutreffend vorausgesagt.

Weitere Informationen zu den Sencrop Wetterstationen gibt es im Artikel „Sencrop bietet vernetzte Wetterstationen auf dem deutschen Markt an“.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

APV erweitert Variostriegel-Baureihe mit VS 150 M1 und VS 300 M1 nach unten [6.4.20]

Der österreichische Hersteller APV erweitert die Variostriegel-Baureihe VS mit dem VS 150 M1 und VS 300 M1 um Modelle mit 1,7 m respektive 3,2 m effektiver Arbeitsbreite. Zusammen mit den bestehenden Modellen VS 600 M1, VS 750 M1, VS 900 M1 und VS 1200 M1 umfasst die [...]

altek präsentiert Vari Flow System und Multi-eSpray Abschaltventil [20.5.16]

Mit der Neuvorstellung des Vari Flow zeigt altek ein System zur Regulierung der variablen Ausbringmenge jeder einzelnen Düsenposition entlang des Spritzgestänges. Das neue CAN-Bus gesteuerte Multi-eSpray Abschaltventil ist als Zweifach- oder Vierfachdüsenträger [...]

Schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk für Güllewagen und neue Gülle-Injektoren von Kotte [18.1.12]

Die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste hat ein hydraulisch schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk in verstärkter Ausführung für Güllewagen entwickelt, welches beim Fahren im Hundegang mit Einarbeitungs- oder Schleppschuhtechnik erforderlich ist. Mit dem neuen, schwenkbaren [...]