Anzeige:
 
Anzeige:

Deutz TCD 9.0 als DIESEL OF THE YEAR ausgezeichnet

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.4.2018, 18:23

Quelle:
DEUTZ AG
www.deutz.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie die Deutz AG mitteilt, zeichnet das Fachmagazin DIESEL den neuen Deutz Motor TCD 9.0 mit dem Award DIESEL OF THE YEAR 2018 aus. Der Vierzylinder mit neun Litern Hubraum leistet nach Herstellerangaben 300 kW und ist speziell für schwere Bau- und Landmaschinen konzipiert.

Der renommierte DIESEL OF THE YEAR Award wird jährlich für den innovativsten Motor vergeben. Die Preisverleihung wird im Rahmen der internationalen Baumesse Intermat 2018 (23. bis 28. April) in Paris erfolgen. Deutz hatte den Award bereits 2010 für seinen kompakten TCD 2.9 erhalten. Das Magazin DIESEL berichtet seit 22 Jahren über die Entwicklung, Fertigung und Anwendung von Dieselmotoren. Der jetzt ausgezeichnete TCD 9.0 wurde zudem erst kürzlich vom Fachmagazin „OEM Off-Highway“ unter die „Top 10 Neue Produkte 2017“ gewählt (siehe Artikel „OEM-Off-Highway-Magazin wählt DEUTZ TCD 9.0 in die „Top 10 Neue Produkte 2017““).

Der neue Deutz TCD 9.0 Reihenvierzylinder mit 300 kW Leistung und 1.700 Nm Drehmoment ist Teil einer neuen Motorenfamilie – zusammen mit den TCD 12.0 (400 kW / 2.500 Nm) und TCD 13.5 (450 kW / 2.800 Nm) Reihensechszylindern erweitert er die Deutz Leistungsbandbreite nochmals deutlich nach oben (Leistungs- und Drehmomentangaben sind Herstellerangaben). Das Familien-Plattformkonzept besitzt eine einheitliche Kundenschnittstelle sowie eine identische Vorder- und Rückseite, die die Integration und Wartung der Motoren deutlich vereinfacht. Der Gleichteileanteil beträgt laut Deutz zirka 65 Prozent. Am oberen Ende der Deutz Leistungsbandbreite ergänzt zukünftig der TCD 18.0 Reihensechszylinder mit laut Hersteller 620 kW und 3.600 Nm die Familie. Die Serieneinführung aller vier Motoren soll ab 2019 zur EU Stufe V erfolgen. Deutz deckt damit nach eigenen Angaben gezielt schwere Bau- und Landmaschinen mit hohen Leistungs- und Drehmomentbedarfen ab.

Die neuen Motoren sind technisch hochentwickelt und verfügen laut Deutz unter anderem über Querstrom-Zylinderköpfe, eine Down-Speeding-Funktion zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs und des Betriebsgeräuschs sowie ein Common-Rail-System mit 2.200 Bar Einspritzdruck. Die Kraftabnahme ist nach Herstellerangaben sowohl auf der Riemen- als auch auf der Schwungradseite bis zu 100 Prozent möglich. Der TCD 9.0 Vierzylinder erzielt dabei laut Deutz dank dynamischer Ausgleichsmassen die gleiche Laufruhe, wie die größeren Sechszylinder.

Michael Wellenzohn, Mitglied des Vorstands der Deutz AG für den Bereich Vertrieb/Service & Marketing: „Die Auszeichnung zum DIESEL OF THE YEAR ehrt uns und zeigt zugleich, dass das Konzept dieses Antriebs überzeugt. Wir bieten eine fortschrittliche technische Basis, die zudem unseren oberen Leistungsbereich deutlich erweitert und damit neue Anwendungen abdeckt.“

Mit den neuen Reihenmotoren setzt Deutz nach eigenen Angaben in der Leistungsspitze auf starke Dieselmotoren, die für Schwerlastanwendungen technisch und wirtschaftlich die passende Lösung darstellen. Im unteren Leistungsbereich bietet Deutz zukünftig auch elektrifizierte Antriebe im Rahmen seiner E-Deutz Strategie an. Kunden können so laut Deutz modular die jeweils optimale Kombination aus konventionellen und elektrischen Antriebskomponenten für ihre Applikationen wählen. Ziel ist die deutliche Verbesserung von Emissionen und Effizienz. Deutz zielt so nach eigenen Angaben auf die Marktführerschaft bei innovativen Antriebssystemen im Off-Highway-Bereich ab und positioniert sich frühzeitig im Wettbewerb.



Mehr über Deutz AG auf landtechnikmagazin.de:

Deutz gibt finale Zahlen zum 1. Quartal 2018 bekannt: Umsatz und operatives Ergebnis deutlich gesteigert [15.5.18]

Nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen am 13. April 2018 hat die Deutz AG kürzlich ihre Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2018 veröffentlicht. Der Auftragseingang erhöhte sich im Vorjahresvergleich nach Unternehmensangaben um 42,6 % auf 574,9 Millionen Euro. Im [...]

Deutz zeigt ersten Off-Highway Hybrid-Antrieb [9.5.18]

Deutz präsentierte auf der internationalen Bau- und Infrastruktur-Messe Intermat 2018 in Paris sein erstes Off-Highway Hybrid-Konzept. Mit der Kombination aus einem TCD 2.9 Dieselmotor und einer 55 kW E-Maschine nimmt das 2017 etablierte E-Deutz Programm jetzt Fahrt auf [...]

Überprüfung von Wertansätzen bei Joint Venture Deutz Dalian [30.4.18]

In einer Ad-hoc-Mitteilung vom 17.04.2018 informiert die Deutz AG darüber, dass im Rahmen einer vom Vorstand der Deutz AG initiierten Prüfung strategischer Optionen beim Joint Venture Deutz (Dalian) Engine Co., Ltd. mit Sitz in Dalian (China), nachfolgend „Deutz [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr führt neue Spezialtraktoren 5 DS / DV / DF und 5 DF Ecoline ein [24.5.17]

Deutz-Fahr bringt die neuen Spezialtraktoren 5 DS, 5 DV, 5 DF und 5 DF Ecoline auf den Markt, die den Agroplus S/V/F Schmalspurtraktoren nachfolgen. Alle Varianten berücksichtigt, bietet die neue Deutz-Fahr Schmalspurschlepper-Baureihe mehr als 40 Modelle zur Auswahl, die [...]

Wannenkipper und Zubringerfass kombiniert – Krampe stellt neues Wechselsystem vor [28.11.16]

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH präsentierte auf der EuroTier 2016 erstmals ihr neues Transportsystem, bei dem ein Wannen- oder Zweiseiten-Kipper sowie ein Zubringerfass für den Gülletransport wechselweise auf einem Fahrgestell eingesetzt werden können. Krampe betont die [...]

Fliegl zeigt neues Gülleverteil-Gestänge SlurryJib mit Ultraschall-Steuerung [25.10.15]

Fliegl stellt mit dem neuen SlurryJib ein aktives Gestänge vor, dass bodennahe Gülle-Ausbringung mittels Schleppschuhtechnik in einer neuen Form ermöglichen soll. Fliegl unterstreicht besonders die Höhenführung via Ultraschall, den Stahlfachwerk-Aufbau, die Dämpfung [...]