Anzeige:
 
Anzeige:

Entwicklung von fliegenden, autonomen Obstpflückrobotern: Kubota investiert in Tevel

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.2.2021, 7:24

Quelle:
Kubota (Deutschland) GmbH
www.kubota-eu.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kubota hat in einer Series-B-Investitionsrunde mit einem Gesamtvolumen von 20 Millionen US-Dollar in das israelische Start-up Tevel investiert, das als Marktführer für autonome Obstpflücker gilt. Gegründet im Jahr 2017 entwickelt Tevel heute autonome Flugroboter für die Obsternte, die mit auf KI mit Computer Vision, fortschrittlicher Robotik, Elementen aus der Luftfahrttechnik, modernster Flugsteuerung sowie Datenfusion und -erkennung arbeiten.

Mit dem aktuellen Investment in das Start-up Tevel will Kubota seine Innovations-Offensive weiter vorantreiben, um die Innovationsphilosophie zu beschleunigen sowie neue Geschäftsmöglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen im Agrar-Umfeld zu schaffen.

Kubota erläutert, dass jährlich weltweit über 800 Millionen Tonnen Obst auf einer Fläche von 70 Millionen Hektar angebaut werden – was einem jährlichen Marktwert von 1 Billion US-Dollar entspräche. Jährlich würden über 100 Milliarden US-Dollar für die Obsternte ausgegeben und über 10 Millionen Zeitarbeiter rekrutiert, um das Obst zu pflücken. Doch es werde zunehmend schwieriger, Saisonarbeitskräfte zu finden, zu schulen und temporär unterzubringen. Die Rekrutierung und der Einsatz der Arbeitskräfte können die Rentabilität einer Saison gefährden – gleichzeitig können Probleme beim Einsatz der Arbeitskräfte dazu führen, dass die Früchte nicht innerhalb des kurzen und wettbewerbsfähigen Zeitfensters geerntet werden können.

Mit den 2019 gegründeten Innovationszentren in Japan und Europa (Niederlande) konzentriert sich Kubota eigens auf die Schaffung neuer Geschäftsideen, Produkte und Dienstleistungen. In Zusammenarbeit mit externen Partnern wie AgTech-Start-ups, landwirtschaftlichen Betrieben, Forschungsinstituten und Universitäten entwickelt Kubota Lösungen in den Bereichen Ernährung, Wasser und Umwelt.
„Durch weitere Innovationen werden wir auch in Zukunft einen Beitrag für die Welt in den Bereichen Nahrung, Wasser und Umwelt leisten und dabei unseren Blick auf unsere Gesellschaft nach der Pandemie konzentrieren“, sagt Yuichi Kitao, Chairman und Representative Director, Kubota Corporation.
„Mit unserer Investition in Tevel sind wir eine Partnerschaft mit einem der fortschrittlichsten Technologieunternehmen im Bereich der Obsternte eingegangen. Kubota ist bestrebt, die Probleme der Obsterzeuger zu lösen, indem es ihnen Sicherheit in Bezug auf Erntezeitpunkt und -qualität bietet und sich mit der zunehmenden Arbeitskräfteproblematik auseinandersetzt, mit der die Landwirte heutzutage konfrontiert sind“, erklärt Peter van der Vlugt, General Manager des Innovationszentrums Europa.



Mehr über Kubota auf landtechnikmagazin.de:

Kubota Kompakttraktoren-Baureihen L1 und L2 jetzt mit Stufe-V-Motoren [25.4.21]

Kubota rüstet die Kompakttraktoren der Baureihen L1 und L2 ab sofort mit Motoren aus, die die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V erfüllen. Zudem wurde im Zuge des Updates auch das Design aktualisiert. In der neuen Serie L1 stehen die Modelle L1-452, L1-522 und L1-552 [...]

Neue Escorts-Kubota Kompakttraktoren-Serie EK1 [15.2.21]

Mit dem neuen EK1-261 präsentiert Kubota das erste Modell der Kompakttraktoren-Serie EK1, die in Zusammenarbeit mit dem indischen Traktorenhersteller Escorts Limited entwickelt wurde. Der neue EK1-261, der für Hobby-Landwirte und Privatleute konzipiert wurde, soll im [...]

Überwachung von Obstbäumen: Kubota investiert in SeeTree [5.1.21]

Nach eigenen Angaben investiert Kubota 30 Millionen US-Dollar in SeeTree, den Technologieführer im Bereich der intelligenten Überwachung der Gesundheit von Bäumen und Gehölzen. In einer Series-B Finanzierungsrunde hat Kubota nach Unternehmensangaben 30 Millionen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M [5.2.18]

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen [...]

Soja dezentral toasten mit dem EST EcoToast 100 [10.3.15]

Mit dem EcoToast 100 bietet EST bereits seit einigen Jahren auf dem österreichischen Markt ein Produkt zur dezentralen Wärmebehandelung von Soja an. Die Firma agrel (agrel GmbH agrar entwicklungs labor, www.agrel.de) aus dem niederbayerischen Arnstdorf hat es sich jetzt [...]

Case IH Magnum: Update und neue Rowtrac-Modelle [12.6.15]

Analog zur T8-Serie von New Holland wurden auch die Case IH Traktoren der Magnum-Baureihe vor kurzem einem Update unterzogen, das vor allem die Motorisierung betrifft, aber auch kleinere Änderungen bei Design und Komfort- respektive Zusatzausstattungen beinhaltet. Ebenso [...]

Futterverschmutzung reduzieren mit der neuen Zunhammer Duplo-Düse für Gülle-Schleppschuhverteiler [26.10.20]

Zunhammer führt die neue Duplo-Düse als Ausstattungsoption für die hauseigenen Gülle-Schleppschuhverteiler ein. Im Vergleich zum Standard-Schleppschuh halbiert die Duplo-Düse den Strichabstand der Gülleauslässe. Futterverschmutzungen auf Grünland können so [...]