Anzeige:
 
Anzeige:

FPT Industrial präsentiert neuen Hybridmotor F28

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.4.2020, 7:34

Quelle:
ltm-ME, Bild: CNH Industrial
www.fptindustrial.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

FPT Industrial zeigte auf der CONEXPO 2020 (Las Vegas, USA, 10. bis 14.3.) den Hybridmotor F28 vor, der im November schon als Diesel- und Erdgas-Variante gezeigt wurde. FPT Industrial konzipierte den F28 mit integriertem Schwungrad als modularen, leistungsstarken Motor vor allem für Bau- und Landmaschinen.

Beim neuen FPT F28 Hybridmotor handelt es sich um einen 4-Zylinder-Reihenmotor mit 2,8 l Hubraum, der nach Herstellerangaben (ohne Angabe einer Norm) bei 2.500 U/min eine Maximalleistung von 55/74 kW/PS bietet und bei 1.400 U/min über ein maximales Drehmoment von 375 Nm; das Öl-Service-Intervall beziffert FPT mit 600 Stunden. Der Elektromotor liefert FPT zufolge eine Dauerleistung von 20/27 kW/PS und eine Spitzenleistung von 30/40 kW/PS. FPT betont, gerade für leichte Baumaschinen wie Kompaktlader, Walzen und Baggerlader sei eine solch hohe Spitzenleistung zeitweise sehr wichtig, um bestimmte Aufgaben ausführen zu können.

FPT Industrial führte den F28 auf dem nordamerikanischen Markt bereits im November 2019 als Diesel- sowie Erdgas-Motor ein. Schon im Februar 2020 konnte sich das Unternehmen über die Auszeichnung „Diesel of the Year 2020“ freuen, mit der der F28 prämiert wurde – einerseits wegen seiner innovativen Merkmale und andererseits auf Grund des modularen Ansatzes, der für identische Schnittstellen und identischen Hubraum beider Versionen sorgt.
FPT unterstreicht, der F28 sei einerseits leistungsstark und kompakt, überzeuge aber andererseits auch durch den geringen Wartungsaufwand, ein verbessertes Einschwingverhalten sowie niedrige Gesamtbetriebskosten.

Den F28 Motor sowohl als Diesel-, Erdgas- als auch als Hybrid-Variante anzubieten, ist Teil der FPT Multi-Power-Lösungs-Strategie. Der F28 leistet in der Diesel-Variante (4-Zylinder, 2,8 l Hubraum) bei 2.300 U/min maximal ebenfalls 55/74 kW/PS und verfügt nach Herstellerangabe auch über 375 kW. Er kann sowohl mit ecEGR und DOC bestellt werden, um Tier 4 Final zu erfüllen oder mit ecEGR, DOC und DPF, um die EU-Abgasnorm der Stufe V zu erfüllen.
Der F28 NG wird zu 100 % mit Erdgas betrieben und verfügt über den gleichen Hubraum, die gleichen Schnittstellen und die gleichen Grundkomponenten wie der Diesel. Ein Drei-Wege-Katalysator übernimmt die Nachbehandlung. FPT Industrial empfiehlt den Betrieb mit Bioerdgas, um die CO2-Emissionen geradezu auf Null zu reduzieren.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über FPT auf landtechnikmagazin.de:

CO2-neutrale Barolo-Lese mit New Holland TK Methane Power Raupenschlepper Prototyp [28.9.21]

Im Rahmen des #Renaissance Weinlesefestes auf dem Weingut Fontanafredda in Serralunga d'Alba (Cuneo, Italien) fand kürzlich die erste quasi CO2-neutrale Barolo-Lese statt. Die kostbaren Trauben des Cru Vigna La Rosa, die einen Barolo hervorbringen, wurden mit Hilfe des [...]

FPT Industrial stellt neuen F34 Motor, Cursor 9 PowerPack und neues Cursor X Konzept vor [22.4.20]

Auf der CONEXPO 2020 (Las Vegas, USA) präsentierte FPT Industrial den Tier4-kompatiblen 4-Zylinder-Motor F34 in zwei Versionen, eine PowerPack-Ausführung des Cursor-9-Motors, bei der alle alle wichtigen Nachbehandlungskomponenten bereits vormontiert sind und das [...]

FPT Industrial zeigt neuen R22 Motor auf der Intermat 2015 [21.4.15]

FPT Industrial zeigt auf der gerade in Paris stattfindenden Intermat 2015 neben der patentierten HI-eSCR Abgas-Nachbehandlungstechnologie in Halle 5B, Stand L041 auch den größten und kleinsten Motor aus dem FPT-Produktsortiment: den Cursor 16 und den neuen R22. Beim [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erweitert CONVIO und CONVIO FLEX Band-Schneidwerke nach unten [9.9.19]

Zusammen mit der neuen LEXION Mähdrescher-Generation stellt Claas auch die Draper-Schneidwerke CONVIO und CONVIO FLEX in neuen, schmäleren Arbeitsbreiten vor, wodurch sie sich nun auch mit dem kleineren TUCANO einsetzten lassen. Insgesamt wurden beide Baureihen auf vier [...]

Mahindra debütiert mit Traktoren der Baureihen 6000, 7000 und 9000 [1.11.17]

Der zur indischen Mahindra & Mahindra Group gehörende Unternehmensbereich Landtechnik (FES) stellt erstmals auf der Agritechnica aus und zeigt neue Traktoren der Baureihen 6000, 7000 und 9000 sowie Erntemaschinen und Arbeitsgeräte. Die neuen Mahindra Traktoren der [...]

Überarbeitetes 4-Schüttler-Modell TC 4.90 in der TC-Mähdrescher-Baureihe von New Holland [10.8.14]

New Holland verbessert in seiner Mittelklasse-Mähdrescher-Baureihe auch das 4-Schüttler Modell TC 4.90 und ändert im Zuge dessen die Typenbezeichnungen der drei auf der Agritechnica 2013 vorgestellten überarbeiteten 5-Schüttler-Modelle. Alle vier Modelle der [...]

Massey Ferguson führt neue Traktoren-Serie MF 4700 M ein [21.6.20]

Bereits zur Agritechnica 2019 hatte Massey Ferguson die Global Series Traktoren MF 5700 und MF 6700 in die neue Baureihe MF 5700 M überführt und das zusätzliche „M“ als Kennzeichen seiner Traktoren mit „mittlerem Ausstattungsniveau“ eingeführt. Jetzt [...]

Neuer Vredo VT4556 Gülle Trac mit mehr Leistung [17.4.18]

Vredo löst mit dem neuen zweiachsigen Gülle Trac VT4556 den bisherigen VT4546 ab. Von seinem Vorgänger unterscheidet sich der neue Vredo Gülle-Selbstfahrer durch den neuen Motor und einige weitere Detailänderungen wie etwa eine optimierte Gewichtsverteilung. Mehr [...]