Anzeige:
 
Anzeige:

Mehr Sicherheit beim Rangieren: Farmtech stellt Safe Reverse Rückfahrwarnsystem für Muldenkipper Durus 2000 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
27.10.2015, 7:27

Quelle:
Farmtech d.o.o.
www.farmtech.eu

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Um die Gefahren beim Zurücksetzen und Rangieren größerer landwirtschaftlicher Muldenkipper zu reduzieren, stellt Farmtech als Neuheit zur Agritechnica 2015 das Rückfahrwarnsystem Safe Reverse für den Muldenkipper Durus 2000 vor.

Das Warnsystem Safe Reverse arbeitet mit dem modernen Bremssteuergerät EBplus, Drehrichtungssensoren und zwei Ultraschall-Abstandssensoren, die laut Farmtech gut geschützt unter der Hauptkipplagerung angebracht sind. Verringert sich bei Rückwärtsfahrt des Kippers der freie Abstand auf weniger als drei Meter, wird der Fahrer durch Blinkzeichen an den seitlichen Begrenzungsleuchten gewarnt. Gleichzeitig ertönt ein Warnton und signalisiert die drohende Kollision. Wird der Abstand noch weiter verringert, steigt die Blinkfrequenz. Wenn der Fahrer die Rückwärtsfahrt trotz des erkannten Hindernisses fortsetzt, wird ab einer Entfernung von einem Meter die Fahrzeugbremse automatisch aktiviert. Dies geschieht zunächst in Intervallen. Wird die Distanz von einem halben Meter unterschritten, dann wird der Muldenkipper vollständig eingebremst, die Räder werden dabei abhängig vom Beladungszustand blockiert. Als Alarmmeldung wird der Signalton zum Dauerton. Sobald der Fahrzeugführer die Fahrtrichtung wechselt, wird das Safe-Reverse-System deaktiviert.

Zusätzlich zur Erkennung von Hindernissen im toten Winkel des Muldenkippers bietet der Durus 2000 in der EBplus-Ausstattung eine automatische, lastabhängige Bremskraftregelung (ALB) und ein Antiblockiersystem (ABS). Zudem kann durch den Winkelsensor auch der aktuelle Beladungszustand überwacht werden. Eine Warnleuchte zeigt das Erreichen des höchstzulässigen Gesamtgewichtes an und vermeidet so eine unerlaubte Überladung.

Die Muldenkipper-Baureihe Durus umfasst übrigens vier Grundmodelle mit Gesamtgewichten zwischen 16 und 33 Tonnen. Der Zweiachs-Muldenkipper Durus 2000 bietet nach Herstellerangaben bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 20 t eine Schüttgut-Nutzlast von 14,1 t, das Leergewicht beträgt 5,9 t. Er erfordert laut Farmtech einen Zugschlepper ab 90 kW/123 PS. Die Mulde ist aus Stahlblech mit verstärkten Seitenwänden gefertigt und wird durch geschraubte Aufsatzbordwände ergänzt. Serienmäßig besitzen alle Modelle eine nach Herstellerangaben weit öffnende Heckklappe, die über doppeltwirkende Hydraulikzylinder geöffnet und geschlossen wird. Der konische Brückenaufbau soll dabei eine schnelle und vollständige Entleerung gewährleisten. Das Vier-Parabelfeder-Tandemachsaggregat läuft laut Farmtech bei Straßenfahrt sehr ruhig und ist für eine bessere Wendigkeit mit einer Nachlauflenkachse ausgestattet.

Auf der Agritechnica 2015 zeigt Farmtech das neue Safe Reverse Rückfahrwarnsystem in Halle 4, Stand E54.

Mehr über Farmtech d.o.o. auf landtechnikmagazin.de:

Farmtech zeigt erste Güllefässer Supercis und Ultracis auf Agritechnica [22.11.17]

Mit den neuen Güllefässern Supercis und Ultracis präsentiert Farmtech erstmals Gülletechnik. Nach Unternehmensangaben richten sich die Fässer an Landwirte, die mehr Schlagkraft für die Gülleausbringung benötigen, das Investitionsvolumen aber im Rahmen halten wollen. [...]

Farmtech stellt neuen Universalstreuer für Sonderkulturen Variofex 750 vor [5.11.17]

Farmtech präsentiert auf der Agritechnica 2017 als Neuheit den Universalstreuer Variofex 750 für den Einsatz in Sonderkulturen wie Wein-, Obst- und Feldgemüsebau. Optional kann der schmal bauende Streuer mit einer breiten Achse sowie bodenschonender Bereifung [...]

Farmtech führt überarbeitete Megafex Universalstreuer für Kompost und Stallmist ein [26.10.14]

Farmtech hat nach eigenen Angaben die Megafex-Universalstreuer-Baureihe überarbeitet. Das Unternehmen bietet zwei Modelle mit zulässigen Gesamtgewichten von 18 und 22 Tonnen mit unterschiedlichen Streuwerken an. Die Fahrzeuge sind laut Farmtech für den professionellen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erneuert Feldhäcksler JAGUAR 900 [13.10.16]

Zum neuen Geschäftsjahr 2017 stellt Claas eine weitere JAGUAR 900 Feldhäcksler-Baureihe vor, die allerdings nicht die bestehende Baureihe ersetzt sondern ergänzt. Zukünftig wird es also die JAGUAR 930, 940, 950, 960, 970 und 980 sowohl als alte Version (Typ 497) und als [...]

Deutz-Fahr präsentiert 6190 TTV und 6190 CSHIFT als WARRIOR Sondermodell [17.11.15]

Deutz-Fahr stellte auf der SIMA 2015 mit dem Sondermodell 7250 TTV WARRIOR eine limitierte Edition des Flagschiffs der Serie 7 TTV vor. Begründet durch den großen Erfolg dieses Sondermodells erweiterte Deutz-Fahr zur diesjährigen Agritechnica das Sondermodell quasi zur [...]

Monosem führt neues Doppelscheiben-Säelement MS V für den Gemüsebau ein [10.6.19]

Monosem erweitert die Säelement-Baureihe MS für den Gemüsebau um die neue Version V mit Doppelscheibenschar. Damit bietet der Spezialist für Einzelkorn-Sätechnik jetzt insgesamt fünf verschiedene Ausführungen des MS-Säelements für unterschiedliche [...]