Anzeige:
 
Anzeige:

Fliegl stellt Weiterentwicklung des 3-Achs-Tiefladers DTL 300 Agrar vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.6.2021, 7:24

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Fliegl Fahrzeugbau GmbH
www.fliegl-fahrzeugbau.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem DTL 300 Agrar bietet die Fliegl Fahrzeugbau GmbH einen dreiachsigen Tiefladeanhänger mit 40 km/h-Zulassung für den Transport von Forst- und Landmaschinen an. Als Weiterentwicklung gibt es den DTL 300 Agrar mit gekröpfter Plattform und sein Pendant mit gerader Plattform, den DTL 300 P Agrar, jetzt in feuerverzinkter Ausführung sowie mit Radmulden.

Der Fliegl DTL 300 Agrar respektive DTL 300 P Agrar ist die speziell für landwirtschaftliche Einsätze ausgelegte Modifikation des für den Lkw-Betrieb entwickelten DTS 300 Greenlight. Fliegl merkt an, dass die Spezialkonstruktion des Stahlchassis mit im Abstand von 280 bis 400 mm angeordneten, als Doppel-T und Kastenprofile ausgeführte und schwimmend gelagerten Rahmen-Querträgern auch bei den neuen Ausführungen zu finden ist. Diese Konstruktion ermöglicht nach Herstellerangaben eine hohe Verwindungssteifigkeit und Biegefestigkeit. Zudem ist so laut Fliegl bei einem Leergewicht von etwa 8 t eine Nutzlast von bis zu 22 t. Die Höhe der, mit einem 70 mm starken Wichholzboden belegten, Ladefläche gibt der Hersteller mit etwa 900 mm an. Spezielle Trocknungsbleche zwischen den Holzbohlen halten, so Fliegl, den Bohlenabstand konstant und gewährleisten, dass das Holz trocknen kann. Die feuerverzinken Auffahrrampen sind seitlich verschiebbar und laut Fliegl 2.800 mm lang sowie 750 mm breit. Dank einer Federheber-Unterstützung sollen sie sich komfortabel handhaben lassen.

Um beim Transport großer Landmaschinen – wie etwa Mähdreschern – keine Probleme mit der Maximalhöhe des beladenen Anhängers zu bekommen, empfiehlt sich die neue Ausführung des Fliegl Tiefladeanhängers DTL 300 P Agrar mit Radmulden. Fliegl weist darauf hin, dass bei diesem Modell besonders auf die Ladungssicherung geachtet wurde. So verfügt der DTL 300 P Agrar nach Herstellerangaben neben den Radmulden über drei Paar Zurpunkte je 10 Tonnen vorn im Boden integriert und sechs Paar 10 Tonnen Zurrpilze, eingelassen in den Außenrahmen (auf der Kröpfung, im Tiefbett und in der Heckabschrägung). Als Ausstattungsoption werden für den Fliegl 3-Achs-Tieflader DTL 300 P Agrar zudem Ballengitter angeboten. Um den mit Radmulden ausgerüsteten DTL 300 P Agrar problemlos für den Transport von Ballen und anderen Ladegütern einsetzen zu können, liefert Fliegl den Tieflader mit Holzabdeckungen für die Radmulden.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Fliegl führt neuen Schleppschuhverteiler SKATEMASTER 300 mit 30 m Arbeitsbreite ein [10.1.24]

Fliegl Agrartechnik erweitert das Produktprogramm im Bereich des Schleppschuhverteilers um den SKATEMASTER 300 mit nach Herstellerangaben 30 m Arbeitsbreite. Dieses Produkt baut auf dem bewährten Prinzip des Schneckenverteilers auf und trumpf, so Fliegl, mit einigen [...]

Fliegl Agrartechnik GmbH stellt neuen Tridem-Muldenkipper TMK 386 vor [20.12.23]

Fliegl stellt mit dem neuen Tridem-Muldenkipper TMK 386 nach eigenen Angaben ein Fahrzeug vor, das speziell entwickelt wurde, um die Anforderungen beim Silage- und Getreidetransport in großen Mengen zu erfüllen. Das zulässige Gesamtgewicht beziffert Fliegl für den [...]

Neuer Fliegl Transportfasswagen TFW 26500 Road X Line für den Schlepperzug [8.12.23]

Fliegl Agrartechnik erweitert das Produktprogramm im (Gülle-)Transportfassbereich um ein weiteres Modell: Das neue TFW 26500 ROAD X LINE, dessen Konstruktion auf einem Dreiachsfass mit Drehschemellenkung basiert. Gerade die flexiblen Einsatzmöglichkeiten dieses [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Lindner bringt neue Traktoren-Generation auf den Markt [28.10.07]

Auf der derzeit stattfindenden Werksausstellung in Kundl, Tirol, präsentiert Linder seine Agritechnica Neuheit, den Geotrac 124, bereits vorab dem interessierten Fachpublikum. Mit dem Geotrac 124, dem ersten Modell der neuen Geotrac 4er-Serie, stellt Lindner erstmals einen [...]

Fendt stellt drei neue 700 Vario Traktoren mit SCR-Technik vor [15.6.11]

Mit den drei neuen Modellen 720 Vario, 722 Vario und 724 Vario mit bis zu 240 PS Maximalleistung erfährt die Fendt Traktoren-Baureihe 700 Vario jetzt eine deutliche Erweiterung nach oben. Mit neuen Motoren mit SCR-Technik, neuem Vario-Getriebe ML 180 und nicht zuletzt der [...]

Stihl führt neuen Akku AP 500 S für AP-Akkussystem ein [2.3.22]

Stihl erweitert das für den professionellen Einsatz vorgesehene AP-Akkussystem mit dem neuen Akku AP 500 S, der sich durch eine hohe Energiedichte und eine Verdoppelung der möglichen Ladezyklen auszeichnen soll. Beim neuen Akku AP 500 S setzt Stihl auf die neuartige [...]

Kverneland zeigt neue Anbaudrehpflüge der Serie 2500 und Bedienkonzept i-Plough [22.5.16]

Mit den neuen mittelschweren Anbaudrehpflügen der Serie 2500 richtet sich Kverneland an Besitzer von Traktoren bis 206/280 kW/PS. Das neue Bedienkonzept i-Plough ermöglicht es, Pflugeinstellungen direkt aus der Kabine vorzunehmen. Der einteilige, induktionsgehärtete [...]

Zetor erweitert Traktoren-Serie Major mit neuem Modell Major 80 HS [5.2.17]

Mit dem neuen Major 80 HS führt Zetor innerhalb der Traktoren-Baureihe Major ein besser und komfortabler ausgestattetes Modell ein. Die bisherigen Major Traktoren bleiben im Programm, tragen – analog zur Zetor Proxima Serie – als einfacher gehaltene Modelle zukünftig [...]

John Deere zeigt neue Festkammer-Pressen der F441 Serie [6.3.17]

Die neuen John Deere Rundballenpressen mit fester Kammer der Serie F441 umfassen das Modell F441M, das sich an mittelgroße, viehaltende Betriebe richtet, die Premium-Version F441R für Großbetriebe und Lohnunternehmer und die Press-Wickel-Kombination C441R, die auf der [...]