Anzeige:
 
Anzeige:

Fliegl stellt neuen dreiachsigen Muldenkipper TransFarmer vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.4.2021, 7:32

Quelle:
ltm-ME, Bild: Fliegl Fahrzeugbau GmbH
www.fliegl.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen TransFarmer erweitert Fliegl die Greenlight-Serie um einen Dreiachser mit Leichtbau-Stahlchassis und Kastenmulde, an dessen Konzeption Horsch beteiligt war. Fliegl gibt an, dass ein Dutzend TransFarmer 2017 eine Pilotphase in der norddeutschen Agrarlogistik erfolgreich absolviert haben.

Die etwa 2.150 mm hohe Kastenmulde des neuen TransFarmer wurde nach Unternehmensangaben aus abriebfestem Aluminium gefertigt und bietet rund 48 m³ Volumen. Um die Fallhöhe beim Abladen zu reduzieren, lässt sich die linke Seitenwand der Mulde um 7.600 mm hydraulisch absenken, ferner kann das pendelnd gelagerte Zwei-Flügel-Heckportal, das über eine Gummidichtung und zwei Kornschieber verfügt, stufenlos angehoben werden. Fliegl beziffert die Dicke des Muldenbodens mit 6 mm, die der schrägen Stirnwand mit außenliegender Zylinderaufnahme mit 5 mm. Für die Seitenwände finden 30-mm-Hohlkammerprofile Verwendung und die Oberholm-Konstruktion soll Schüttgut abweisen.

Die eingangs erwähnte Zusammenarbeit mit Horsch resultiert in Aufnahmen für den Horsch TrailerLift am Rahmen des Fliegl TranFormers; Fliegl beschreibt den TrailerLift als Art Dolly mit Raupenantrieb, das das Fahrzeug für den Einsatz im Feld hydraulisch anhebt und mit geringem Bodendruck durchs Gelände bewegt. Nach Unternehmensangaben lassen sich die TrailerLift-Arme separat sperren, um den Auflieger konventionell auf- und abzusatteln.

? Die Curved Rahmenfront reduziert das Eigengewicht des Trailers und erhöht die Nutzlast. Gleichzeitig ergibt sich ein Plus an Stabilität, da vertikal wirkende Kräfte optimal gebündelt und auf die Sattelkupplungsplatte übertragen werden. An der Unterseite des Curved Chassis befindet sich ein leicht nach oben gebogener Stahleinweiser, der das Ansatteln vereinfacht und Beschädigungen verhindert. Die abgerundete Form vereinfacht außerdem das Rangieren, da ohne Eckflächen mehr Spielraum für die Zugmaschine besteht.

Das Leergewicht des neuen TransFormer beziffert Fliegl mit etwa 5.900 kg, die (technische) Nutzlast mit etwa 33.100 kg. Nach Herstellerangaben wurde die Aufbaufestigkeit nach EN 12642 zertifiziert und wird mit Prüfgenehmigung nach EG 2007/46 ausgeliefert. Zur Ausstattung gehören Fliegl zufolge eine Rollplane, hydraulische Stützfüße und eine automatische Liftachse (erste Achse), inklusive Zwangsabsenkung und Anfahrhilfe.

Die Fliegl Greenlight-Serie umfasst neben dem neuen TransFormer den RoadRunner Greenlight, den MegaRunner Greenlight, den RoadRunner Coil Greenlight und den MegaRunner Coil Greenlight, denen die Leichtbauweise gemein ist. Beim neuen TransFormer setzt Fliegl außerdem auf eine konische Muldenform um den Luft- und Rollwiderstand zu senken sowie spezielle Luftleitbleche, die die Aerodynamik optimieren sollen. Fliegl unterstreicht zudem die Membran-Rückwand, mit der Luftverwirbelung im Bereich des Hecks signifikant reduziert werden sollen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Fliegl steigt mit Gülle-Hackgerät Dexter in Hacktechnik ein [28.9.20]

Fliegl stellt mit dem neuen Gülle-Hackgerät Dexter eine interessante Maschine vor, die mechanische Unkrautregulierung und Gülleausbringung beziehungsweise -einarbeitung in Reihenkulturen wie Mais kombiniert. Die mechanische Beikrautregulierung liegt in jüngster Zeit [...]

Fliegl Agro-Center stellt neuen Gülleseparator vor [14.9.20]

Die Fliegl Agro-Center GmbH hat einen neuen Gülleseparator im Programm, der sich sowohl durch seine schnelle Inbetriebnahme als auch durch geringe Betriebs- und Anschaffungskosten auszeichnen soll. Der neue Fliegl Gülleseparator wird nach Unternehmensangaben als [...]

Fliegl übernimmt französischen Landmaschinenhersteller Brochard Constructeuer [22.7.19]

Mit Wirkung vom 8. Juli 2019 übernimmt Fliegl nach eigenen Angaben das Geschäft von Brochard Constructeur. Brochard Constructeuer produziert in Beaulieu Sous La Roche (Frankreich) ein vielfältiges Sortiment an Streuern, Anhängern und Überladesystemen. Das Unternehmen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zetor erweitert Traktoren-Serie Major mit neuem Modell Major 80 HS [5.2.17]

Mit dem neuen Major 80 HS führt Zetor innerhalb der Traktoren-Baureihe Major ein besser und komfortabler ausgestattetes Modell ein. Die bisherigen Major Traktoren bleiben im Programm, tragen – analog zur Zetor Proxima Serie – als einfacher gehaltene Modelle zukünftig [...]

Claas AVERO 160 und 240: Neue Motoren für die Kompakt-Mähdrescher [11.8.19]

Claas stattet die Eigenmechanisierungs-Mähdrescher AVERO 160 und 240 mit neuen Cummins-Motoren aus – ein Umstand, der durch den Trubel um die neuen LEXION Mähdrescher leicht übersehen werden kann. Zukünftig werden die Claas AVERO 160 und 240 von [...]

Neue schwenkbare Gatter für Joskin Betimax Viehtransporter [4.6.20]

Joskin führt neue schwenkbare Gatter bei den Betimax Viehtransportern ein. Die in drei verschiedenen Ausführungen angebotenen Gatter sollen ein sicheres Verladen der Tiere mit vermindertem Verletzungsrisiko für Vieh und Personal ermöglichen. Eine Nachrüstung bei [...]

Sicher arbeiten mit dem neuen Stihl Ringsum-Beinschutz Chaps 360° und Protect MS 360° [26.5.20]

Für sicheres Arbeiten mit der Motorsäge hat Stihl einen neuen flexibel nutzbaren Ringsum-Beinschutz entwickelt, der jetzt in den Ausführungen Chaps 360° und Protect MS 360° in den Handel kommt. Der neue Stihl Ringsum-Beinschutz in den Ausführungen Chaps 360° und [...]

Amazone rüstet selbstfahrende Feldspritze Pantera 4502 mit neuem Motor aus [13.4.17]

Für das Modelljahr 2017 stattet Amazone den Selbstfahrer Pantera 4502 mit einem anderen Motor aus, steigert die Saugleistung und erweitert die LED-Beleuchtungspakete, das Tankvolumen von 4.500 l bleibt unverändert. Auch zukünftig treiben 6-Zylinder-Deutz-Motoren [...]