Anzeige:
 
Anzeige:

Fliegl stellt neuen dreiachsigen Muldenkipper TransFarmer vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.4.2021, 7:32

Quelle:
ltm-ME, Bild: Fliegl Fahrzeugbau GmbH
www.fliegl.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen TransFarmer erweitert Fliegl die Greenlight-Serie um einen Dreiachser mit Leichtbau-Stahlchassis und Kastenmulde, an dessen Konzeption Horsch beteiligt war. Fliegl gibt an, dass ein Dutzend TransFarmer 2017 eine Pilotphase in der norddeutschen Agrarlogistik erfolgreich absolviert haben.

Die etwa 2.150 mm hohe Kastenmulde des neuen TransFarmer wurde nach Unternehmensangaben aus abriebfestem Aluminium gefertigt und bietet rund 48 m³ Volumen. Um die Fallhöhe beim Abladen zu reduzieren, lässt sich die linke Seitenwand der Mulde um 7.600 mm hydraulisch absenken, ferner kann das pendelnd gelagerte Zwei-Flügel-Heckportal, das über eine Gummidichtung und zwei Kornschieber verfügt, stufenlos angehoben werden. Fliegl beziffert die Dicke des Muldenbodens mit 6 mm, die der schrägen Stirnwand mit außenliegender Zylinderaufnahme mit 5 mm. Für die Seitenwände finden 30-mm-Hohlkammerprofile Verwendung und die Oberholm-Konstruktion soll Schüttgut abweisen.

Die eingangs erwähnte Zusammenarbeit mit Horsch resultiert in Aufnahmen für den Horsch TrailerLift am Rahmen des Fliegl TranFormers; Fliegl beschreibt den TrailerLift als Art Dolly mit Raupenantrieb, das das Fahrzeug für den Einsatz im Feld hydraulisch anhebt und mit geringem Bodendruck durchs Gelände bewegt. Nach Unternehmensangaben lassen sich die TrailerLift-Arme separat sperren, um den Auflieger konventionell auf- und abzusatteln.

? Die Curved Rahmenfront reduziert das Eigengewicht des Trailers und erhöht die Nutzlast. Gleichzeitig ergibt sich ein Plus an Stabilität, da vertikal wirkende Kräfte optimal gebündelt und auf die Sattelkupplungsplatte übertragen werden. An der Unterseite des Curved Chassis befindet sich ein leicht nach oben gebogener Stahleinweiser, der das Ansatteln vereinfacht und Beschädigungen verhindert. Die abgerundete Form vereinfacht außerdem das Rangieren, da ohne Eckflächen mehr Spielraum für die Zugmaschine besteht.

Das Leergewicht des neuen TransFormer beziffert Fliegl mit etwa 5.900 kg, die (technische) Nutzlast mit etwa 33.100 kg. Nach Herstellerangaben wurde die Aufbaufestigkeit nach EN 12642 zertifiziert und wird mit Prüfgenehmigung nach EG 2007/46 ausgeliefert. Zur Ausstattung gehören Fliegl zufolge eine Rollplane, hydraulische Stützfüße und eine automatische Liftachse (erste Achse), inklusive Zwangsabsenkung und Anfahrhilfe.

Die Fliegl Greenlight-Serie umfasst neben dem neuen TransFormer den RoadRunner Greenlight, den MegaRunner Greenlight, den RoadRunner Coil Greenlight und den MegaRunner Coil Greenlight, denen die Leichtbauweise gemein ist. Beim neuen TransFormer setzt Fliegl außerdem auf eine konische Muldenform um den Luft- und Rollwiderstand zu senken sowie spezielle Luftleitbleche, die die Aerodynamik optimieren sollen. Fliegl unterstreicht zudem die Membran-Rückwand, mit der Luftverwirbelung im Bereich des Hecks signifikant reduziert werden sollen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Fliegl stellt Weiterentwicklung des 3-Achs-Tiefladers DTL 300 Agrar vor [28.6.21]

Mit dem DTL 300 Agrar bietet die Fliegl Fahrzeugbau GmbH einen dreiachsigen Tiefladeanhänger mit 40 km/h-Zulassung für den Transport von Forst- und Landmaschinen an. Als Weiterentwicklung gibt es den DTL 300 Agrar mit gekröpfter Plattform und sein Pendant mit gerader [...]

Fliegl Agraranhänger mit dem neuen Online-Konfigurator bequem von zuhause aus konfigurieren [20.5.21]

Fliegl Agrartechnik bietet eine umfangreiche Produktpalette an, die die Bereiche Gülle-, Transport- und Streutechnik sowie Erntelogistik abdeckt. Mit dem neuen Online-Konfigurator bietet das Unternehmen jetzt die Möglichkeit, das Wunschprodukt bequem von zuhause aus zu [...]

Fliegl steigt mit Gülle-Hackgerät Dexter in Hacktechnik ein [28.9.20]

Fliegl stellt mit dem neuen Gülle-Hackgerät Dexter eine interessante Maschine vor, die mechanische Unkrautregulierung und Gülleausbringung beziehungsweise -einarbeitung in Reihenkulturen wie Mais kombiniert. Die mechanische Beikrautregulierung liegt in jüngster Zeit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr stellt neue Spezialtraktoren Serie 3 vor [16.7.20]

Die beiden neuen Spezialtraktoren der Serie 3, Deutz-Fahr 3050 und 3060, rangieren im Leistungssegment von 51 bis 59 PS und zeichnen sich nach Herstellerangaben durch ihre Vielseitigkeit aus, die durch drei Anbauräume und die Schmalspur-Variante 3050 Narrow noch betont [...]

Die neuen Krone Feldhäcksler Big X 480 und Big X 580 [7.4.14]

Als Agritechnica-Neuheit zeigte Krone im November letzten Jahres in Hannover die neuen kleinen Feldhäcksler-Modelle Big X 480 und Big X 580, die den bisherigen Big X 500 ersetzen. Von ihrem Vorgänger unterscheiden sich die neuen Typen insbesondere durch ein kleineres [...]

Vicon präsentiert neue Festkammerpresse RF 5325 [29.8.17]

HeavyDuty lautet das Leitmotiv der neuen Festkammerpresse Vicon RF 5325, die zur Verarbeitung großer Mengen und nassen Futters ausgelegt wurde. Vicon entwickelte diese neue Presse für Landwirte und Lohnunternehmer, die 10.000 bis 15.000 Ballen pro Jahr erzeugen möchten. [...]

Selbstfahrende Feldspritze PLA MAP III erhält Red Dot Award [16.4.17]

Die selbstfahrende Feldspritze MAP III des argentinischen Herstellers PLA wurde mit einem Red Dot Award in der Kategorie Product Design 2017 als „Red Dot: Best of the Best 2017“ in der Kategorie Nutzfahrzeuge ausgezeichnet. Kleiner Wermutstropfen: Momentan gibt es in [...]

Solis präsentiert neue Traktoren: Nova NX 110 HP, C-Serie, Solis 26 HST [5.4.20]

Der indische Hersteller International Tractors Ltd. produziert Traktoren der Marke Solis im Segment von 20 bis 120 PS und nutzte die Agritechnica 2019 um das Taktorensortiment für Europa deutlich zu erweitern. So gewährte Solis einen Ausblick auf die neuen Nova NX [...]

Pöttinger zeigt auf der SIMA neue, leichte Kreiseleggen-Baureihe LION 103 [26.2.15]

Zur SIMA 2015 erweitert Pöttinger die LION Kreiseleggen um die leichtere Baureihe LION 103, die in zwei neuen Linien vorgestellt wird. Bei den zwei Linien handelt es sich um die LION 103 CLASSIC und die LION 103, die beide in 3 m Arbeitsbreite mit 10 oder 12 Kreiseln [...]