Anzeige:
 
Anzeige:

Initiative ERDE für 2020 mit Pilotprojekt für Spargelfolien

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.11.2019, 18:30

Quelle:
RIGK GmbH
www.rigk.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der europäischen Spargel- und Erdbeerbörse expoSE (20./21. November, Karlsruhe) präsentiert die Initiative ERDE ein Pilotprojekt zur Sammlung und Verwertung gebrauchter Spargelfolien. Ziel ist es, im kommenden Jahr rund 200 t schwarz/weiße Folie zu sammeln und werkstofflich zu recyceln.

Bei diesem Pilotprojekt, das zu Beginn der Spargelsaison 2020 gestartet wird, kooperiert ERDE mit dem Folienhersteller Reyenvas S.A. und der Wurth Pflanzenschutz GmbH, einem Vertriebspartner von Reyenvas in Deutschland. Die Spargelanbauer können gebrauchte Folien entweder auf dem Gelände von Wurth in Appenweiher abgeben, oder direkt auf dem Hof abholen lassen. Besenreine, geschlitzte und entkernte Spargelfolien werden wertstofflich recycelt. Folien, die diesen Kriterien nicht entsprechen, werden thermisch verwertet. Beim Kauf von Reyenvas Spargelfolie bei Wurth erhalten Landwirt*Innen künftig ein Zertifikat, das die Kreislaufführung der Folien bestätigt und für das Marketing beispielsweise im Rahmen der Direktvermarktung eingesetzt werden kann.

ERDE hat sich das Ziel gesetzt, weitere Spargelfolienhersteller für die Initiative zu gewinnen. Neben Spargelfolie wird angestrebt, auch Minitunnelfolie zu sammeln, da die Hersteller und Produkte einander sehr ähneln. Dazu Dr. Lorena Fricke, Projektleiterin der Initiative ERDE: „Sobald wir einen signifikanten Marktanteil erreicht haben, wollen wir auch die operative Sammlung durch ERDE Mitglieder finanziell unterstützen. Dann wird das Recycling für die Landwirte zwischen 30 % und 50 % günstiger sein als die thermische Entsorgung“. Jan Bauer vom Systembetreiber RIGK GmbH hält auf expoSE am Nachmittag des 20.11.19 auch einen Vortrag über die Initiative.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 setzt sich ERDE dafür ein, den Wertstoffkreislauf für Erntekunststoffe zu schließen. Aktuell sammelt ERDE bereits knapp 35 % der gebrauchten Silo- und Stretchfolien und führt diese zu 100 % der stofflichen Verwertung zu. 60 % davon werden in Deutschland, der Rest im EU-Ausland zu wertvollen Rohstoffen recycelt, aus denen wiederum neue, hochwertige Produkte wie Agrar- und Baufolien, Bewässerungsschläuche und Müllbeutel hergestellt werden.



Mehr über RIGK auf landtechnikmagazin.de:

ERDE steigert Agrarfoliensammlung in 2019 deutlich [13.5.20]

Die Initiative ERDE Recycling konnte nach eigenen Angaben auch 2019 ihre Zusammenarbeit mit Landwirt*Innen, Sammelstellen und Folienherstellern intensivieren und erstmals über 20.500 Tonnen gebrauchte Landwirtschaftsfolien dem werkstofflichen Recycling zuführen – über [...]

Agrarfoliensammlung ERDE mit ehrgeizigem Plan [29.10.19]

Im Rahmen ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Landwirt*Innen, Sammelstellen und Folienherstellern nimmt sich die Initiative ERDE Recycling viel vor. Bis 2022 will sie 65 % aller in Deutschland auf den Markt gebrachten Silo- und Stretchfolien sammeln und dem Recycling [...]

Agrarfoliensammlung ERDE verdoppelt Recyclingerfolg [18.4.19]

Dank der erneut hervorragenden Zusammenarbeit mit Landwirt*Innen, Sammelstellen und Folienherstellern hat die Initiative ERDE Recycling nach eigenen Angaben im Jahr 2018 einen neuen Recyclingrekord aufgestellt: Die 13.433 Tonnen gebrauchte Landwirtschaftsfolien, die dem [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Köckerling Rebell -classic- 1250 T Scheibenegge für Großbetriebe [17.12.17]

Nicht weniger als 12,50 m Arbeitsbreite bietet laut Köckerling die neue gezogene Scheibenegge Rebell -classic- T 1250, die für den schlagkräftigen Einsatz auf großen Flächen entwickelt wurde. Die neue Rebell -classic- T 1250 Scheibenegge rüstet Köckerling mit 510 [...]

Manitou präsentiert neuen Teleskoplader hoher Kapazität MLT 960 [27.6.14]

Der neue Manitou MLT 960 aus der landwirtschaftlichen Produktpalette zeichnet sich durch eine Hubhöhe von 9 m bei 4 Tonnen Kapazität aus und wurde nach Unternehmensangaben für große Betriebe und Genossenschaften konzipiert. Ausgestattet mit einem John Deere Stage [...]