Anzeige:
 
Anzeige:

John Deere präsentiert neue Gator Modelle XUV835M und XUV865M

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.4.2018, 7:31

Quelle:
ltm-ME, Bilder: John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für das Modelljahr 2018 hat John Deere die Nutzfahrzeuge der Gator Baureihe überarbeitet und präsentiert neben den neuen Crossover-Nutzfahrzeugen XUV835M (Benzin) sowie XUV865M (Diesel) und dem neuen Transport- und Nutzfahrzeug HPX815E zusätzlich mit den Modellen XUV560E und XUV590M die Nachfolger der XUV560 und XUV590i. Die Crossover-Nutzfahrzeuge XUV835M und XUV865M sollen ab Frühjahr 2018 bei den John Deere Vertriebspartnern erhältlich sein, während es die neuen Modelle HPX815E, XUV560E und XUV590M schon seit Ende 2017 geben soll.

Angetrieben wird das neue Crossover-Nutzfahrzeug John Deere XUV835M von einem 3-Zylinder-Benzin-Motor mit Direkteinspritzung und 812 cm³ Hubraum, der laut John Deere eine Nennleistung von 37/50 kW/PS bieten soll. Im neuen XUV865M kommt ein 3-Zylinder-Diesel-Motor mit 854 cm³ Hubraum und einer Nennleistung von 17/23 kW/PS zum Einsatz.
Beide Modelle verfügen über einen voll gekapselten Variatorantrieb mit zwei Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang, die maximale Geschwindigkeit beziffert John Deere mit 60 km/h für den XUV835M und mit 50 km/h für den XUV865M. Beide Modelle sind mit Servolenkung ausgestattet.
Die beiden neuen John Deere Gator XUV835M und XUV865M verfügen nach Herstellerangaben über eine Ladepritsche mit 454 kg Kapazität und einer erhöhten Anhängelast von 907 kg. John Deere betont, dass sich verschiedenste Geräte wie Schneeschilder, Seilwinden und Salz- oder Düngerstreuer anbauen lassen. Die Bezeichnung Crossover bezieht sich auf die Geländetauglichkeit durch den engen Wendekreis und eine optimale Gewichtsverteilung.
Wichtigstes Merkmal der neuen Modelle Gator UV835M und XUV865M ist allerdings sicherlich die neu entwickelte, besonders schallgedämpfte Kabine. Der Kabinenraum wurde nach Herstellerangaben vergrößert, wodurch bis zu drei Personen Platz finden – zulässig sind auf öffentlichen Straßen aber nur zwei Personen. Zur Steigerung des Fahrkomforts setzt John Deere auf ein höhenverstellbares Lenkrad und das effiziente Heizsystem mit Luftauslässen im Armaturenbrett soll die Frontscheibe besonders schnell enteisen.

In der mittelschwere Klasse der John Gator wurden die HPX815E, XUV560E und XUV590M um weitere Details verbessert. So verfügt der neue HPX815E, der mit einem 3-Zylinder-Dieselmotor mit 854 cm³ eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h erreicht, über eine neue Ladepritsche mit einer Ladekapazität von 454 kg. Die Heckklappe kann mit einer Hand betätigt werden. Die Ladepritsche ist laut John Deere aus einem sehr widerstandsfähigen Material gefertigt, das zuverlässig gegen Rost und Beulen schützt. Mit den LED Scheinwerfern sowie der neuen Frontstoßstange ist der Gator nach Unternehmensangaben auch für härteste Einsatzbedingungen gut gerüstet. Das digitale Armaturenbrett ist eine weitere Neuerung.

Die neuen John Deere Gator Modelle XUV560E und XUV590M ersetzen die bisherigen Modelle XUV560 und XUV590i. Der XUV560E wird von einem luftgekühlten Benzinmotor mit 570 cm³ Hubraum sowie 12/16 kW/PS Leistung angetrieben und erreicht nach Herstellerangaben eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Besonders hervorzuheben ist die Einzelradaufhängung vorne und hinten, die für erstklassige Traktion in jedem Gelände sorgen soll.
Im John Deere Gator XUV590M kommt ein wassergekühlter 32-PS-Benzinmotor mit 586 cm³ Hubraum und elektronischer Kraftstoffeinspritzung zum Einsatz, der 60 km/h Höchstgeschwindigkeit bieten soll. John Deere betont, dass diese Höchstgeschwindigkeit selbst an Hängen mit 20 % Steigung erreicht wird.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere kündigt Ethanol-Motor-Prototyp an [7.11.23]

Auf der Agritechnica 2023 wird John Deere einen 9,0-l-Konzept-Motor ausstellen, der mit Ethanol einsetzbar ist. Dieser Prototyp soll die Überzeugung des Unternehmens verdeutlichen, ein vielseitiges Portfolio zu entwickeln, das verschiedene Lösungen umfasst, die den [...]

John Deere und DeLaval gründen Milk Sustainability Center [3.10.23]

Das digitalen Ökosystem Milk Sustainability Center (MSC), für das John Deere und DeLaval ihre Krädte bündeln, soll Milchviehbetriebe bei der Umsetzung einer effizienteren und nachhaltigeren Produktion unterstützen. Das System ist für weitere Partnerschaften offen und [...]

John Deere Pflanzenöltraktor für Praxistest an Bayerisches Staatsgut Schwarzenau übergeben [23.8.23]

Das europäische Forschungs- und Demonstrationsprojekts „ResiTrac“ verfolgt das Ziel, unabhängig von Kraftstoffimporten zu sein und klimafreundlich Nahrungsmittel zu produzieren. John Deere entwickelt dafür zukunftsweisende Traktoren der Abgasstufe V, die mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kubota präsentiert neuen Nullwendekreismäher Z2-481 [3.7.23]

Kubote stellt mit dem neuen Z2-481 einen Nullwendekreismäher vor, mit dem der japanische Hersteller nach eigenen Angaben insbesondere eine Privat-Kundschaft ansprechen will, die nach einer Maschine mit hoher Wendigkeit und Mähleistung für größere Grundstücke suchen. [...]

Neue Deutz-Fahr Serie 5G [18.7.14]

Die neue Deutz-Fahr Traktoren-Baureihe 5G löst mit zunächst drei Modellen in der Ausführung „HD“ (Heavy Duty) die Serie Agrofarm ab. Die Typen 5090.4 G, 5105.4 G und 5115.4 G decken einen Nennleistungsbereich von 84 bis 103 PS ab. Zukünftig soll es in der Serie 5G [...]

Neuer SILOKING Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 500+ [20.12.15]

Der neue selbstfahrende Futtermischwagen SILOKING SelfLine 4.0 System 500+ 2519 feierte seine Erstvorstellung auf der Agritechnica 2015. Die vierradgelenkte Maschine wurde für den professionellen Einsatz konzipiert und verbindet elegant die Möglichkeit schneller [...]

Neue Stufenlos-Kompakttraktoren Dorado CVT von Same [7.2.21]

Mit den fünf Modellen Dorado CVT 90, Dorado CVT 100, Dorado CVT 90.4, Dorado CVT 100.4 und Dorado CVT 110.4 bietet die SDF Group jetzt auch unter der Marke Same Kompaktschlepper mit stufenlosem Getriebe an. Abgesehen von der Farbgebung und markenspezifischen [...]

Drei Arbeitsbreiten für Vicon EXTRA 300 Serie: EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340 [9.4.14]

Vicon erweitert die Scheibenmähwerke ohne Aufbereiter EXTRA 300 um die Modelle EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340. Damit deckt die EXTRA 300 Serie nun Arbeitsbreiten von 2,8 bis 4,0 m ab. Diese Baureihe zeichnet sich nach Herstellerangaben durch mittig aufgehängte [...]

Dewulf stellt neuen Kartoffelroder Kwatro Xtreme Flow vor [23.1.23]

Mit dem neuen Kwatro Xtreme Flow präsentiert Dewulf einen Kartoffelroder, bei dem das integrierte Igelband durch alternative Reinigungsmöglichkeiten ersetzt wurde, und der dadurch besonders kartoffelschonend sein soll. Der 2016 vorgestellte, 4-reihige Roder Dewulf [...]