Anzeige:
 
Anzeige:

Krampe präsentiert neue Rollbandwagen-Generation Bandit.2: effektiver, leichter, sicherer

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.12.2019, 7:30

Quelle:
Krampe Fahrzeug- und Metallbau GmbH
www.krampe.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2019 stellt der münsterländer Fahrzeugbauer Krampe den Bandit 750.2 aus der neuen Generation des Rollbandwagens vor, die ab 2020 produziert wird.

Das Rollband der neuen Krampe „Baureihe.2“ ist um 150 mm breiter als beim Vorgängermodell und wird mit einem modifizierten Antriebsstrang bewegt. Durch steilere Seitenwände soll die Trichterbildung in den unteren Ecken minimiert werden, um in Kombination mit der optimierten Bordwandabdichtung ein rückstandsfreies Abladen zu erlauben. Darüber hinaus kann der Bandit.2 mehr transportieren: Die Neugestaltung des Wanneninneren erhöht das Transportvolumen um knapp 1 m³ auf 39,4 bis 51,3 m³, je nach Fahrzeugmodell. Das Eigengewicht der neuen Generation konnte Krampe zufolge dabei um 360 bis 470 kg verringert werden (Bandit 750.2 – 980.2).

Auf vielfachen Wunsch der Kunden wurden beim neuen Rollbandwagen Bandit.2 die Rückleuchten vom Fahrzeugheck nach oben in die Heckklappe versetzt. Damit wird ein Verschmutzen der Rücklichter und Blinkleuchten nahezu ausgeschlossen und eine erhöhte Straßenverkehrssicherheit gewährleistet. Ab sofort wird die Lichtanlage serienmäßig in LED-Ausführung montiert, die Glühbirnen haben ausgedient.
Die verbesserte Anordnung der Rückleuchten in der Heckklappe erlaubt beim neuen Bandit.2 auch eine vereinfachte Montage einer zweiten, zusätzlichen Lichtanlage im oberen Bereich. Diese Option dient zur Verbesserung der Sichtbarkeit im Straßenverkehr, gerade beim Abbiegevorgang und wird laut Krampe immer häufiger bestellt.

Das bewährte Luftfahrwerk ist in der „Baureihe.2“ mit gekröpften Lenkern ausgestattet, dadurch ist die Plattformhöhe nach Herstellerangaben um 10 cm niedriger als die der Vorgängerversion. Der Vorteil dieser sehr kompakten Bauweise: Ohne Verlust der Bodenfreiheit und des wichtigen Federweges wird ein niedriger Schwerpunkt des Anhängers erreicht. Das geländegängige Luftfahrwerk zeichnet sich nach Unternehmensangaben durch einen herausragenden Fahrkomfort und optimale Fahreigenschaften auf der Straße und im Gelände aus.

Die neue Version des landwirtschaftlichen Rollbandwagens ist zudem im Baukastensystem aufgebaut und an die entladungsstarken Sattelauflieger Rollbandwagen SB II angelehnt. Das ermöglicht im Fall der Fälle eine gute Ersatzteilversorgung.

Viele weitere kleine Details sind in die Entwicklung der neuen Baureihe eingeflossen, die die Bedienung vereinfachen und die Zuverlässigkeit weiter erhöhen. Ein Beispiel ist die nützliche mechanische Rollbandanzeige an der Fahrzeugfront.
Diese Vorteile genießen der Tandem-Rollbandwagen Bandit 750.2 sowie die Tridem-Fahrzeuge Bandit 800.2 und Bandit 980.2, die ab 2020 von Krampe produziert werden.

Mehr über Krampe auf landtechnikmagazin.de:

Krampe zeigt Schubboden-Kippsattel SKS 20/950 offroad und SKS 30/1050 [7.1.20]

Mit den neuen SKS 20/950 offroad und SKS 30/1050 präsentiert Krampe Fahrzeugkombinationen aus Rückwärtskipper und Schubboden als geländegängigen Zweiachs-Sattelauflieger und als Dreiachs-Straßenversion. Der neue Zweiachs-Sattelaufliger Krampe SKS 20/950 offroad [...]

Krampe Jubiläums-Sonderedition: Halfpipe HP 20, Wannenkipper Big Body 540 und 750 [12.11.18]

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH, die von August und Robin Krampe in dritter und vierter Generation geführt wird und sich noch immer vollständig in Hand der Inhaberfamilie befindet, feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Während sich die Firma im Jahr 1918 noch [...]

Krampe erweitert Ausbildungsangebot [14.10.18]

Die neuen Auszubildenen, die im August 2018 bei Krampe ins Berufsleben starteten, haben schon Fahrt aufgenommen: Die drei jungen Männer haben sich schnell eingearbeitet und lernen nun fleißig in den Bereichen Zuschnitt, Produktion und Endmontage. Seit 2001 werden beim [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pöttinger weiterhin auf Wachstumskurs [8.9.14]

Wie Pöttinger kürzlich mitteilte, ist der Umsatz des österreichischen Familienunternehmens im Geschäftsjahr 2013/2014 mit 314 Mio. Euro erfreulich hoch ausgefallen. Laut Pöttinger konnte damit nicht nur zum vierten Mal in Folge eine Steigerung, sondern erneut auch ein [...]

RHEA: Roboter Flotten für hoch effektive Land-und Forstwirtschaft [19.11.13]

Mit einer Roboter-Flotte, die aus zwei Dronen, und drei Boden-Robotern besteht, werden Anwendungen für den landwirtschaftlichen Bereich voll automatisiert koordiniert. RHEA, ein von der europäischen Union gefördertes Projekt, beschäftigt sich mit der Konzeption, [...]

Kuhn stellt neue Anbau-Universalgrubber CULTIMER L 100 vor [14.9.15]

Nach der Vorstellung der gezogenen Kuhn Universalgrubber CULTIMER L 1000 im Jahr 2013 folgt zur Agritechnica 2015 die Anbau-Serie CULTIMER 100 L mit den starren Modellen CULTIMER L 300 und CULTIMER L 350 sowie den klappbaren Typen CULTIMER L 400 R und CULTIMER L 500 R. Die [...]

Neue Umbauoption macht’s möglich: JCB Fastrac 4000 jetzt autobahntauglich [29.3.19]

Ab Werk liefert JCB den Fastrac 4000 bislang und auch weiterhin mit einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von 40, 50 oder 60 km/h – Kraftfahrstraßen und Autobahnen bleiben ihm so verwehrt. Abhilfe schafft hier jetzt eine neue Umbauoption, die den JCB Fastrac 4000 fit [...]

John Deere führt neue Feldhäcksler-Baureihe 9000 ein und erweitert Serie 8000 nach oben [7.1.19]

John Deere führt die neue selbstfahrenden Feldhäcksler-Baureihe 9000 mit den vier Modellen 9600, 9700, 9800 sowie 9900 mit Motor-Maximalleistungen bis zu 970 PS ein und erweitert die bekannte Serie 8000 mit dem neuen Modell 8600 nach oben. John Deere verspricht für [...]