Anzeige:
 
Anzeige:

NEVONEX jetzt im deutschsprachigen Raum verfügbar

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.6.2022, 7:26

Quelle:
Robert Bosch GmbH
www.bosch.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der von Bosch initiierten digitalen Plattform NEVONEX sollen landwirtschaftliche Betriebe und Lohnunternehmen ab sofort das enorme Potenzial digitaler Landwirtschaft unkompliziert nutzen können. Unter der Prämisse „Digitalisierung mit einer Installation voll im Griff“ wurde dafür nach Unternehmensangaben die NEVONEX-Plattform und -Software entwickelt sowie die benötigte Hardware zusammen mit Partnern von NEVONEX in den Markt gebracht. Die zur Nutzung benötigte NEVONEX-Box kann nun auf Traktoren und Selbstfahrern installiert werden. Landwirt*Innen können, so Bosch, über die Box in Echtzeit herstellerübergreifend Digitale Dienste sowohl zur Steuerung verschiedener Anbaugeräte nutzen als auch die entsprechenden Arbeitsdaten automatisiert dokumentieren, beispielsweise für die Verwendung in digitalen Farmmanagementsystemen. „Die ersten Digitalen Dienste sind nun erhältlich und mit dem MyNEVONEX Portal und der NEVONEX Cockpit App sind auch die Bedienoberflächen online. Wir freuen uns, dass somit die erste offene Digitalisierungsplattform für die Landwirtschaft offiziell im Markt startet und herstellerübergreifend Digitale Dienste verschiedener Anbieter bei voller Kompatibilität vereint“, sagt Dr. Micha Muenzenmay, Geschäftsführer und CTO der NEVONEX GmbH.

In den letzten Wochen sind nach Unternehmensangaben mit der geoNEX App von geo-konzept für die Anbaugerätesteuerung über Applikationskarten, der StG Solldruck-Vorgabe für Reifendruckregelsysteme sowie dem MyEasyFarm Flottenmanagementsystem die ersten drei auf dem NEVONEX-System laufenden Digitalen Dienste gestartet. Für den Sommer sind mit Agrarmonitor, der Software für Lohnunternehmen und Ackerbaubetriebe, dem RAUCH HillControl System für die Optimierung der Düngerverteilung in Hanglagen, dem xarvio FIELD MANAGER sowie der Anbindung an das Agrirouter Netzwerk laut Bosch/NEVONEX weitere Digitale Dienste geplant. Landwirt*Innen und Lohnunternehmer*Innen können die Digitalen Dienste bei den anbietenden Unternehmen und im Handel erwerben und diese danach in NEVONEX direkt nutzen. Die NEVONEX-Box kann im Landmaschinenhandel gekauft und installiert werden.

Für landwirtschaftliche Betriebe und Lohnunternehmen besonders wichtig: Die NEVONEX-Box ist nach Unternehmensangaben auch auf vorhandenen Traktoren, Anbaugeräten und Erntemaschinen nachrüstbar. Zudem soll das NEVONEX-System selbst für die Kompatibilität von sogenannten „einseitigen“ Updates einzelner Partner im System sorgen, so dass die genutzten Dienste stets funktionsfähig sind. Zudem wurde die Architektur von NEVONEX laut Bosch so angelegt, dass das Ökosystem auch weit in die Zukunft reichende Ansätze integrieren kann. Landwirt*Innen erhalten damit laut Bosch ein zukunftsfähiges Konzept, dass ihnen jeweils alle Möglichkeiten nach dem aktuellen Stand der Technik gibt und ihnen dabei die Freiheit lässt, den eigenen Weg in Richtung „Smart und Digital Farming“ zu gehen.

Übrigens: Zum 1. Januar 2022 wurde die bisherige Geschäftseinheit NEVONEX aus der Robert Bosch GmbH ausgegründet und ist jetzt eine eigenständige GmbH, die, so Bosch, schnell und flexibel am Markt agieren kann. Die Geschäftsführung präsentiert sich als Trio: Dr. Micha Muenzenmay begleitet NEVONEX bereits seit dem Projektstart im Jahr 2018 und war maßgeblich am Aufbau und der Entwicklung des Produkts beteiligt. Als CTO ist er auch weiterhin für die Entwicklung von NEVONEX verantwortlich. Sven Grochocki ist seit Juni 2021 Teil des NEVONEX-Teams und verantwortet seit Januar als CFO die Finanzen der Gesellschaft. Dr. Paul Schulze-Cleven verstärkt seit November 2021 das NEVONEX Team und ist als CMO verantwortlich für Marketing und Kommunikation.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neues Big Dutchman Rührwerk passt sich Füllstand von Mischtanks von Flüssigfütterungsanlagen an [3.11.14]

Big Dutchman stellt auf der EuroTier 2014 ein niveaureguliertes Rührwerk, das sich automatisch an den Füllstand im Mixtank anpasst, vor. Das niveauregulierte Rührwerk soll vor allem Landwirten, die unterschiedlich große Tiergruppen versorgen respektive Schweine [...]

Die neue Pöttinger TERRASEM CLASSIC: Mulchsaatmaschine ohne Bodenbearbeitungs-Sektion [1.3.21]

Neu in der Pöttinger Mulchsaatmaschinen-Serie TERRASEM sind die neuen Varianten TERRASEM CLASSIC und TERRASEM FERTIZER CLASSIC. Bei den, mit Arbeitsbreiten von 4,0 bis 9,0 m erhältlichen, neuen CLASSIC-Modellen fehlt die Bodenbearbeitungs-Sektion vor dem Reifenpacker. [...]

Mit neuem Vierkreisel-Schwader Vicon Andex 1304 flexibler schwaden [3.8.16]

Hohe Futterqualität durch bestmögliche Bodenanpassung waren das Leitmotiv bei der Konzeption des neuen Vierkreisel-Schwaders Vicon Andex 1304. Zu diesem Zweck konstruierte Vicon eine Aufhängung, die es dem neuen Andex 1304 ermöglichen soll, der Bodenkontur in drei [...]

Neue gezogene Challenger Feldspritzen-Baureihe RoGator 300 [18.12.15]

Die neu vorgestellte gezogene Pflanzenschutzspritzen-Serie Challenger RoGator 300 besteht zunächst aus zwei Modellen: dem RG333 und dem RG344. Die Namen verweisen auf die beiden Tankkapazitäten von 3.300 und 4.400 l. Vieles ist anders bei Challenger – in diesem Fall [...]