Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Software für CCI 50, 100 und 200 ISOBUS-Terminals

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.3.2018, 7:26

Quelle:
Competence Center ISOBUS e.V.
www.cc-isobus.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit Version 6 stellte das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) auf der Agritechnica 2017 eine neue Software für die Terminals CCI 50, CCI 100 und CCI 200 vor. Die grundlegend neu entwickelten Apps CCI.Control, CCI.Command arbeiten laut CCI enger zusammen, die Kartenansicht des Section Control zeigt Applikationskarten unter der Bedeckungskarte an, mit dem Terminal erstellte Feldgrenzen können per ISO-XML zur Übertragung in Ackerschlagkarteien exportiert werden und nicht zuletzt soll die neue Benutzeroberfläche eine schnellere Bedienung mit weniger Klicks ermöglichen.

Neben dem neuen CCI 1200 Terminal haben die Entwickler des CCI auch eine neue Software für die bekannten CCI 50, CCI 100 und CCI 200 Terminals erstellt. Die Apps CCI.Control, CCI.Command und CCI.GPS sind laut CCI grundlegend überarbeitet. Die verbesserte Integration von CCI.Control und CCI.Command soll einen uneingeschränkten Datenaustausch innerhalb des Terminals ermöglichen. Bislang musste für den parallelen Einsatz der automatischen Teilbreitenschaltung und der variablen Ausbringung mittels Applikationskarten zwei getrennte Kartenansichten genutzt werden. Die neue Software zeigt die Applikationskarte direkt unter der Bedeckungskarte des Section Control. Kunden die bereits mehrere hundert Felder mit Feldgrenzen, Vorgewenden und Spuren in CCI.Command gespeichert haben, erhalten eine zusätzliche Exportmöglichkeit. Per ISO-XML können diese Daten für die Verwendung in Ackerschlagkarteien aus dem Terminal exportiert werden. Weitere Verbesserungen hat laut CCI die Benutzeroberfläche erhalten. Wichtige Aufgaben wie zum Beispiel der Start eines Auftrags sind mit weniger Klicks erreichbar. Die große Kartenansicht aus CCI.Command steht auch den Kunden zur Verfügung, die mit Aufträgen in CCI.Control arbeiten. Ein Wechsel zwischen CCI.Control und CCI.Command während der Arbeit entfällt. Die Einstellung der korrekten Verzugszeiten für die automatische Teilbreitenschaltung erleichtert laut CCI eine neue Funktion. Es genügt die Eingabe der Länge einer Lücke oder Überlappung und der gefahrenen Geschwindigkeit. Das Terminal errechnet die korrekte Verzugszeit.

Die CCI Terminals können mit vielen auf dem Markt verfügbaren GPS-Empfängern und Lenksystemen verbunden werden, um diese als GPS Quelle zu verwenden. CCI.GPS bietet eine neue Übersicht der aktuell empfangenen Positionsdaten. GPS-Empfänger von Hemisphere und Novatel können vom Terminal aus konfiguriert werden, wenn sich zum Beispiel der Betrieb der Egnos-Korrektursatelliten ändert.

Die neue Software wurde erstmals auf der Agritechnica 2017 gezeigt. Im Frühjahr 2018 startet laut CCI eine umfangreiche Erprobung im Feld.

Mehr über Competence Center ISOBUS e.V. auf landtechnikmagazin.de:

CCI 1200 Terminal für den Datenaustausch mit agrirouter zertifiziert [14.3.19]

Das erste Zertifikat für den Datenaustausch mit der herstellerübergreifenden Datenaustauschplattform agrirouter wurde für das CCI 1200 Terminal erteilt. Mit der Software CCI.OS 1.1 verbindet sich das Terminal mit der Datendrehscheibe agrirouter und ermöglicht die [...]

Competence Center ISOBUS präsentiert mit CCI A3 erstes ISOBUS Zusatzbediengerät mit Touch-Display [7.6.18]

Das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) präsentiert das erste ISOBUS Zusatzbediengerät (AUX-N), das dem Fahrer immer anzeigt welche Funktionen er betätigen kann. Anstatt unbeschrifteter Knöpfe besitzt das CCI A3 ein Touch-Display und zeigt individuelle Symbole von der [...]

Competence Center ISOBUS stellt neues ISOBUS Terminal CCI 1200 vor [12.11.17]

Das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) stellt mit dem CCI 1200 sein neuestes ISOBUS Terminal vor. Das 12,1 Zoll große Display bietet ein flexibles Layout zur Anpassung an den Einsatzzweck und Multi Touch Bedienung. Zwei integrierte Universal Terminals (UT) ermöglichen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

100 Jahre Fiat-Traktor: New Holland zeigt Konzepttraktor und Sondermodelle Fiat Centenario Limited-Edition [17.12.18]

Der erste Fiat-Traktor, das Modell 702, lief vor 100 Jahren vom Band. New Holland feiert dieses Jubiläum mit dem Fiat-Centenario-Konzepttraktor, der durch die Serie 90 inspiriert wurde, mit sechs Sondermodellen (T4.110F mit Kabine, T4.110LP ROPS, T4.110FB ROPS, TK4.110 [...]

Neue Pöttinger Ladewagen-Baureihe BOSS ALPIN für den Einsatz in Hanglagen [19.10.15]

Mit den neuen Ladewagen BOSS ALPIN 211, 251 und 291 ersetzt Pöttinger die Baureihe BOSS LT. Die neuen BOSS ALPIN Ladewagen sind, so Pöttinger, „reinrassige Alpinisten“, die als so genannte Tieflader spezielle für einen sicheren Einsatz an steilen Hängen, in unebenem [...]

New Holland CR-Mähdrescher mit neuen Ausstattungsmerkmalen [21.4.14]

New Holland präsentierte auf der Agritechnica 2013 die bekannten Twin Rotor-Modelle CR8070, CR8080, CR9070, CR9080 und CR9090 der Mähdrescherbaureihe CR mit neuen (optionalen) Ausstattungsmerkmalen. Vorgestellt wurden der neue Zuführrotor mit integriertem dynamischem [...]

Neue gezogene Kartoffel-Legemaschine Ceres 450 von AVR [16.5.17]

Der belgische Hersteller AVR kündigt mit der Ceres 450 eine 4-reihige, gezogene Kartoffel-Legemaschine an, die sich mit verschiedenen Bodenbearbeitungsgeräten kombinieren lässt. Der Öffentlichkeit wird die neue Ceres 450 erstmals auf der PotatoEurope 2017 vorgestellt. [...]