Anzeige:
 
Anzeige:

Neues ISOBUS-Terminal AMATRON 3 von Amazone mit GPS-Switch und GPS-Track

Info_Box

Artikel eingestellt am:
06.5.2012, 18:38

Quelle:
Amazonen Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG
www.amazone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der AMATRON 3 ist Amazones neues Einstiegsgerät in die ISOBUS-Welt der Bedien-Terminals. Es vereint nach Herstellerangaben die AMATRON+-Eigenschaften, wie beispielsweise die Einhandbedienung, in einem übersichtlichen Gehäuse mit neuer Farbgebung. AMATRON 3 bietet nun laut Amazone einen VGA-Bildschirm für maximale Farbbrillianz und einen breiten Betrachtungswinkel. Der Bildschirm sowie alle Bedientasten sind für höchste Ergonomie auch bei Dämmerung und Dunkelheit hinterleuchtet.

Vollwertig abwärtskompatibel zum AMATRON+ und aufwärtskompatibel zum ISOBUS bildet das Gerät nach Herstellerangaben eine Brücke zwischen der NON-ISOBUS- und der ISOBUS-Welt, um die Anschaffungskosten gering zu halten. Mit dem AMATRON 3 kann der Anwender sowohl alle Amazone Geräte mit AMATRON+-Ausrüstung sicher und komfortabel bedienen, als auch Geräte, die den ISOBUS-Standard unterstützen. Selbstverständlich auch wenn diese nicht von Amazone sind.

Kern des AMATRON 3 bildet die Bedienung des jeweiligen Gerätes. Bei ISOBUS können sogar mehrere Geräte gleichzeitig bedient werden, es wird dann einfach mit der „Umschalten-Taste“ zwischen den Geräten hin- und hergeschaltet. Das jeweils angezeigte Gerät kann dann bedient werden.

Dazu bietet der AMATRON 3 eine Reihe von Software-Optionen. Damit kann das Terminal flexibel aufgerüstet werden oder mit den Anforderungen mitwachsen, denn selbstverständlich können die Optionen auch nachträglich freigeschaltet werden. Viele sind dabei schon vorinstalliert und bieten einen großzügigen 50-stündigen Nutzungszeitraum ohne zusätzliche Kosten. Erst danach muss man sich entscheiden, ob man die Option freischalten lassen will.

Optional kann der bekannte GPS-Switch (Section Control, Serie 2012), eine GPS-basierte, automatische Teilbreitenschaltung für kompatible Geräte freigeschaltet werden. Auf der Agritechnica 2012 wurde die automatische Teilbreitenschaltung von Düngerstreuern und Feldspritzen auch für die Sämaschinenbaureihe Citan vorgestellt. Auch weitere Sämaschinen, beispielsweise die Einzelkornsämaschine EDX, werden nach Herstellerangaben in absehbarer Zeit GPS-Switch ready sein. Wer schon einen AMATRON 3 oder ein GPS-Switch-Terminal hat, soll davon profitieren, da anders als bei vielen anderen Herstellern der GPS-Switch nicht für jede Maschinenbaureihe einzeln freigeschaltet werden.

Auch der neue GPS-Track (Serie 2012), eine leicht zu bedienende GPS-basierte Parallelfahrhilfe, die auch stand-alone betrieben werden kann, beispielsweise beim Grubbern, kann optional freigeschaltet werden. Die grafische Anzeige, der Leuchtbalken und die cm-Angabe der Abweichung sollen es dem Fahrer leicht machen, den richtigen Weg zu finden. Die grafische Anzeige einer Lenkempfehlung soll dabei helfen, sicher und entspannt auf Kurs zu bleiben. Der GPS-Track ist auch optional für die bereits bekannten GPS-Switch-Terminals verfügbar und kann nach Herstellerangaben uneingeschränkt nachgerüstet werden.

Auch der Task-Controller (Vorserie 2012) mit dem Daten mit der Software des Hof-PC ausgetauscht werden können, lässt sich optional freischalten. Bedingung ist lediglich, dass die Hof-PC-Software den ISOBUS-Datenaustausch unterstützt (ISO-XML). Einfach Auftrag auf einem USB-Stick speichern und auf den Bedien-Terminal AMATRON 3 laden. Nach getaner Arbeit können die Daten dann wieder auf den Hof-PC zurückgespielt werden.

Auch FIELD-Nav (Vorserie 2012), eine Agrarnavigationslösung und FarmPilot (Vorserie 2012) können freigeschaltet werden. Ist der AMATRON 3 mit einer Mobilfunklösung ausgerüstet (Bedingung: AMATRON 3 mobil), kann der Datenaustausch zwischen Hof-PC und Terminal auch drahtlos, eben über Mobilfunk erfolgen. Bedingung ist lediglich ein Zugang zum farmpilot-Portal der Firma arvato Systems, eine Hof-PC-Software, die dieses Portal unterstützt, und eine Mobilfunkkarte für den Datenaustausch von dem bevorzugten Mobilfunkbetreiber.

Das Terminal erfüllt laut Amazone die AEF-Anforderungen für ISOBUS an UT (Universal Terminal), TC-BAS (Task-Controller basic (totals)), TC-GEO (Task-Controller geo-based (variables)), TC-SC (Task-Controller Section Control) und TECU( Tractor ECU), die Zertifizierung dieser Funktionen steht noch aus.

Veröffentlicht von:

Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Neues universelles 360-mm-Flügelschar von Amazone [26.2.24]

Für Betriebe mit wechselnden Bodenverhältnissen hat Amazone jetzt ein neues 360 mm breite Flügelschar im Sortiment, dass, je nach Einsatzbedingung, in drei verschiedenen Anbaupositionen montiert werden kann. Angeboten wird das 360-mm-Flügelschar für die Amazone [...]

Amazone und Bayer FieldView arbeiten im Bereich Smart Farming zusammen [5.12.23]

Amazone und FieldView, Bayers Plattform für digitale Landwirtschaft, beginnen eine strategische Zusammenarbeit, um die Adaption von Smart Farming Anwendungen weiter zu fördern und zu vereinfachen. Diese Zusammenarbeit will die Konnektivität zu verbessern und eine [...]

Die Amazone Bestellung-und-Pflege-Neuheiten für die Agritechnica 2023 [25.9.23]

Amazone präsentiert zur Agritechnica 2023 für die Schmotzer Hackmaschinen den Linearverschieberahmen VR 2, das Kamerasystem Smart Vision und das Hackmesser-Schnellwechselsystem RapidoClip. Amazone zeigt mit der Anhängesäkombination Cirrus 9004-2C Grand eine neue [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone führt neue Universal-Transportwagen GX 440 und GX 520 ein [1.11.21]

Krone erweitert sein Programm mit den neuen Universal-Transportwagen GX 440 und GX 520. Für die Entladeeinheit der neuen Transportwagen – die sich für eine Vielzahl an Ladegütern eignen sollen – kombiniert Krone ein Rollband mit einer verschiebbare Vorderwand. Das [...]

Garford stellt neue TwinShift-Präzisionshacktechnik vor [6.12.21]

Garford präsentiert für die Saison 2022 die neue respektive weiterentwickelte TwinShift-Präzisionshacktechnik mit 6 m Arbeitsbreite. Der britische Hersteller reagiert damit nach eigenen Angaben auf die gestiegene Nachfrage nach Geräten für die mechanische [...]

Neuer stufenloser Spezialtraktor Same Frutteto CVT ActiveSteer mit Allrad-Lenkung [17.3.19]

Same stellt mit dem neuen Frutteto CVT ActiveSteer einen Schmalspurschlepper mit Allrad-Lenktechnologie vor, die speziell für den Einsatz in Plantagen entwickelt wurde. Die neue Hinterachse der fünf Modelle umfassenden Baureihe Frutteto CVT (90, 100, 90.4, 105 und 115) [...]