Anzeige:
 
Anzeige:

CCI 1200 Terminal für den Datenaustausch mit agrirouter zertifiziert

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.3.2019, 18:28

Quelle:
Competence Center ISOBUS e.V.
www.cc-isobus.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Das erste Zertifikat für den Datenaustausch mit der herstellerübergreifenden Datenaustauschplattform agrirouter wurde für das CCI 1200 Terminal erteilt. Mit der Software CCI.OS 1.1 verbindet sich das Terminal mit der Datendrehscheibe agrirouter und ermöglicht die einfache Übertragung von Applikationskarten und Auftragsdaten. Im Kontrollzentrum des agrirouter wird festgelegt mit wem der Datenaustausch ermöglicht werden soll.

Unabhängig davon, ob Daten von einem CCI 1200 mit dem USB-Stick oder online über den agrirouter ausgetauscht werden sollen, muss einmalig die Lizenz „Task Control“ erworben werden. Neben der Datenaustauschfunktion bietet „Task Control“ laut CCI auch alle Möglichkeiten zur Verarbeitung von Applikationskarten für die teilflächenspezifische Ausbringung.
Die Internetverbindung kann kostengünstig mit dem neuen WLAN Adapter W10 hergestellt werden. Das CCI 1200 verbindet sich über WLAN Netzwerke mit dem Internet. Über die mobile Hotspot Funktion von Smartphones steht auch auf dem Acker eine Internetverbindung zur Verfügung. Dies erleichtert den Einstieg in die digitale Landwirtschaft, der Datentarif für das Smartphone kann auch für den Austausch der Maschinendaten genutzt werden.

Der drahtlose Datenaustausch erleichtert vor allem die Funktionen zur teilflächenspezifischen Applikation. Ist die Verbindung zum agrirouter einmal eingerichtet, kann die Applikationskarte direkt an das CCI 1200 gesendet werden. Verarbeitet werden Applikationskarten im Shape oder ISO-XML Format. Unterstützt werden Angaben als Masse, Volumen, Abstände und Prozent. Zwei „Control Points“ ermöglichen eine noch präzisere Ausbringung. Bislang werde laut CCI selbst bei sehr großen Arbeitsbreiten die Sollmenge nur an der aktuellen Position des Traktors aus der Applikationskarte entnommen und an die Maschine übergeben. Wenn beispielsweise ein Düngerstreuer „Control Points“ unterstützt, ermittelt das CCI 1200 für die linke und rechte Dosierung jeweils eine eigene Sollmenge.



Mehr über Competence Center ISOBUS e.V. auf landtechnikmagazin.de:

Competence Center ISOBUS präsentiert mit CCI A3 erstes ISOBUS Zusatzbediengerät mit Touch-Display [7.6.18]

Das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) präsentiert das erste ISOBUS Zusatzbediengerät (AUX-N), das dem Fahrer immer anzeigt welche Funktionen er betätigen kann. Anstatt unbeschrifteter Knöpfe besitzt das CCI A3 ein Touch-Display und zeigt individuelle Symbole von der [...]

Neue Software für CCI 50, 100 und 200 ISOBUS-Terminals [29.3.18]

Mit Version 6 stellte das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) auf der Agritechnica 2017 eine neue Software für die Terminals CCI 50, CCI 100 und CCI 200 vor. Die grundlegend neu entwickelten Apps CCI.Control, CCI.Command arbeiten laut CCI enger zusammen, die Kartenansicht [...]

Competence Center ISOBUS stellt neues ISOBUS Terminal CCI 1200 vor [12.11.17]

Das Competence Center ISOBUS e.V. (CCI) stellt mit dem CCI 1200 sein neuestes ISOBUS Terminal vor. Das 12,1 Zoll große Display bietet ein flexibles Layout zur Anpassung an den Einsatzzweck und Multi Touch Bedienung. Zwei integrierte Universal Terminals (UT) ermöglichen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Lamborghini mit neuer Traktoren-Serie Nitro [22.4.13]

Auf der SIMA 2013 präsentierte Lamborghini die neue Traktoren-Serie Nitro mit vier Modellen im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS, die – abhängig vom Modell – mit einem mechanischen, Powershift- oder stufenlosen VRT-Getriebe verfügbar sind. Technisch entsprechen [...]

Grimme zeigt selbstfahrenden Kartoffelroder VARITRON 470 mit 90 cm Reihenweite [12.12.16]

Auf der hauseigenen Vertriebs- und Kundenmesse Grimme Technica präsentierte Grimme den 4-reihigen Selbstfahrer VARITRON 470 mit neuer 90 cm Reihenweite. Nach Angaben des Veranstalters besuchten innerhalb von vier Tagen über 4.600 Gäste aus über 40 Nationen das Stammwerk [...]