Anzeige:
 
Anzeige:

Deutz löst EU Stufe V Versprechen ein und zeigt neue Motoren auf der Agritechnica 2017

Info_Box

Artikel eingestellt am:
13.11.2017, 18:26

Quelle:
DEUTZ AG
www.deutz.com

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Deutz zeigt seine Landtechnik-Kompetenz auf der derzeit stattfindenen Agritechnica 2017 in Hannover im Rahmen des Fachforums „Systems & Components“. Deutz hat in diesem Jahr ein besonderes Highlight im Gepäck. Unter dem Motto „OUR PROMISE – YOUR FLEXIBILITY“ löst Deutz sein Versprechen zur 2019 kommenden Abgasnorm EU Stufe V ein.

Deutz hat als erster Motorenhersteller weltweit ein Zertifikat für die EU Stufe V erhalten. Aus den bereits seit 2015 etablierten Deutz „Stage V ready“ Motoren wird jetzt das „Stage V certified“ Programm. Die Erstzertifizierung erhielt der Deutz TTCD 6.1, die Modelle TCD 3.6 / 4.1 sind inzwischen und die Typen TCD 6.1 / 7.8 und TTCD 7.8 sollen bis November 2017 folgen – pünktlich zur Agritechnica. Beim Wechsel von der aktuell gültigen EU Stufe IV zur Stufe V entsteht laut Deutz kein zusätzlicher Bauraumbedarf, so dass keine kostspieligen Änderungen am Kundengerät erforderlich sein werden. Damit sollen Deutz Kunden Planungssicherheit und Flexibilität bei der Maschinen-Integration erhalten. Mit dem ersten Zertifikat für die EU Stufe V löst Deutz zudem ein Umweltversprechen ein und positioniert sich nach eigenen Angaben als ökologisch orientierter Motorenhersteller.

Neben der bewährten und jetzt zertifizierten Produktpalette präsentiert Deutz in Hannover außerdem seine neue Großmotoren-Familie im Bereich von 9 bis 18 Liter Hubraum, die ab 2019 für schwere Off-Highway-Anwendungen in Serie gehen soll. Der TCD 9.0 Vierzylinder verfügt nach Herstellerangaben über 300 kW Leistung und 1.700 Nm Drehmoment. Beim TCD 12.0 und 13.5 handelt es sich um Sechszylinder-Motoren mit laut Hersteller 400 kW und 2.500 Nm beziehungsweise 450 kW und 2.800 Nm. Der größte Motor TCD 18.0 Sechszylinder leistet laut Deutz 620 kW und generiert 3.600 Nm. Mit den neuen Motoren erweitert Deutz den oberen Leistungsbereich, um so weitere Anwendungen gezielt abzudecken.

Auch das untere Ende der Leistungsbandbreite wird um zwei Motoren erweitert. Der Deutz TCD 2.2 Dreizylinder wird auf der Agritechnica erstmals in der Landtechnik-Version mit entsprechender Strukturölwanne für den Traktoreinsatz vorgestellt. Mit seiner kompakten Bauweise ist er laut Deutz ideal für kleine Traktoren geeignet. Sein großer Bruder – der TCD 2.9 Vierzylinder – feiert in Hannover zudem als sogenannte High Power Variante für die Landtechnik mit bis zu 80 kW Leistung Premiere.

Dem offiziellen Leitmotiv „Stay Connected“ des Agritechnica Fachforums „Systems & Components“ folgend, stellt Deutz außerdem gleich zwei digitale Produkte vor. Mit der kostenlosen Service-App „Deutz Connect“ gibt Deutz den Startschuss für ein völlig neues digitales Serviceangebot. Als erste Funktion erfolgt die Motordiagnose in Zukunft mobil per Smartphone oder Tablet. Der Datenaustausch findet dabei über eine Bluetooth-Schnittstelle statt, für die lediglich ein kleiner Empfänger am Motor installiert werden muss – weitere Funktionen sollen sukzessive folgen. Das neue App-Konzept wird auf der Agritechnica erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der neue Deutz Webshop (www.deutz-serviceportal.com) bringt das Deutz Servicenetz ins Internet: Kunden aus aller Welt haben die Möglichkeit, online mit ihrem lokalen Servicepartner in Kontakt zu treten und ihren Motor zu registrieren sowie 24 Stunden / 7 Tage die Woche online Serviceteile einzukaufen. Das Plattformsystem vereint dabei die Vorteile des World Wide Web – uneingeschränkte Erreichbarkeit rund um die Uhr – mit den Stärken eines kompetenten Service vor Ort: Betreuung, Service und Lieferung bleiben in den Händen des lokalen Deutz Partners in Kundennähe. So können Lieferzeiten minimiert und die bestmögliche Betreuung gewährleistet werden.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt die Deutz AG ihre Neuheiten in Halle 16, Stand D19.

Mehr über Deutz AG auf landtechnikmagazin.de:

Michael Wellenzohn bleibt bis 2023 Vorstand der Deutz AG [9.2.18]

Wie die Deutz AG kürzlich mitteilte, hat der Aufsichtsrat des Unternehmens die Bestellung von Herrn Michael Wellenzohn (51) zum Vorstand der Deutz AG um fünf Jahre bis zum 31. Dezember 2023 verlängert. Herr Wellenzohn ist seit März 2013 Vorstandsmitglied der Deutz AG [...]

Deutz beim 15. Internationalen Fachkongress für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft 2018“ [27.1.18]

Deutz war am 22. und 23. Januar beim 15. Internationalen Fachkongress für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft 2018“ in Berlin wiederum als Silberpartner vertreten. Damit unterstreicht der Motorenhersteller aus Köln erneut sein Engagement zur Entwicklung [...]

Dr. Andreas Strecker neuer Finanzvorstand bei der Deutz AG [18.1.18]

Dr. Andreas Strecker (56) ist nach Unternehmensangaben mit Wirkung zum 1. März 2018 zum Mitglied des Vorstands der Deutz AG bestellt worden – ab dem 1. April 2018 übernimmt er das Vorstandsressort Finanzen, Einkauf, Personal und Information Services. Damit folgt er dem [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ROPA präsentierte neue Kartoffelroder Keiler 1 und Keiler 2 auf der PotatoEurope [7.9.14]

Auf der PotatoEurope 2014 stellte ROPA kürzlich den überarbeiteten zweireihigen, gezogenen Kartoffelroder Keiler 2 sowie den jetzt praktisch komplett neu aufgebauten einreihigen, gezogenen Kartoffelroder Keiler 1 vor. Bereits auf der Agritechnica 2013 hatte ROPA [...]

SILOKING zeigt SelfLine 4.0 Futtermischwagen: Neues Design, neue Volvo-Motoren [2.8.15]

Mit den neuen SelfLine 4.0 selbstfahrenden Vertikal-Futtermischwagen präsentiert Mayer SILOKING in den Reihen Compact 1612 (12 m³ bis 16 m³) und Premium 2215 (15 m³ bis 22 m³) neben weiteren technischen Leckerbissen neue Volvo-Motoren, die die Abgasnorm EU Stufe [...]