Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Continental Audiosystemen mit CAN-Bus-Anschluss und DAB+-Empfang für Off-Highway-Fahrzeuge

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.4.2019, 7:28

Quelle:
Continental
www.continental.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Continental baut sein Portfolio an Audiosystemen für Off-Highway-Fahrzeuge weiter aus und bringt Radios mit CAN-Bus-Anschluss auf den Markt. Die Geräte können nach Herstellerangaben einfach über ein externes, bereits im Fahrzeug vorhandenes Display oder über Lenkradtasten bedient werden. Gerade in engen Kabinen von Bau- und Landmaschinen ist dies ein Vorteil, da das Radio auch an weniger gut erreichbaren Stellen eingebaut werden kann. Zugleich bietet das Unternehmen nach eigenen Angaben vielfältige Lösungen für den digitalen Radioempfang – auch zum Nachrüsten.

Mit seinem neuen CAN-Radioportfolio bietet Continental nach eigenen Angaben Fahrzeugherstellern neue Möglichkeiten bei der Gestaltung und Ausstattung von Kabinen in Off-Highway-Fahrzeugen. Auch bei schmalen Instrumententafeln und entsprechend geringem Platzangebot sollen sie zukünftig die Radiofunktionalität flexibel integrieren können. Dafür wird einfach ein bereits im Fahrzeug vorhandenes externes und multifunktionales Touchscreen-Display genutzt, um darauf alle auf dem Display des Radios angezeigten Informationen dazustellen. Über den Touchscreen können dann alle Funktionen des Radios gesteuert werden. So kann sich das Radio selbst auch hinter dem Fahrer oder an der Seite befinden und sogar komplett verborgen werden – es benötigt keinen Platz im Dashboard.

Per Bluetooth können Smartphones mit dem CAN-Radio verbunden werden, so dass über das Display beispielsweise auch gewählt werden kann oder Anrufinformationen wie Namen angezeigt werden. Auch das Streamen von Audio-Dateien vom Smartphone ist möglich. Der Ton wird über die Fahrzeuglautsprecher ausgegeben. Bis zu zwei Smartphones können gleichzeitig verbunden werden, so dass Fahrer*Innen auf ihr berufliches und privates Gerät zugreifen oder zwei Fahrer*Innen einer Maschine jeweils ihr eigenes Smartphone koppeln können.

Das Portfolio an CAN-Radios umfasst laut Continental aber auch Varianten mit großen und griffigen Knöpfen und Tasten. Hersteller, die keine Touchscreen-Displays nutzen, können so trotzdem auf die flexible CAN-Technologie beim Radio setzen. Sämtliche Produkte aus dem neuen CAN-Radio-Portfolio können ab sofort bestellt werden.

Mit dem zertifizierten Radiosortiment von Continental ist es zudem möglich, Fahrzeuge zukunftsfähig mit Digitalradios aus- und nachrüsten: Sowohl bei den Standardradios als auch den neuen CAN-Varianten bietet das Unternehmen Geräte mit digital-terrestrischem Empfang an, also DAB und DAB+. Digitalradio etabliert sich europaweit zum neuen Standard und wird über kurz oder lang den analogen FM-Empfang ablösen. Darüber hinaus hat, so Continental, das Europäische Parlament Ende 2018 die Digitalradiopflicht für alle Neuwagen beschlossen. Bis Ende 2020 müssen alle EU-Mitgliedsstaaten die Regelung in ihre nationale Gesetzgebung übernehmen.

Neben dem umfassenden Radioportfolio bietet Continental seinen Kunden übrigens auch Antennen und Lautsprecher – und somit komplette Audiosysteme aus einer Hand. Mit ihrer robusten, zuverlässigen Bauweise sind die Produkte nach Herstellerangaben den Anforderungen im harten Offroad-Einsatz in jeder Hinsicht gewachsen.



Mehr über Continental auf landtechnikmagazin.de:

Matthias Engelhardt neuer Marketing- und Vertriebsleiter Continental Commercial Specialty Tires Deutschland [26.3.19]

Personalwechsel bei Continental Commercial Specialty Tires (CST): Seit dem 1. März leitet Matthias Engelhardt den deutschen Markt für Industrie-, Hafen-, Erdbewegungs- und Agrarreifen. Engelhardt tritt an die Stelle des bisherigen Marketing- und Vertriebsleiters für den [...]

Continental stattet Valtra SmartTour-Traktoren mit TractorMaster aus [25.1.19]

Continental unterstützt die diesjährige Valtra SmartTour: Die SmartTour-Traktoren werden mit dem Continental TractorMaster ausgestattet, während Continental sein Reifenportfolio an den SmartTour-Standorten präsentiert. Mit der Eventpartnerschaft setzen Continental und [...]

Zusammenarbeit mit Valtra: Continental gewinnt ersten OE-Kunden für neue Radial-Traktorreifen [29.9.18]

Continental und der Landmaschinenhersteller Valtra arbeiten laut Continental künftig zusammen: Ab Oktober ist die A-Serie der finnischen AGCO-Marke mit den Reifen Tractor70 und Tractor85 verfügbar. Händler und Endkunden können die Continental-Reifen als Option für die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Ziegler-Harvesting eröffnet Schulungszentrum, mobilen Showroom und kündigt Bodenbearbeitung an [16.4.14]

Die Ziegler GmbH, die nach eigenen Angaben das letzte Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von 18 % abschließen konnte, eröffnete Anfang Januar ein neues Schulungszentrum mit Showroom direkt an der Hauptstraße von Pöttmes. Bei der ersten Schulung Mitte Januar 2014 [...]

MaterMacc zeigt erstmals Zweischeiben-Düngerstreuer MMX und MCA [30.10.16]

Für die EIMA 2016 kündigt der italienische Hersteller MaterMacc zwei neue Zweischeiben-Düngerstreuer-Baureihen an: MMX und MCA. Bei der Konzeption der neuen Düngerstreuer legte MaterMacc nach eigenen Angaben den Schwerpunkt auf die Elektronik, ohne die [...]

Genial einfach: Füllstandsmessung im Biogasspeicher mit dem Gas-H-meter [23.6.08]

Eine völlig neuartige Technik zur Füllstandsmessung im Biogasspeicher hat Helmut Seitz (Firma Seitz Electric, 86637 Wertingen) in Form des Gas-H-meter entwickelt. Von den bekannten Systemen zur Füllstandsmessung unterscheidet sich das Gas-H-meter laut Hersteller nicht [...]

Update für die Traktoren der Case IH Puma Baureihe [12.3.15]

Die Einführung einer neuen Abgasnorm bei Traktoren für ein generelles Update zu nutzen ist seit einiger Zeit groß in Mode. Nicht anders ist es bei den Traktoren der Case IH Puma Baureihe, bei der neben Motoren, die jetzt die Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final erfüllen, [...]

Vredo Grünland-Nachsaatmaschinen auch auf Ackerland nutzen mit dem neuen Crop Drill System [13.8.18]

Bereits auf der Agritechnica 2017 zeigte Vredo als Projektstudie das neuen Crop Drill System (CDS) für die Nachsaatmaschinen der Serien Agri Twin und Agri Air. CDS ermöglicht es, die Grünland-Durchsämaschinen auch für die Direktsaat von Ackerbaukulturen zu verwenden. [...]