Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Krampe Schwerlast-Erdbaukipper Heavy Duty 620

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.4.2022, 7:30

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Krampe Fahrzeugbau GmbH
www.krampe.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Krampe stellt dem HD 550 aus der Heavy-Duty-Erdbaukipper-Baureihe die drei neuen Modelle HD 620, HD 620 T und HD 620 Carrier zur Seite. Laut Krampe führt die nun erweiterte HD-Baureih so zu einem idealen Lückenschluss zwischen den Universalfahrzeugen „S+K“ und den Halbrundmulden des Herstellers.

Alle drei neuen Krampe Erdbaukippern gemein, ist nach Herstellerangaben das Transportvolumen von 17,3 m³ nach ISO 7546 sowie ein zulässiges Gesamtgewicht von 24 t. Die Wanne ist konisch ausgeführt, um das Abrutschen der Ladung zu erleichtern, und kann wahlweise für extreme Einsätze mit bis zu 8 mm starken Seitenblechen und einem bis zu 10 mm dicken Bodenblech in der Materialgüte HARDOX 450 bestellt werden. Die Breite des Bodenbleches gibt Krampe mit 2,00 m an, so soll ein problemloses Entladen mit breiten Baggerschaufeln möglich sein. Den Teleskopzylinder hat Krampe bei den HD-Fahrzeugen nach eigenen Angaben weit vor der Vorderachse angeordnet. Laut Hersteller soll der Unterflurzylinder im Vergleich zur herkömmlichen Bauweise gut 25 % mehr Kippkraft bieten. Die hydraulisch öffnende Pendel-Heckklappe mit großem Öffnungswinkel hat Krampe für die neuen Erdbaukipper HD 620, HD 620 T und HD 620 Carrier von der Halfpipe-Baureihe übernommen. Optional können die Kipper mit einer Besandungsleiste ausgerüstet werden, die eine schmale Öffnung der Heckklappe ermöglicht.

Neben dem HD 620 mit starren Achsen und dem HD 620 Carrier, der sich nach Herstellerangaben durch eine fest definierte hochwertige Ausstattung auszeichnet, bietet Krampe den neuen Erdbaukipper auch in der Version HD 620 T an. Der HD 620 T zeichnet sich durch ein gekröpftes, im hinteren Bereich schmaler ausgeführtes Fahrgestell aus. Diese sogenannte „Wespentaille“ ermöglicht bei diesem Modell der serienmäßigen BPW-Lenkachse mit einer Spurweite von 1,95 m einen größeren Lenkeinschlag. Trotz verbesserter Wendigkeit kann beim HD 620 T laut Krampe selbst mit Niederdruckreifen der Dimension 600/60 R 30,5 eine Fahrzeug-Außenbreite von 2,55 m eingehalten werden.

Für die neuen HD-Kipper bietet Krampe nach eigenen Angaben unterschiedliche Fahrwerksvarianten an: mit Luftfederung, mit hydraulischem Pendelausgleich oder mit dem von Krampe entwickelten Pendelaggregat mit asymmetrischer Achsverteilung. Krampe merkt an, dass alle Krampe-Anhänger seit geraumer Zeit serienmäßig mit BPW-Achsen ausgestattet werden. Exklusiv positioniert Krampe bei der BPW-AgroTurn-Lenkachse die Bremszylinder oberhalb des Achskörpers. Dadurch befindet sich die Membran außerhalb des Schmutz- und Gefahrenbereichs. Zudem wird so auch die Bodenfreiheit erhöht.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Krampe auf landtechnikmagazin.de:

Krampe stellt Abschiebewagen RamBody AS 750 vor [1.4.22]

Mit dem neuen RamBody AS 750 präsentiert Krampe einen Abschiebe-Tandemanhänger mit einem Ladevolumen von 41,1 m³, in den Krampe nach eigenen Angaben mehr als zwei Jahre Entwicklungsarbeit und rund 1.000 Einsatzstunden mit mehreren Prototypen investierte. Die Nullserie [...]

Neuer Schweißroboter für den Wannenbau bei Krampe [5.8.21]

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH hat nach eigenen Angaben für den Wannenbau einen neuen Schweißroboter des Herstellers Wilhelm Severt Maschinenbau aus dem nahegelegenen Vreden in Betrieb genommen. Es ist bereits der zweite Roboter, der bei Krampe im Einsatz ist: Schon seit [...]

Krampe optimiert Heckklappe für Big Body Wannenkipper und SK-Erdbaukipper [10.5.21]

Die neue Heckklappe, die die Krampe Fahrzeugbau GmbH für die Big Body Wannenkipper und die SK-Erdbaukipper-Baureihe verbessert hat, zeichnet sich nach Unternehmensangaben durch mehr Stabilität aus, bietet eine neue Steckverbindung für Schütten und kommt seit dem [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere führt neue 5G Schmalspurtraktoren ein [15.1.17]

John Deere hat die Spezialtraktoren für den Obst- und Weinbau der Serie 5G überarbeitet und führt eine neue Generation mit den nun vier Grundmodellen 5075G, 5090G, 5100G und 5105G ein. Neue Motoren der Abgasnorm EU Stufe IIIB sowie einige neue Ausstattungsmerkmale [...]

Claas erweitert Radlader-Baureihe um TORION SINUS 537, 644 und 956 [23.7.18]

Mit der neuen Radlader-Baureihe SINUS, die die Modelle 537, 644 und 956 umfasst, erweitert Claas die TORION-Serie auf insgesamt zehn Modelle. Die SINUS-Radlader rangieren in der 5-,6- und 9-Tonnen-Klasse und sind damit bei den kleinen sowie mittleren Modellen angesiedelt. [...]

Kubota stellt Traktoren-Baureihe M7002 und zugehöriges TIM-System vor [11.2.18]

Die neuen Kubota M7002 Traktoren unterscheiden sich von der Vorgängerserie modellabhängig durch ein neues 6-fach-Powershift-Getriebe, eine höhere Nutzlast und mehr Komfort. Im Zuge der Erneuerung der Baureihe präsentiert Kubota außerdem ein neues Traktor Implement [...]

Strautmann stellt neuen Einachskipper SEK 602 vor [1.9.15]

Strautmann erweitert mit dem neuen Einachskipper SEK 602 seine 02er-Kipper-Baureihe. Der neue SEK 602 bietet nach Herstellerangaben ein zulässiges Gesamtgewicht von 6 t und löst den bisherigen SK 6000 E ab. Der SEK 602 wurde laut Strautmann als handliche und robuste [...]

APV zeigt Variostriegel VS, Flüssigdosierer LF 600 M1 und Winterdienststreuer UDW 250 M1 [14.10.19]

Das österreichische Unternehmen APV setzt den Fokus zur Agritechnica 2019 klar auf den Bereich Kulturpflege und präsentiert neben dem neuen Variostriegel VS den Ackerstriegel AS und die Rollhacke RH. Des weiteren stellt APV mit dem LF 600 M1 erstmals eine [...]