Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Laufzeitmesser RFS200 von Webtec zur Aufzeichnung der Betriebsstunden von Hydrauliksystemen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.3.2021, 7:24

Quelle:
Webtec Products Ltd
www.webtec.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Webtec hat mit dem RFS200 einen neuen Laufzeitmesser entwickelt, der sich nach Unternehmensangaben ideal für die zentrale Verwaltung und Vermietung spezieller Anbaugeräte für Bau- und Landmaschinen auf Basis der geleisteten Arbeitsstunden eignet. Darüber hinaus können mit dem RFS200 Wartungsintervalle auf Basis der effektiven Nutzungsdauer anstelle der Maschinen-Betriebsstunden geplant werden, wodurch, so Webtec, eine vernünftige und kosteneffektive Verwaltung der Anbaugeräte ermöglicht wird.

Das neue Laufzeitmessgerät von Webtec ist nach Herstellerangaben optimal auf system- und sicherheitskritische Anwendungen ausgelegt: Die Aktivierung erfolgt, sobald der Laufzeitmesser von Hydrauliköl durchströmt wird, wodurch eine genaue Kontrolle der Nutzungsdauer des Systems ermöglicht wird. Ein besonderes Merkmal des RFS200 ist laut Webtec seine Unempfindlichkeit gegen Restdruck im System, so dass eine zuverlässige Messung gewährleistet ist.

Die genaue Durchflussmessung wird innerhalb einer Blende durch die Bewegung eines magnetischen Kolbens, welcher gegen eine Feder arbeitet, erfasst. Der Schwellenwert für die Auslösung ist werksseitig voreingestellt. Beim neuen RFS200 ist der Schaltpunkt auf einen minimalen Durchfluss von 10 Liter pro Minute festgelegt. Diese erfassten Daten sind laut Webtec geschützt vor Manipulation und können durch die Bedienperson nicht verändert werden. Sobald der Schaltpunkt erreicht ist, beginnt der Zähler die Betriebsstunden zu erfassen. Das Blinken eines Dezimalpunktes auf der LCD-Anzeige zeigt dies an. Das Messgerät zählt durchgehend, solange die Durchflussmenge über dem voreingestellten Wert von 10 Litern pro Minute liegt. Jede Zählung erfolgt in kumulativer Weise.

Eine weitere interessante Entwicklung am neuen Laufzeitmesser ist, so der Hersteller, die Integration des ersten von Webtec im 3D-Druck gefertigten Bauteils: Der Durchflussmesser-Batteriehalter. Der 3D-Druck verleiht Webtec nicht nur eine neue Gestaltungsfreiheit, mit der die Einschränkungen herkömmlicher Spritzgusswerkzeuge aufgehoben werden, sondern verkürzt auch die Umlaufzeiten drastisch. Verfügbarkeit und kurze Lieferzeiten sind für die Kundschaft entscheidend, daher wird dieses Verfahren, so Webtec, in der Zukunft zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Der neue Webtec Laufzeitmesser RFS200 ist nach Herstellerangaben auf Durchflussmengen von bis zu 200 l/min und einen Maximaldruck von 420 bar ausgelegt. Der RFS200 ist bidirektional ausgelegt, so dass Öl auch in der Gegenrichtung durchströmen kann, ohne das Bauteil zu beschädigen. Bei Durchströmung in Gegenrichtung werden die Betriebsstunden jedoch nicht erfasst. Das Gerät ist laut Webtec für Hydraulik-Mineralöle nach ISO 11158 geeignet und verträgt Fluidtemperaturen von -40 °C bis 100 °C. Die Genauigkeit des Timers beträgt nach Herstellerangaben ±0,2 % der erfassten Betriebsstunden im angegebenen Temperaturbereich.

Für eine lange Nutzungsdauer ist laut Webtec gesorgt, da die empfindlichen Bauteile nach IP66 abgedichtet sind. Die Batterie hat nach Herstellerangaben eine Lebensdauer von über 10 Jahren. Der Strömungskörper und das Gehäuse der Einheit sind aus eloxiertem Aluminium 2011T6, die Innenteile aus Edelstahl und Messing gefertigt.



Mehr über Webtec auf landtechnikmagazin.de:

Neues Hydraulik-Kombiventil CV120 von Webtec bietet umfassende Motorsteuerung für mobile Anlagen [10.10.18]

Webtec, Spezialhersteller von Produkten für die Hydraulik-, Mess- und Regeltechnik, enthüllt sein neues Kombiventil der Baureihe CV120, das nach Herstellerangaben eine Komplettlösung zur hydraulischen Motorsteuerung mobiler Anlagen bietet. Laut Webtec verringert das [...]

Webtec führt neue Hydrauliksensoren ein [17.8.17]

Webtec hat nach eigenen Angaben eine Reihe neuer SAE J1939 CAN-Hydrauliksensoren für mobile und industrielle OEM-Anwendungen von Kunden vorgestellt, die eine durchgehende Echtzeitüberwachung des Durchflusses, der Temperatur und des Drucks ihrer Hydraulikanlagen wünschen. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Amazone stellt Bodenbearbeitungs-Neuheiten vor [8.10.19]

Amazone kündigt für die Agritechnica 2019 bei den Kompaktscheibeneggen die Erweiterung der Baureihe Catros XL, Strohstriegel sowie Messerwalze für die Catros und eine Überarbeitung der Certos an. Außerdem wird der leichte Anbau-Grubber Cenio vorgestellt, sowie der [...]

Neuer selbstfahrender SILOKING Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 300+ [30.11.20]

Die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH führt als Programmerweiterung die neue Baureihe selbstfahrender Vertikal-Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 300+ für Betriebe mit etwa 300 Kühen ein. Die neue Serie SelfLine 4.0 System 300+ platziert SILOKING zwischen zwischen [...]

Krone ergänzt kleine Feldhäcksler-Baureihe um BiG X 530 und 630 [25.3.16]

Krone stellte die zwei neuen Modelle BiG X 530 und 630 der kleinen BiG X Feldhäcksler vor und erweitert die Baureihe damit nach oben. Die Serie der kompakten BiG X umfasst jetzt vier Modelle: BiG X 480, 530, 580 und 630. Mit Einführung der neuen Modelle wurde für die [...]

Neue gezogene Feldspritze Kuhn LEXIS 3000 und Gestänge MEA2 und MTA2 [29.5.16]

Die neue gezogene Feldspritze LEXIS 3000 erweitert das Kuhn Pflanzenschutzprogramm um ein Einsteigermodell, bei dem der Fokus neben der Effizienz und dem Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem auf der einfachen Bedienung liegt. Zusammen mit der neuen LEXIS 3000 präsentiert [...]

Neuer 9-l-Dieselmotor und 12-Zylinder-Gasmotor E3262 LE2x2 von MAN Engines [10.8.17]

Auf der Agritechnica 2017 wird MAN Engines einerseits einen neuen Dieselmotor mit 9 l Hubraum, der für Traktoren und Mähdrescher konzipiert wurde, vorstellen und anderseits mit dem E3262 LE2x2 einen Gasmotor auf Basis der Baureihe E32 präsentieren. Wie MAN [...]