Anzeige:
 
Anzeige:

Amazone entwickelt Argus Twin für ISOBUS-Streuer ZA-TS

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.2.2016, 7:30

Quelle:
Amazonen Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG
www.amazone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zur Frühjahrssaison 2016 bietet Amazone das neue Argus Twin, ein System zur Streufächererfassung, dessen Erfassung der Querverteilung auf Radartechnik basiert, mit dem ISOBUS-Streuer ZA-TS an. Argus Twin überwacht durch Radarsensoren (insgesamt 14 Stück) auf beiden Streuerhälften sowohl den linken als auch rechten Streufächer und korrigiert das elektrische Einleitsystem bei Bedarf unabhängig voneinander. Nach Herstellerangaben soll die Erfassung unabhängig von Staub und Verunreinigungen sein und in der Praxis zuverlässige Ergebnisse liefern.

Beim Düngerstreuer Amazone ZA-TS werden die Ausbringmenge und alle weiteren relevanten Daten aus der Streutabelle für den auszubringenden Dünger über das ISOBUS-Terminal eingegeben. Für das Argus-System wurde zusätzlich die Wurfrichtung zur optimalen Querverteilung mit in die Streutabellen eingepflegt. Anhand dieses Wertes vergleicht Argus Twin permanent, ob die vorgegebene Wurfrichtung des Düngers von der Streuscheibe auch tatsächlich eingehalten wird. Sollte die tatsächliche Wurfrichtung auf Grund von Ungleichmäßigkeiten des Düngers, abgenutzten Streuschaufeln, Hangfahrten oder Anfahr- und Abbremsvorgängen von der „Soll“-Wurfrichtung abweichen, korrigiert der Amazone Streuer ZA-TS selbstständig die Einstellung des Einleitsystems – und das für jede Seite individuell. Voraussetzung ist die elektrische Einleitsystemverstellung. Argus Twin kann nach Unternehmensangaben sowohl an einem mechanisch angetriebenen ZA-TS Tronic-Streuer wie an einem ZA-TS Hydro-Streuer mit hydraulischem Streuscheibenantrieb eingesetzt werden.

Das Argus Twin System soll beim ZA-TS über die permanent arbeitende Online-Überwachung und Korrektur des Einleitsystems stets eine optimale Querverteilung des Düngers garantieren und so die Düngereffizenz erhöhen. Das System ist laut Amazone sofort einsatzbereit. Es arbeite auch beim Grenzstreuen und wenn Teilbreiten geschaltet werden. Im hügeligen Gelände liefere Argus sogar einen Hangausgleich des Streubildes durch die automatische Korrektur der Einleitposition des Düngers.

Amazone unterstreicht, dass das Argus-System durch die feste Montage und wegen dem Fehlen beweglicher Bauteile sehr robust und komplett wartungsfrei sei. Während Argus die Querverteilung optimiert, sorgt das 200-Hz-Online-Wiegesystem des Amazone ZA-TS nach Herstellerangaben für die exakte Einhaltung der auszubringenden Menge. Dank des optionalen Neigungssensors für die Wiegetechnik kann die Ausbringmenge auch in Hanglagen durchgehend überwacht und immer exakt eingehalten werden.

Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Amazone präsentiert HeightSelect für Einzeldüsenschaltung AmaSelect [12.5.17]

Amazone stellt mit dem neuen HeightSelect für die Einzeldüsenschaltung AmaSelect eine Gestänge-Höhen-Steuerung vor, die sowohl den Spritzwinkel der Düsen als auch die Düsenabstände im Gestänge berücksichtigt. Die Erstvorstellung auf der SIMA 2017 ging mit einer [...]

Amazone eröffnet neue KTL-Lackieranlage in Hude-Altmoorhausen [26.4.17]

Mit der neuen Lackieranlage, die mit kathodischer Tauchlackierung (KTL) arbeitet, hat Amazone im Werk Hude-Altmoorhausen nach eigenen Angaben die bislang größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte der Amazonen-Werke getätigt. Bei der offiziellen Eröffnung [...]

Amazone rüstet selbstfahrende Feldspritze Pantera 4502 mit neuem Motor aus [13.4.17]

Für das Modelljahr 2017 stattet Amazone den Selbstfahrer Pantera 4502 mit einem anderen Motor aus, steigert die Saugleistung und erweitert die LED-Beleuchtungspakete, das Tankvolumen von 4.500 l bleibt unverändert. Auch zukünftig treiben 6-Zylinder-Deutz-Motoren [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zunhammer stellt neuen Gülle-Schleppschuhverteiler Glide-Fix vor [4.9.15]

Mit dem Glide-Fix präsentiert Zunhammer auf der Agritechnica 2015 einen neuen Gülle-Schleppschuhverteiler mit 12 und 15 m Arbeitsbreite. Zunhammer setzt auch beim neuen Glide-Fix Gülle-Verteiler seine Leichtbau-Philosophie konsequent um und erreicht trotzdem nach eigenen [...]

Fendt zeigt elektrischen Kreiselschwader Fendt Former 12555 X [27.3.16]

Mit dem neuen elektrischen Kreiselschwader Fendt Former 12555 X stellt Fendt ein Anbaugerät vor, dessen Antrieb durch Elektromotoren realisiert wird, der also nicht mit der Zapfwelle betrieben wird. Fendt erforscht schon länger elektrische Antriebstechniken und stellte [...]

Drei Arbeitsbreiten für Vicon EXTRA 300 Serie: EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340 [9.4.14]

Vicon erweitert die Scheibenmähwerke ohne Aufbereiter EXTRA 300 um die Modelle EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340. Damit deckt die EXTRA 300 Serie nun Arbeitsbreiten von 2,8 bis 4,0 m ab. Diese Baureihe zeichnet sich nach Herstellerangaben durch mittig aufgehängte [...]

Pfanzelt stellt neuen Kommunal-Geräteträger K-Trac vor [18.6.15]

Pfanzelt erweitert sein Traktoren-Programm und bietet zukünftig neben dem bekannten Systemschlepper Pm Trac den neuen Kommunal-Geräteträger K-Trac an. Der Pfanzelt K-Trac ist mit zwei unterschiedlichen Motorleistungen als K-Trac 2380 4f sowie als K-Trac 2385 4f [...]

Wasserbauer stellt mit dem Butler Gold selbständigen Futterschieber vor [23.2.15]

Mit dem neuen Butler Gold stellt Wasserbauer einen selbstfahrenden Futterschieber vor, der das Futter nicht nur bewegt, sondern zum Erhalt der Futterqualität auflockert. Der neue Butler Gold ersetzt nicht den vor 10 Jahren vorgestellten, geführten Butler Silver – diesen [...]