Amazone entwickelt Argus Twin für ISOBUS-Streuer ZA-TS

Zur Frühjahrssaison 2016 bietet Amazone das neue Argus Twin, ein System zur Streufächererfassung, dessen Erfassung der Querverteilung auf Radartechnik basiert, mit dem ISOBUS-Streuer ZA-TS an. Argus Twin überwacht durch Radarsensoren (insgesamt 14 Stück) auf beiden Streuerhälften sowohl den linken als auch rechten Streufächer und korrigiert das elektrische Einleitsystem bei Bedarf unabhängig voneinander. Nach Herstellerangaben soll die Erfassung unabhängig von Staub und Verunreinigungen sein und in der Praxis zuverlässige Ergebnisse liefern.

Beim Düngerstreuer Amazone ZA-TS werden die Ausbringmenge und alle weiteren relevanten Daten aus der Streutabelle für den auszubringenden Dünger über das ISOBUS-Terminal eingegeben. Für das Argus-System wurde zusätzlich die Wurfrichtung zur optimalen Querverteilung mit in die Streutabellen eingepflegt. Anhand dieses Wertes vergleicht Argus Twin permanent, ob die vorgegebene Wurfrichtung des Düngers von der Streuscheibe auch tatsächlich eingehalten wird. Sollte die tatsächliche Wurfrichtung auf Grund von Ungleichmäßigkeiten des Düngers, abgenutzten Streuschaufeln, Hangfahrten oder Anfahr- und Abbremsvorgängen von der „Soll“-Wurfrichtung abweichen, korrigiert der Amazone Streuer ZA-TS selbstständig die Einstellung des Einleitsystems – und das für jede Seite individuell. Voraussetzung ist die elektrische Einleitsystemverstellung. Argus Twin kann nach Unternehmensangaben sowohl an einem mechanisch angetriebenen ZA-TS Tronic-Streuer wie an einem ZA-TS Hydro-Streuer mit hydraulischem Streuscheibenantrieb eingesetzt werden.

Das Argus Twin System soll beim ZA-TS über die permanent arbeitende Online-Überwachung und Korrektur des Einleitsystems stets eine optimale Querverteilung des Düngers garantieren und so die Düngereffizenz erhöhen. Das System ist laut Amazone sofort einsatzbereit. Es arbeite auch beim Grenzstreuen und wenn Teilbreiten geschaltet werden. Im hügeligen Gelände liefere Argus sogar einen Hangausgleich des Streubildes durch die automatische Korrektur der Einleitposition des Düngers.

Amazone unterstreicht, dass das Argus-System durch die feste Montage und wegen dem Fehlen beweglicher Bauteile sehr robust und komplett wartungsfrei sei. Während Argus die Querverteilung optimiert, sorgt das 200-Hz-Online-Wiegesystem des Amazone ZA-TS nach Herstellerangaben für die exakte Einhaltung der auszubringenden Menge. Dank des optionalen Neigungssensors für die Wiegetechnik kann die Ausbringmenge auch in Hanglagen durchgehend überwacht und immer exakt eingehalten werden.

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über Amazone anzeigen]
[Alle Artikel über Amazone Neuheiten auf der Agritechnica 2015 anzeigen]
[Alle Artikel über Agritechnica Neuheiten 2015 aus der Rubrik Düngung und Pflanzenschutz anzeigen]
Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Hydraulische Verschiebeeinheit als neue Sonderausstattung für Amazone Kompaktscheibenegge Catros [25.8.16]

Die Kompaktscheibeneggen Catros und Catros+ 3001 und 3501 von Amazone sind serienmäßig mit einer mechanischen Verschiebeeinheit der Scheibenreihen ausgestattet. Diese wird genutzt, um zum einen den optimalen Versatz zwischen erster und zweiter Scheibenreihe einzustellen. [...]

Amazone stellt neue Disc-Walze als Nachläufer für die passive Bodenbearbeitung vor [31.7.16]

Die neue Disc-Walze, die das Amazone-Programm der Nachlaufwalzen für passive Bodenbearbeitungsgeräte um eine neunte Variante erweitert, wurde speziell für den Einsatz auf schweren und feuchten Böden Konzipiert. Die neue Disc-Walze lässt sich nach Herstellerangaben an [...]

Amazone führt TwinTeC+-Doppelscheibenschare bei Säkombination Cirrus 6003-2 ein [6.7.16]

Amazone hat seine 6-m-Großflächen-Säkombinationen Cirrus 6003-2 und 6003-2C jetzt auch mit neuen Doppelscheibenscharen TwinTeC+ vorgestellt. Damit ist die Cirrus die erste Sämaschine von Amazone, die man je nach betrieblichen Gegebenheiten wahlweise mit dem bewährten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Same Traktoren Audax ST 200 und 220 mit Volllastschaltgetriebe [11.5.14]

Same präsentierte mit den neuen Traktor-Modellen Audax ST 200 und Audax ST 220 auf der Agritechnica 2013 die Weiterentwicklung der Iron³-Baureihe. Merkmale der neuen Same Traktoren-Serie Audax ST sind insbesondere neue Deutz 6-Zylinder-Motoren, eine neue Vorderachse mit [...]

Kuhn erweitert Futtermischwagen-Baureihe PROFILE COMPACT [29.4.16]

Mit dem neuen PROFILE COMPACT 1580 zeigt Kuhn einen gezogen Futtermischwagen, der trotz 15 m³ Fassungsvermögen wendig genug ist, um auch in engen Ställen agieren zu können. Die Baureihe PROFILE COMPACT umfasst jetzt insgesamt fünf Modelle mit 14, 15, 16,18 und 20 m³ [...]

Neuer Deutz-Fahr 6140 Agrotron – neues 6-Zylinder-Modell für die Serie 6 [16.4.14]

Wie bereits bei der Deutz-Fahr-Händlertagung angekündigt, erweitert Deutz-Fahr das Angebot an 6-Zylinder-Modellen innerhalb der Serie 6 mit dem neuen 6140 Agrotron nach unten. Damit umfasst die Serie 6 nun insgesamt 10 Modelle, die fünf 4-Zylinder-Modelle 6120.4, 6130.4, [...]

Deutz-Fahr: Traktoren Serie 11 mit 440 PS Topmodell kommt zur Agritechnica 2013 [20.9.13]

Bereits auf der Agritechnica 2011 hatte Deutz-Fahr den Countdown zur Vorstellung des neuen 440 PS Großtraktors, alias „440Hp Project“, gestartet. Auf der Agritechnica 2013 soll es nun soweit sein und die neue Serie 11 mit dem 440 PS Topmodell präsentiert werden. [...]

Modellpflege bei Claas LEXION 700 Mähdreschern [14.8.15]

Mit den überarbeiteten Modellen der LEXION 700 Serie führt Claas neben Verbesserungen bei der Reinigung sowie Restkornabscheidung, am Strohhäcksler und der Elektronik, auch neue Motoren ein. Statt wie bisher auf CAT-Motoren zu setzen, werden nun je nach Modell, [...]

Gezogene SILOKING Futtermischwagen kabellos bedienen mit Wireless SWE und FME [31.12.11]

Mayer präsentierte auf der Agritechnica 2011 mit dem Wireless SWE und dem Wireless FME zwei kabellose Terminals zur Bedienung der gezogenen SILOKING Futtermischwagen. Das Terminal Basic des SILOKING Wireless-Systems, das Wireless SWE, kombiniert eine Addierwaage mit der [...]

Info_Box

Rubrik:
Düngung und Pflanzenschutz

Artikel eingestellt am:
29.2.2016, 7:30

Quelle:
Amazonen Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG
www.amazone.de

1 Bild zum Artikel:

Bildklick blendet Galerie ein.

  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort