Anzeige:
 
Anzeige:

Claas steigt mit neuem CARGOS 700 bei Häckseltransportwagen ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.2.2016, 7:26

Quelle:
ltm-KE, Bilder: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Bislang konnte Claas für den Häckseltransport lediglich die bekannten Kombiwagen anbietet. Das ändert sich jetzt mit der ersten Claas-eigenen reinen Häckseltransportwagen-Baureihe CARGOS 700, die erstmals auf der Agritechnica 2015 vorgestellt wurde und zur Ernte 2016 auf den Markt kommen soll.

Die neue Claas CARGOS 700 Baureihe besteht aus den zwei Tandem-Modellen CARGOS 740 und CARGOS 750 sowie dem Tridem-Modell CARGOS 760, die nach Herstellerangaben ein Ladevolumen von 36,5 m³, 42,5 m³ beziehungsweise 48,5 m³ bieten. Optional stehen Bordwandaufsätze zur Verfügung, die das Ladevolumen laut Claas beim CARGOS 740 auf 38,5 m³, beim CARGOS 750 auf 44,5 m³ und beim CARGOS 760 auf 51 m³ erhöhen. Die neuen CARGOS 700 Häckseltransportwagen teilen sich viele Konstruktionsmerkmale mit den Claas Kombiwagen CARGOS 8000. So verfügt auch der CARGOS 700 über den geschraubten, sich nach hinten konisch öffnenden Aufbau, der für die Häckseltransportwagen jedoch mit einer um 30 Grad nach vorne geneigten Frontwand versehen wurde, um einerseits die Ladevolumina – im Vergleich zum Kombiwagen – zu erhöhen und andererseits auch die Restentleerung zu verbessern. Der geteilte Kratzboden ist beim neuen Claas CARGOS 700 feuerverzinkt und wird beidseitig angetrieben, wobei die Antriebe geschützt im C-Profil integriert sind. Wahlweise können die CARGOS 700 Häckseltransportwagen mit einem zweistufigen Kratzbodenantrieb ausgestattet werden, ebenso steht ein, laut Claas schnell ein- und ausbaubares, Dosierwalzen-Modul mit zwei Dosierwalzen als Wunschausstattung zur Verfügung. Claas hat übrigens vollstes Vertrauen in die Stabilität seiner Häckseltransportwagen und gibt sie deshalb auch für den Transport von Hackschnitzeln frei.

Auch bei Rahmen und Fahrwerk greift Claas für die CARGOS Häckseltransportwagen auf bewährte Komponenten der CARGOS Kombiwagen und deren modulares Fahrwerkskonzept zurück. So können die Tandem- oder Tridem-Fahrwerke mechanisch oder hydraulisch gefedert ausgeführt, mit Bereifung bis zu 30,5 Zoll bestellt und mit verschiedenen Lenkungsvarianten ausgestattet werden – inklusive einer Nachlauflenkung für das Tridem-Fahrwerk. Je nach Modell verbaut Claas Achsen, die für 9 t beziehungsweise 10 t Achslast ausgelegt sind, beim Tridem-Fahrzeug CARGOS 760 besteht zudem die Wahlmöglichkeit zwischen beiden Varianten zu wählen. Mit 3 t Deichselstützlast kommt der CARGOS 740 mit den 9-t-Achsen so auf 21 t und der CARGOS 750 mit den 10-t-Achsen auf 23 t zulässiges Gesamtgewicht, bei 4 t Deichselstützlast steigen diese Werte auf 22 t respektive 24 t. Beim CARGOS 760 beträgt die Deichselstützlast grundsätzlich 4 t, so dass sich mit den „kleinen“ Achsen 31 t und mit den „großen“ Achsen 34 t zulässiges Gesamtgewicht ergeben. Serienmäßig verfügen alle Modelle über eine hydraulische Knickdeichsel, für die als Option eine Federung angeboten wird. Mit der Knickdeichsel kann der Wagen zum Anhäckseln vorne abgesenkt oder zur Unterstützung des Entladevorgangs vorne angehoben werden.

Die Bedienung der neuen Claas CARGOS 700 Häckseltransportwagen erfolgt konventionell ohne Terminal über drei doppeltwirkende und ein einfachwirkendes Steuergerät des Traktors. Standard-Arbeitsscheinwerfer und ein LED-Beleuchtungspaket sind neben den bereits genannten als weitere Ausstattungsoptionen für den CARGOS 700 verfügbar.

Autor: Klaus Esterer

Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas erweitert Häckseltransportwagen-Baureihe CARGOS 700 um Komfortmodelle [1.11.16]

Neben der normalen Baureihe der Häckseltransportwagen CARGOS 700, die Claas auf der Agritechnica 2015 vorstellte, bietet das Unternehmen nun auch eine Komfortvariante der Serie an. Die neuen Komfortmodelle CARGOS 740, 750 und 760 bieten eine Komforthydraulik mit [...]

Claas erneuert Feldhäcksler JAGUAR 900 [13.10.16]

Zum neuen Geschäftsjahr 2017 stellt Claas eine weitere JAGUAR 900 Feldhäcksler-Baureihe vor, die allerdings nicht die bestehende Baureihe ersetzt sondern ergänzt. Zukünftig wird es also die JAGUAR 930, 940, 950, 960, 970 und 980 sowohl als alte Version (Typ 497) und als [...]

Mehr Genauigkeit bei automatischen Lenksystemen mit der neuen Claas RTK FIELD BASE [28.9.16]

Für den Einsatz automatischer Lenksysteme mit höchster Genauigkeit wird ein RTK Korrektursignal benötigt, das in vielen Regionen nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung steht. Die neu entwickelte RTK FIELD BASE von Claas soll Landwirte komplett unabhängig von [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland erweitert Roll-Belt-Rundballenpressen um neue Modelle mit Active Sweep [28.7.14]

New Holland stellt mit der neuen Roll-Belt 150 Active Sweep und Roll-Belt 180 Active Sweep zwei variable Rundballenpressen vor, die gezielt für die traditionelle Heu- und Strohernte sowie für Erntespezialisten entwickelt wurden, die Luzerne-Heu pressen und verlustfrei [...]

Vicon zeigt serienreife Non-Stop Press-Wickel-Kombination FastBale [21.6.16]

Die Erstvorstellung der Non-Stop Press-Wickel-Kombination FastBale auf der SIMA 2015 brachte Vicon zu Recht eine der drei Silbermedaillen ein – spart dieses Konzept doch viel Zeit. Die Entwickler aus Ravenna haben die FastBale weiter optimiert und präsentieren nun ein [...]