Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Anbauwerkzeuge erweitern Weidemann Programm

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.2.2017, 7:32

Quelle:
Weidemann GmbH
www.weidemann.de

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Neu im Weidemann Anbauwerkzeuge-Programm sind eine Heckenschere und eine Astsäge. Beide Werkzeuge überzeugen laut Weidemann durch ihre leichte und kompakte Bauweise und verfügen trotzdem über beachtliche Leistung. Mit der Heckenschere können nach Herstellerangaben Äste bis 25 mm und mit der Astsäge von bis zu 100 mm Dicke geschnitten beziehungsweise gesägt werden. Verfügbar sind die beiden Anbauwerkzeuge bereits ab dem Weidemann Modell 1160 und allen größeren Maschinen aufwärts.

Um das Futterhandling zu vereinfachen, gibt es neu eine Silageschneidschaufel und eine Ballenschneidschaufel. Die Silageschneidschaufel ist klassisch für das Handling von Gras- und Maissilage konzipiert, ermöglicht aber durch den geschlossenen Schaufelboden zum Beispiel auch das Transportieren von Kraftfutter und Schrot. Die Ballenschneidschaufel zeichnet sich nach Herstellerangaben durch das schnelle und einfache Öffnen von Silagefolienballen aus. Die Besonderheit ist laut Weidemann ein optional verfügbarer Greifer, der die Folie und das Netz beim Aufschneiden des Ballens automatisch festhält und so vom Inhalt des Ballens trennt. Somit entfällt das lästige und zeitaufwändige manuelle Entfernen der Schutzverpackung.

Neu im Sortiment ist auch eine zusätzliche verstellbare Rund- und Quaderballenzange, die sich zum Transport und Stapeln von Folien- und Rundballen oder Quaderballen gleichermaßen eignen soll. Aber auch ein Greifen und Transportieren von anderen Gütern ist mit dieser Ausführung laut Weidemann ebenfalls möglich. Hinzu kommt noch ein sogenannter Aufreißer, mit welchem sich verdichteter Boden durch drei stabile Zinken nach Herstellerangaben einfach und unkompliziert auflockern lässt.



Mehr über Weidemann auf landtechnikmagazin.de:

Weidemann übergibt 100.000ste Maschine [26.5.17]

Kompakte Bauweise, niedriger Schwerpunkt, geringer Wenderadius und kraftvolle Leistung – diese Merkmale kennzeichnen nach Herstellerangaben seit Jahren die Hoftrac-Baureihen. Der neue [...]

Weidemann erweitert Hoftrac-Baureihe um 1380 [29.12.16]

Weidemann präsentiert mit dem neuen Hoftrac 1380 einen Hoflader, der sich neben kompakter Bauweise, niedrigem Schwerpunkt und geringem Wenderadius vor allem durch seine Konfigurationsvielfalt auszeichnet. Für den neuen Weidemann Hoftrac 1380 sind zwei Perkins Motoren [...]

Weidemann setzt auf neue AGM-Batterietechnologie in 1160 eHoftrac [23.12.16]

Mit dem ersten elektrisch angetriebenen Hoflader, dem 1160 eHoftrac, hat Weidemann in 2014 einen erfolgreichen Vorstoß in eine zukunftsfähige Antriebsart vorgenommen. Ab 2017 wird im eHoftrac eine qualitativ hochwertige AGM Batterie der Firma Hoppecke verbaut. Das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vicon erweitert Kreisel-Zettwender-Baureihe um Fanex 684 und 904 [21.7.16]

Die neuen Vicon Kreiselzetter Fanex 684 und 904 wurden für höhere Arbeitsgeschwindigkeiten konzipiert und wenden auf 6,80 respektive 9,00 m Arbeitsbreite. Neben den neuen Arbeitsbreiten zeigen die neuen Kreiselheuer Fanex 684 und 904 auch ein neues Ölbadgetriebe und neue [...]

Vicon zeigt serienreife Non-Stop Press-Wickel-Kombination FastBale [21.6.16]

Die Erstvorstellung der Non-Stop Press-Wickel-Kombination FastBale auf der SIMA 2015 brachte Vicon zu Recht eine der drei Silbermedaillen ein – spart dieses Konzept doch viel Zeit. Die Entwickler aus Ravenna haben die FastBale weiter optimiert und präsentieren nun ein [...]

Schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk für Güllewagen und neue Gülle-Injektoren von Kotte [18.1.12]

Die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste hat ein hydraulisch schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk in verstärkter Ausführung für Güllewagen entwickelt, welches beim Fahren im Hundegang mit Einarbeitungs- oder Schleppschuhtechnik erforderlich ist. Mit dem neuen, schwenkbaren [...]

RHEA: Roboter Flotten für hoch effektive Land-und Forstwirtschaft [19.11.13]

Mit einer Roboter-Flotte, die aus zwei Dronen, und drei Boden-Robotern besteht, werden Anwendungen für den landwirtschaftlichen Bereich voll automatisiert koordiniert. RHEA, ein von der europäischen Union gefördertes Projekt, beschäftigt sich mit der Konzeption, [...]