Anzeige:
 
Anzeige:

Schippers Hy-Care: Hygiene und Pflege durch bewegliche Schweine-Buchten

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.10.2014, 7:32

Quelle:
ltm-ME/Schippers GmbH
www.schippers-ms.de

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der EuroTier 2014 wird die Schippers GmbH ein neues Stallkonzept für abferkelnde Sauen und abgesetzte Ferkel präsentieren, das auf beweglichen Buchten basiert. Der Name dieses Konzeptes, Hy-Care, setzt sich aus den Worten „Hygiene“ und „Care“ zusammen. Schippers Hy-Care zielt darauf ab, jeden Durchgang mit einer keimfreien Bucht zu beginnen und, damit sich daran so wenig wie möglich ändert, die Tiere versorgen zu können, ohne die Buchten zu betreten.

Bei den beweglichen Buchten von Schippers Hy-Care handelt es sich um Kunststoff-Wannen, die mit einem Gülle-Abfluss versehen sind. Zentrale Idee des Konzepts ist ein Transportsystem, das die komplette Bucht inklusive Tieren bewegt. Durch das Prinzip, dass die Bucht zum Landwirt kommt und nicht umgekehrt, müssen die Buchten nicht mehr betreten werden und Kreuzkontaminationen zwischen Buchten und Tiergruppen können vermindert werden. Damit soll eine starke Verbesserung des Gesundheitszustandes der Schweine erzielt werden und der Medikamentengebrauch gesenkt werden.

Während der Abferkelzeit wird das Hauptaugenmerk auf intensive Pflege gelegt. Um den Mitarbeitern diese Arbeit so einfach und leicht wie möglich zu machen, sind die Tiere im Abferkelraum besonders gut erreichbar; die Buchten sind von drei Seiten zugänglich. Zusätzlich findet ein Kippsytem Verwendung, mit dem die Buchten etwas geneigt werden können, um alle Ferkel auf eine Seite der Bucht zu bringen.

Sobald die Ferkel fünf Tage alt sind, werden die Buchten zum Aufzuchtraum versetzt. Hier werden alle Tiere täglich kontrolliert. Sobald die Ferkel Behandlung oder Pflege benötigen, wird die entsprechende Bucht über ein Schienen- und Liftsystem automatisch zum Behandlungsplatz versetzt. Hier kann der Mitarbeiter um die Bucht laufen und alle Arbeitsmittel befinden sich in seiner Reichweite.

Die beweglichen Buchten von Schippers Hy-Care verfügen über einen doppelten Boden, unter dem die Gülle gesammelt wird, bis die Buchten wöchentlich zum Abpumpen der Gülle zur „Toilette“ versetzt werden. Zwischen den Durchgängen werden die Buchten in einer Waschmaschine gereinigt und sind danach nach Herstellerangaben 100 % keimfrei.

Schippers hat nach eigenen Angaben einen Prototypen des Hy-Care Systems gebaut. Der Prototyp mit Transportsystem besteht aus einem Abferkelraum mit Platz für sechs Buchten und drei Aufzuchträumen mit Platz für zwölf Buchten. Zudem gibt es zwei Behandlungsplätze und eine Toilette. Die Toilette verfügt über einen Gewichtssensor., um Buchtgewicht, Güllegewicht und Tiergewicht einfach und regelmäßig zu ermitteln. Das interne Transportsystem ist auch hier in Betrieb.
Mittlerweile haben nach Unternehmensangaben in diesem Testbetrieb 48 Geburten stattgefunden und die Resultate sind vielversprechend. Der Transport der Buchten mit Tieren hat laut Schippers keinen negativen Einfluss auf das Verhalten von Sau und Ferkel. Der Ausfall in der Abferkelbucht liege 20 % unter dem niederländischen Durchschnitt (unter 10 %) und die Ferkel wögen nach 60 Tagen im Durchschnitt 25 kg, was bedeute, sie seien 20 % schwerer als unter regulären Umständen.

Auf der EuroTier 2014 zeigt Schippers die beweglichen Schweinebuchten Hy-Care auf Stand H 25 in Halle 09. Auf der Unternehmenshomepage (Klick auf das Hy-Care Banner) gibt es ein interessantes Video, das das Funktionsprinzip erläutert.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Horsch zeigt neues Hackgerät Transformer VF zur mechanischen Unkrautbekämpfung [17.1.20]

Das neue Hackgerät Horsch Transformer VF (VariableFrame), das in 6 und 12 m Arbeitsbreite erhältlich ist, zeichnet sich durch einen voll integrierten Seitenverschieberahmen, die Kompatibilität mit verschiedenen Kamera-Systemen und eine Vielzahl an [...]

Strautmann erweitert Schwingenförderer-Ladewagen-Baureihe Ambion nach unten [26.1.20]

Die 2018 eingeführte Strautmann Ladewagen-Baureihe Ambion mit Schwingen-Förderaggregat erfährt mit den drei neuen Modellen Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 eine Erweiterung nach unten. Während die bisherigen Modelle Ambion 440 und 500 als reine Heuladewagen mit [...]

John Deere präsentiert neue X9-Mähdrescher 1000 und 1100 [2.8.20]

Die neue X-Mähdrescher-Serie von John Deere, die die Modelle X9 1000 und X9 1100 umfasst, erweitert das Erntemaschinenprogramm nach oben und soll höchste Erträge unter schwierigen Bedingungen ermöglichen. Bestellbar sind die neuen X9-Mähdrescher John Deere zufolge ab [...]

Fliegl stellt neuen dreiachsigen Muldenkipper TransFarmer vor [28.4.21]

Mit dem neuen TransFarmer erweitert Fliegl die Greenlight-Serie um einen Dreiachser mit Leichtbau-Stahlchassis und Kastenmulde, an dessen Konzeption Horsch beteiligt war. Fliegl gibt an, dass ein Dutzend TransFarmer 2017 eine Pilotphase in der norddeutschen Agrarlogistik [...]