Anzeige:
 
Anzeige:

Intersolar Europe 2022 – großer Erfolg auf der Messe München

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.6.2022, 7:23

Quelle:
Solar Promotion GmbH
www.intersolar.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Nach drei erfolgreichen Messetagen und zwei Tagen Konferenz im International Congress Center München (ICM) mit intensivem Austausch, spannenden Diskussionen und Produktneuheiten zieht die weltweit führende Fachmesse der Solarwirtschaft, die Intersolar Europe, eine erfolgreiche Bilanz. Der nächste Messetermin steht bereits fest: Die Intersolar Europe 2023 findet vom 14. bis 16. Juni auf dem Münchner Messegelände statt.

Intelligente, nachhaltige und vernetzte Vollversorgung mit erneuerbarer Energie – und zwar rund um die Uhr und zu jeder Jahreszeit: Diese Vision für eine saubere und sichere Energiezukunft teilt die Intersolar Europe mit den drei weiteren Fachmessen ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe. Sie fanden parallel im Rahmen von Europas größter energiewirtschaftlicher Plattform The smarter E Europe in München statt. Die Bilanz ist laut Veranstalter Solar Promotion GmbH überaus positiv: 1.356 Ausstellende aus 46 Ländern präsentierten Produkte und Innovationen. Über 65.000 Besucher*Innen aus 149 Ländern informierten sich – 33 Prozent mehr als vor der Corona-Pandemie bei der letzten regulären Veranstaltung im Jahr 2019.

Die Photovoltaik (PV) entwickelt sich laut Solar Promotion weltweit rasant: Ende 2021 waren bereits 940 Gigawatt installiert – damit verfügte die PV über mehr Kapazität als alle anderen Arten von erneuerbarer Energie zusammen. 2025 sollen es bis zu zwei Terawatt sein. Das geht aus dem „Global Market Outlook for Solar Power“ des europäischen Solarverbands SolarPower Europe hervor, der auf der Intersolar Europe Conference präsentiert wurde.

In Europa bleibt Deutschland der wichtigste PV-Markt, gefolgt von Spanien, den Niederlanden, Polen, Frankreich und Italien. Die Politik gibt, so der Veranstalter, Rückenwind: Die deutsche Bundesregierung will die installierte PV-Kapazität von derzeit knapp über 60 Gigawatt (GW) bis zum Jahr 2030 auf mindestens 215 GW und bis 2040 auf mindestens 400 GW erhöhen. Fast jede*R sechste Hauseigentümer*In in Deutschland plant in den kommenden zwölf Monaten die Errichtung einer Solaranlage zur Strom- und/oder Wärmeerzeugung. Das geht aus einer YouGov-Repräsentativumfrage hervor, die der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) Anfang Mai 2022 unter mehr als 1.000 Gebäudeeigentümer*Innen durchführen ließ.

Die Intersolar Europe 2022 machte, so die Solar Promotion GmbH, Trends der Branche deutlich: So wird die Kombination von PV und Speichern bedeutender, wobei intelligente Steuertechnik, etwa zum Laden des E-Autos und zum Einspeisen der gewonnenen Energie in die Stromnetze, eine große Rolle spielt. Außerdem gewinnen bisherige Nischentechnologien wie Agri- und Floating PV sowie die gebäudeintegrierte PV (BIPV) an Stellenwert, denn sie tragen dazu bei, Flächen optimal zu nutzen und somit Nutzungskonflikte abzumildern. Bei den Geschäftsmodellen steigt die Rolle von PPAs (Power Purchase Agreements): Die Direktstromlieferverträge dienen dazu, den Bau und Betrieb von PV-Anlagen zu finanzieren und somit die Energiewirtschaft zu dekarbonisieren. Insgesamt machte die Intersolar Europe 2022 deutlich: Die Technologie steht bereit, die Branche boomt – und wird lediglich von Fachkräftemangel, Lieferengpässen bei Materialien und Komponenten sowie regulatorischen Hemmnissen gebremst.

Die Aussteller der Fachmesse waren laut Veranstalter begeistert von der ersten regulären Intersolar Europe seit 2019: „Es ist großartig, wieder hier zu sein! Der Nutzen dieser Messe ist für unser Unternehmen immer außerordentlich, und dieses Jahr war es etwas ganz Besonderes“, sagte Oliver Beckel, Marketing und Kommunikationschef des PV-Produzenten Hanwha Qcells „Die enormen Besucherzahlen an unserem Stand zeigen, wie beliebt die Messe ist. Das Engagement der Kunden, das wir erlebt haben, ist sehr beeindruckend.“ Auch Michael Taft, CEO von BayWa r.e. AG blickt positiv auf die drei Messetage zurück: „Die Intersolar Europe ist für uns zweifellos eine der wichtigsten internationalen Branchen-Leitmessen. Auch dieses Jahr dürfen wir auf drei außerordentlich erfolgreiche Tage zurückblicken. Wir konnten unsere Innovationen präsentieren und die jüngsten Entwicklungen der Solarbranche diskutieren. Ganz besonders gefreut hat uns jedoch, dass wir mit unseren Kunden, Zulieferern sowie Kolleginnen und Kollegen persönlich zusammenkommen konnten; dieser persönliche Kontakt liegt uns sehr am Herzen.“

Im Zusammenhang mit der Intersolar weist die Solar Promotion GmbH auf eine kommende Konferenz zur Agriphotovoltaik hin: Conexio-PSE, eine Tochter der Solar Promotion GmbH, organisiert die internationale hybride Konferenz AgriVoltaics2022 vom 15. bis 17. Juni – online und im italienischen Piacenza (Region Emilia-Romagna). Die Konferenz macht, so die Solar Promotion GmbH, deutlich, wie wichtig der verstärkte europäische und internationale Erfahrungsaustausch zur Agri-PV ist, um die noch vergleichsweise junge Technik zu etablieren.



Mehr über Intersolar auf landtechnikmagazin.de:

Intersolar Europe 2021: Agri-Photovoltaik bringt Landwirtschaft und Stromerzeugung zusammen [27.2.21]

Die Photovoltaik (PV) in Europa boomt: 18,7 Gigawatt (GW) Leistung wurden im vergangenen Jahr neu installiert. Neben Solarmodulen auf Dächern und Freiflächen gilt es neue Ertragsflächen zu erschließen, etwa auf Fassaden, künstlichen Wasserflächen und auf Feldern. Bei [...]

Corona-Pandemie: The smarter E Europe 2020 abgesagt [7.4.20]

The smarter E Europe und ihre vier parallel stattfindenden Energiefachmessen Intersolar Europe, Power2Drive Europe, ees Europe und EM-Power werden dieses Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der weltweit zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) und auf Basis der [...]

Batterie- und Energiespeichersysteme: ees Europe präsentiert alle Trends rund um Sicherheit, Ökologie, Märkte und Technik [14.5.19]

Mehr als 450 Anbieter von Energiespeichertechnologien und Energiespeichersystemen werden auf Europas größter und internationalster Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme und den parallel stattfindenden Fachmessen im Rahmen von The smarter E Europe erwartet. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Horsch Pflanzenschutz-Selbstfahrer Leeb 6.300 PT und 8.300 PT [6.10.19]

Zu den Highlights der neuen Generation der selbstfahrenden Feldspritzen Leeb 6.300 PT und 8.300 PT zählt neben den Stufe-V-Motoren, dem ComfortDrive-Fahrwerk und der Bedienarmlehne ErgoControl sicherlich der neue Polyethylen-Tank des Leeb 6.300 PT. Bei der Neukonzeption [...]

Kuhn stellt zweite Generation der Feldspritze METRIS vor [22.5.15]

Mit den Modellen METRIS 3202 und METRIS 4102 mit Fassungsvermögen von 3.200 beziehungsweise 4.100 l stellt Kuhn die zweite Generation der gezogenen Pflanzenschutzspritzen METRIS vor. Wie die bisherigen METRIS Anhängespritzen rüstet Kuhn auch die neuen Modelle mit [...]

Multihog 4WD 90 – das neue multifunktionale Nutzfahrzeug für den Kommunaleinsatz [21.5.10]

Seine Deutschlandpremiere hatte der Multihog 4WD 90 bereits auf der Agritechnica 2009. Jetzt wurde die erste Vorführmaschine an die Firma Fahrzeugtechnik Schäfer in Bodenwerder (www.schaefer-bodenwerder.de), Multihog-Händler für Norddeutschland, ausgeliefert und dort im [...]

Fendt stellt Traktoren-Neuheiten 2019 vor [14.7.19]

Mit der nächsten Generation der Baureihe 900 Vario und dem neuen 314 Vario präsentiert AGCO / Fendt seine Haupt-Traktor-Neuheiten zur Agritechnica 2019. Darüber hinaus gibt es mit FendtONE eine neue Bedienphilosophie für den 700 Vario und den 314 Vario. Hinzu kommen [...]