Anzeige:
 
Anzeige:

Fliegl führt neuen Schleppschuhverteiler SKATEMASTER 300 mit 30 m Arbeitsbreite ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.1.2024, 7:24

Quelle:
Fliegl Agrartechnik GmbH
www.fliegl.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Fliegl Agrartechnik erweitert das Produktprogramm im Bereich des Schleppschuhverteilers um den SKATEMASTER 300 mit nach Herstellerangaben 30 m Arbeitsbreite. Dieses Produkt baut auf dem bewährten Prinzip des Schneckenverteilers auf und trumpf, so Fliegl, mit einigen bemerkenswerten Eigenschaften auf.

Das Herzstück des SKATEMASTER 300 ist laut Fliegl seine ausgeklügelte Konstruktion, die die Kräfte perfekt auf Ausleger und Mittelteil verteilt. Das Gestänges wurde so ausgeführt, dass die Verstrebungen in Spiralbauweise angeordnet sind. Somit lassen sich laut Fliegl alle entstehenden Kräfte optimal auf beide Verteilerarme sowie das Mittelteil des SKATEMASTER 300 gleichmäßig verlagern. Zudem wurde bei der Entwicklung des SKATEMASTER 300 nach Herstellerangaben auf eine aufgeräumten Schlauchführung – sowohl der gülleführenden Leitungen als auch der Hydraulikleitungen – geachtet.

Mit 6 Schneckenverteilern, 6 Staukästen zur Fremdkörper-Sammlung und 6 Teilbreiten soll dieses Modell über ein optimales Verteilsystem verfügen. Die hervorragende Bodenanpassung wird nach Herstellerangaben durch einen ausgezeichneten Pendelausgleich erreicht, der eine Schwimmstellung pro Auslegearm ermöglicht. Bei einer Transportbreite von 3.000 mm bietet der Schleppschuhverteile nach Herstellerangaben eine maximale Arbeitsbreite von 30 m – der Strich- beziehungsweise Federabstand beträgt 250 mm.. Zudem sind laut Fliegl weitere Arbeitsbreiten durch Zurückklappen und über Einzelschlauchabschaltung möglich: Die inneren vier Teilbreiten des SKATEMASTER 300 sind identisch und stellen jeweils eine Arbeitsbreite von 5,25 m dar, die äußeren beiden 4,5 m. Durch das Zurückklappen der äußeren Elemente kann die Arbeitsbreite auf 21 m reduziert werden, ohne Überstand. Bei Verwendung der inneren zwei Teilbreiten für die Verteilung wird auf 10,5 m appliziert. Mit der Integration einer Einzelschlauchabschaltung können zusätzlich zu den 30, 21 und 10,5 m auch Arbeitsbreiten von 15, 18 und 24 m realisiert werden.

Als weiteren sehr positiver Aspekt, bekannt von den kleineren Modellen, nennt Fliegl das perfekte Einsetzen am Feldrand – ohne großes „Anfahr V“, da in kürzester Zeit alle 120 Ablaufschläuche mit Gülle versorgt werden. Die Gülle gelangt zu einem Verteilkasten, der über eine 8-Zoll-Leitung gespeist wird. Von dort aus wird sie in die Schneckenverteilkästen der einzelnen Teilbreitenabschnitte geleitet. Diese Kästen bestehen auch bei diesem Modell aus langlebigem Edelstahl, wodurch eine hohe Einsatzdauer auch bei intensivem Praxiseinsatz ermöglich werden soll. Fremdkörper werden durch die integrierten Schnecken in den vorgesehenen Staukästen selektiert.

Der SKATEMASTER 300 wird mit der bekannten Komfortsteuerung aus dem Hause Fliegl ausgestattet, die natürlich auch über ISOBUS bedient werden kann. Für ein komfortables Entleeren der Staukästen, können die Schieber bequem von der Schlepperkabine aus geöffnet werden – die angesammelten Fremdkörper werden somit ganz einfach aus dem System entfernt.

Veröffentlicht von:

Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Gülle effizienter Überladen mit dem neuen Fliegl Frontsaugarm [23.6.24]

Fliegl stellt neuen Sattel-Muldenkipper ZHKA 350 vor [12.5.24]

Fliegl zeigt neue Frontpackerwalze für die Saatbettbereitung [22.4.24]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas stellt neue Generation der NEXOS Schmalspurtraktoren vor [25.12.16]

Maschio präsentiert neues Universalmulchgerät Bufalo [21.1.16]

Horsch präsentiert Pneumatikdüngerstreuer Leeb Xeric 14 FS und Agritechnica 2023 Neuheiten [10.9.23]