Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Press-Wickelkombination i-Bio+ von Kuhn

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.3.2016, 7:27

Quelle:
ltm-ME, Bilder: KUHN S.A.
www.kuhn.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Bei der neuen i-Bio+ von Kuhn lässt sich, streng genommen nicht von einer Press-Wickel-Kombination sprechen, da es sich um eine Festkammerpresse (Ballenmaß: 125 x 122 cm) mit integriertem Wickler handelt. Dieser feine Unterschied führt zu einer sehr wendigen, kompakten und leichten Maschine, – Kuhn gibt an, das Gewicht läge je nach Messeranzahl bei unter 3.700 kg respektive 3.800 kg.

Die Pickup der neuen Kuhn i-Bio+ misst 2,3 m, verfügt über Tasträder und transportiert das Erntegut mit 5 Zinkenreihen und einem serienmäßigen kurzen Rollenniederhalter. Konstanten Zwangseinzug soll der Integralrotor mit Doppelzinken aus Hardox-Stahl bewirken. Kuhn bietet ein Schneidwerk mit 14 und ein Schneidwerk mit 23 Messern an, die beide über eine Gruppenauswahl verfügen. Um Verstopfungen zu verhindern, lässt sich der Rotor hydraulisch abschalten und der Kratzboden enfalls hydraulisch absenken. Kuhn unterstreicht des weiteren die verwendeten hochwertigen Antriebsketten und das verbaute Zentralschmiersystem Beka-Max.

In der Presskammer der Kuhn i-Bio+ finden sich neben 18 Walzen mit Powertrack-Profil zur Ballenformung ein neu konzipierter, integrierter unterer Edelstahl-Kratzboden, der den Leistungsbedarf senken soll. Die Ballenübergabe entfällt, da 6 Walzen in der unteren Kammer als Wickeltisch fungieren, wodurch laut Kuhn weniger Folienlagen benötigt werden.

Die neue Kuhn i-Bio+ Presse verfügt serienmäßig über eine Netzbindung, ermöglicht aber optional Netz- und Folienbindung. Nachdem es sich nicht um ein integriertes System, sondern um zwei Systeme handelt, soll der Wechsel des Erntegutes ohne Folienrollenwechsel schnell durchführbar sein. Die Netzbindung arbeitet mit aktiver Stretchtechnologie, die durch Spannung während der gesamten Bindung für eine feste Ballenform sorgen soll – durch eine einfache Spannrolle können Festigkeit und Dichte des Ballens gesteigert werden. Die optionale Folienbindung (die mit normaler 750-mm-Stretch-Folie arbeitet) nennt Kuhn IntelliWrap und führt als wichtigste Leistungsmerkmale den 3D-Modus, die Möglichkeit der Umwicklung mit einer ungeraden Anzahl an Folienlagen (4,5,6,7,8,9…), die einstellbare Folienüberlappung und das benutzerfreundliche Bedienterminal auf; der Wickelring dreht sich mit bis zu 50 U/min. Die zwei verbauten Vorstrecker sorgen durch eine höhere Vorstreckung und kürzere Anfangs- und Endstücke nach Herstellerangaben zu Folienersparnis und damit verbunden zu einer Kostenersparnis von bis zu 30 %. Durch die Verwendung normaler Stretch-Folie und damit leichteren Rollen sowie einer hydraulischen Betätigung der Rollenhalterung gestaltet sich laut Kuhn der Rollentausch bedienerfreundlich. Kuhn bietet als weitere Wunschausstattung einen Folienriss-Sensor an.

Die neue Kuhn i-BIO+ Press-Wickel-Kombination ist übrigens ISOBUS-kompatibel und zahlreiche Bedienfunktionen können von der Traktorkabine aus bedient und überwacht werden. Als größtmögliche Bereifung nennt Kuhn 600/40-22,5.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Kuhn auf landtechnikmagazin.de:

Neue Behältergröße und neue Lenkdeichsel für Kuhn Pflanzenschutzspritze Lexis [23.3.20]

Mit einem neuen Behältermodell und einer neuen Lenkdeichsel erweitert Kuhn die Ausstattungsmöglichkeiten bei der gezogenen Pflanzenschutzspritze Lexis um unterschiedlichen Anforderungen aus der Praxis gerecht zu werden. Die gezogene Kuhn Lexis Feldspritze war bislang [...]

Kuhn erweitert Bandschwader-Programm mit neuen Modellen Merge Maxx 760 und 1090 [10.2.20]

Kuhn bietet mit dem Merge Maxx 760 und dem Merge Maxx 1090 jetzt zwei neue Bandschwader an, die nach Herstellerangaben über eine maximale Arbeitsbreite von 7,5 respektive 11 m verfügen. Wie das Schwestermodell Merge Maxx 950 verfügen der Merge Maxx 760 und der Merge Maxx [...]

Neue gezogene Kuhn Scheiben-Mähwerke der Serie 1061 [23.1.20]

Kuhn hat die gezogenen Scheiben-Mähwerke der Serien 1060 mit mittiger oder seitlicher Anbaudeichsel in den Arbeitsbreiten 2,70 bis 4,40 m einer Überarbeitung unterzogen und ändert die Serienbezeichnung deshalb von 1060 auf 1061. Die Neuerungen bei den Mähwerken [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt 300 Vario endlich mit neuer Kabine [15.8.14]

AGCO/Fendt kündigt für 2015 eine neue Generation der 300 Vario Baureihe an, die aus den vier Modellen 310, 311, 312 und 313 Vario bestehen soll. Den 309 Vario wird es nicht mehr geben, dafür aber die beiden Ausstattungsvarianten „Power“ und „Profi“. Dass [...]

Deutz-Fahr zufrieden mit 2015: Steigerung bei Marktanteilen und Markenimage [7.2.16]

Wie Deutz-Fahr kürzlich mitteilte, konnte die Marke bei Traktoren über 50 PS, deren Zulassungen um 14,9 % abnahmen, den Marktanteil auf 12,3 % erhöhen und sich so hinter Fendt und John Deere in der deutschen Zulassungsstatistik positionieren. In den Bereich zwischen 91 [...]