Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer kompakter Futtermischwagen Verti-Mix 70 von Strautmann

Info_Box

Artikel eingestellt am:
19.4.2020, 7:32

Quelle:
ltm-KE, Bilder: B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG
www.strautmann.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für kleinstrukturierte Milchvieh- und Bullenmastbetriebe führt Strautmann den neuen gezogenen Futtermischwagen Verti-Mix 70 als Erweiterung der Baureihe Verti-Mix 400 und Verti-Mix 500 nach oben ein. Mit dem neuen Modell ändert Strautmann auch die Namensgebung: Im Zuge des neuen Namensgebungskonzepts entfällt die dritte Ziffer für den Index. Dieses Konzept hält laut Strautmann für Neuprodukte Einzug und soll nach und nach auf bestehende Produktgruppen übertragen werden.

Der Mischbehälter des neuen Strautmann Verti-Mix 70 besteht nach Herstellerangaben aus gewalztem S355 Stahl mit 6 mm Dicke. In Grundausstattung bietet der Behälter laut Strautmann ein Volumen von 6 m³, das durch einen optionalen, aus 4 mm starkem Stahl gefertigten, Aufsatz von 250 mm Höhe auf 7 m³ erhöht werden kann. So können bis zu 50 Milchkühe mit einer Ration gefüttert werden. Serienmäßig verfügt der Verti-Mix über eine nach Herstellerangaben 15 mm starke, vertikale Stufen-Mischschnecke mit einstellbarem Schneckenanfang und einstellbarem Räumer. Ein dauerhaft geringer Abstand zwischen Bodenplatte und Schneckenanfang sowie gleichzeitig eine leichtzügige und schnelle Durchmischung der Futterrationen sollen so sichergestellt werden. Die Ausstragsschieber können wahlweise seitlich vorne rechts und/oder seitlich hinten links angeordnet bestellt werden. Zur Serienausstattung des neuen Strautmann Verti-Mix 70 gehört die Vorbereitung für ein Wiegesystem.

Wie die Futtermischwagen Verti-Mix 400 und Verti-Mix 500 hat Strautmann den Verti-Mix als kompakte Maschine ausgelegt, die sich insbesondere auch bei engen Stall- und Durchfahrtsverhältnissen problemlos einsetzen lässt. Demzufolge ist das Fahrwerk auch beim neuen Modell hinter dem Mischbehälter angeordnet. Eine Bauhöhe von nach Herstellerangaben 2,12 m in Serienausführung respektive 2,37 m mit Aufsatz konnte so realisiert werden. Die sehr schmale Behältergeometrie erlaubt laut Strautmann zudem eine geringe Maschinenbreite bei beidseitigem Austrag von 2,16 m.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Strautmann auf landtechnikmagazin.de:

Strautmann testet Sensoren für autonome Maschinen im Außenbereich [24.3.22]

Um die Sicherheit auf landwirtschaftlichen Betrieben sowie den bewirtschafteten Flächen zu gewährleisten und die Arbeit autonomer Maschinen zu ermöglichen, testet Strautmann 15 unterschiedliche Sensoren auf einem Teststand im Agrarumfeld. Strautmann hat in Kooperation [...]

Neue Kabine für Strautmann Futtermischwagen-Selbstfahrer [26.1.22]

Strautmann stellt die selbstfahrenden Futtermischwagen ab sofort auf eine von Grund auf neu konzipierte Kabine um. Die neuen Kabinen werden ab sofort in den bestehenden Baureihen verwendet. Die ersten Maschinen mit einer Kabine nach neuem Stand sollen laut Strautmann [...]

Strautmann Logo mit neuem Design [15.1.22]

Nach acht Jahren mit dem aktuellen Strautmann Logo, stellt das Unternehmen nach eigenen Angaben das Logo im Jahr 2022 sukzessive auf ein neues Design um. Für eine moderne Optik und eine schlichtere Silhouette, hat Strautmann sich entschieden in Zukunft auf die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

JCB kündigt neuen Fastrac 4000 für 2014 an [5.12.13]

Auf der Agritechnica 2013 gewährte JCB einen ersten Blick auf die neue Traktoren-Serie Fastrac 4000 mit Modellen im Leistungsbereich von 160 bis 220 PS, die 2014 als Nachfolger der bisherigen Baureihe Fastrac 2000 auf den Markt kommen soll. Motor, Getriebe, Chassis, [...]

Krone fährt mit neuer kleiner Profi-Mähwerks-Baureihe ActiveMow vor [12.10.15]

Mit den neuen seitlich angelenkten Mähwerken ActiveMow lanciert Krone 5 Modelle in Arbeitsbreiten von 2,05 bis 3,61 m. Die neuen ActiveMow Mähwerke wurden trotz ihrer geringen Größe mit Profi-Ausstattungen wie Mähholm mit SmartCut-Effekt, Mähholmsicherung SafeCut, [...]

Case IH stellt neue Flaggschiff Mähdrescher der Serie 250 vor [5.8.18]

Case IH präsentiert mit der neuen Axial Flow Baureihe 250, bestehend aus den Modellen 7250, 8250 und 9250, Mähdrescher mit 18 % größerer Hubkapazität, einer hydraulischen Stirnplattenverstelleinrichtung und dem neuen Automatiksystem AFS. Die neue Serie 250 (die 2019 [...]

Aebi: Neuer Vollelektrischer Prototyp eVT Vario Transporter [21.7.21]

Mit dem neuen eVT präsentiert Aebi einen vollelektrischen Vario Transporter, dessen Prototyp sich nach Herstellerangaben in der zweiten Test-Phase befindet, in der Erfahrungen im Alltagseinsatz gesammelt werden. Der Aebi eVT mit stufenlosem, leistungsverzweigten [...]