Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer kompakter Futtermischwagen Verti-Mix 70 von Strautmann

Info_Box

Artikel eingestellt am:
19.4.2020, 7:32

Quelle:
ltm-KE, Bilder: B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG
www.strautmann.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für kleinstrukturierte Milchvieh- und Bullenmastbetriebe führt Strautmann den neuen gezogenen Futtermischwagen Verti-Mix 70 als Erweiterung der Baureihe Verti-Mix 400 und Verti-Mix 500 nach oben ein. Mit dem neuen Modell ändert Strautmann auch die Namensgebung: Im Zuge des neuen Namensgebungskonzepts entfällt die dritte Ziffer für den Index. Dieses Konzept hält laut Strautmann für Neuprodukte Einzug und soll nach und nach auf bestehende Produktgruppen übertragen werden.

Der Mischbehälter des neuen Strautmann Verti-Mix 70 besteht nach Herstellerangaben aus gewalztem S355 Stahl mit 6 mm Dicke. In Grundausstattung bietet der Behälter laut Strautmann ein Volumen von 6 m³, das durch einen optionalen, aus 4 mm starkem Stahl gefertigten, Aufsatz von 250 mm Höhe auf 7 m³ erhöht werden kann. So können bis zu 50 Milchkühe mit einer Ration gefüttert werden. Serienmäßig verfügt der Verti-Mix über eine nach Herstellerangaben 15 mm starke, vertikale Stufen-Mischschnecke mit einstellbarem Schneckenanfang und einstellbarem Räumer. Ein dauerhaft geringer Abstand zwischen Bodenplatte und Schneckenanfang sowie gleichzeitig eine leichtzügige und schnelle Durchmischung der Futterrationen sollen so sichergestellt werden. Die Ausstragsschieber können wahlweise seitlich vorne rechts und/oder seitlich hinten links angeordnet bestellt werden. Zur Serienausstattung des neuen Strautmann Verti-Mix 70 gehört die Vorbereitung für ein Wiegesystem.

Wie die Futtermischwagen Verti-Mix 400 und Verti-Mix 500 hat Strautmann den Verti-Mix als kompakte Maschine ausgelegt, die sich insbesondere auch bei engen Stall- und Durchfahrtsverhältnissen problemlos einsetzen lässt. Demzufolge ist das Fahrwerk auch beim neuen Modell hinter dem Mischbehälter angeordnet. Eine Bauhöhe von nach Herstellerangaben 2,12 m in Serienausführung respektive 2,37 m mit Aufsatz konnte so realisiert werden. Die sehr schmale Behältergeometrie erlaubt laut Strautmann zudem eine geringe Maschinenbreite bei beidseitigem Austrag von 2,16 m.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Strautmann auf landtechnikmagazin.de:

Strautmann stellt neue Generation der Flex-Load Pick-up vor [22.11.23]

Mit der Vorstellung der Ladewagen-Baureihe Magnon im Jahr 2019 wurde die erste Flex-Load Pick-up von Strautmann vorgestellt. Bis heute wird diese Pick-up mit Kunststoffzinken und umlaufenden Stahlabstreifern serienmäßig bei den Modellen Magnon 8 und Magnon 10 eingebaut. [...]

Strautmann zeigt neues Fahrwerk mit 30,5 Zoll Bereifung für Universalstreuer VS 2005 [10.11.23]

Strautmann präsentiert für den Universalstreuer VS 2005 auf der Agritechnica 2023 ein neues Fahrwerk für über 23 t Gesamtgewicht und 30.5 Zoll Bereifungen. Dieser Streuer war bislang mit maximal 22 t zulässigem Gesamtgewicht und Bereifungen der Größe 750/45 R 26.5 [...]

Strautmann führt neue Flex-Load Pick-up für Schwingenladewagen Ambion ein [19.6.23]

Als neue Option für den Ambion Ladewagen mit Schwingen-Förderaggregat bietet Strautmann jetzt eine neue Flex-Load Pick-up ein, die mit einer Arbeitsbreite von laut Hersteller 2,25 m (DIN) und einem Pendelweg von 25 cm eine verbesserte Gutaufnahme bei großen Erntemengen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone stellt neue ZX Kombiwagen vor [28.2.16]

Bei der neu vorgestellten Generation der Krone Doppelzweck-Ladewagen ZX lässt sich durchaus von einer neuen Baureihe sprechen: Verbesserter Antrieb, breitere Pickup und größerer Förderrotor sind nur die wichtigsten Änderungen an der Serie. Auch beim Volumen hat sich [...]

Fendt stellt Traktoren-Neuheiten 2019 vor [14.7.19]

Mit der nächsten Generation der Baureihe 900 Vario und dem neuen 314 Vario präsentiert AGCO / Fendt seine Haupt-Traktor-Neuheiten zur Agritechnica 2019. Darüber hinaus gibt es mit FendtONE eine neue Bedienphilosophie für den 700 Vario und den 314 Vario. Hinzu kommen [...]

Väderstad präsentiert neue Sämaschinem-Baureihe Inspire 1200C/S [15.11.21]

Mit den neuen Inspire 1200S und Inspire 1200C stellt Väderstad neue 12-m-Sämaschinen vor, die hohe Schlagkraft mit einer exakten Aussaatgenauigkeit kombinieren sollen. Der Öffentlichkeit wird die neue Sämaschine erstmals auf der Agritechnica 2022 gezeigt und erhältlich [...]

Challenger überarbeitet RoGator: 600D mit Vision-Cab von AGCO [22.8.16]

In den aktuellen Challenger RoGator 600D kommt erstmalig die neuentwickelte Vision-Kabine von AGCO zum Einsatz: Die neue Kabine ist breiter, hat eine größere Frontscheibe und bietet insgesamt mehr Raum. Die Überarbeitung der Pflanzenschutz-Selbstfahrer RG635D, RG645D und [...]