Anzeige:
 
Anzeige:

Rolls-Royce bringt neue mtu-Biogasaggregate auf den Markt

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.10.2023, 7:31

Quelle:
Rolls-Royce Power Systems AG
www.rrpowersystems.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Rolls-Royce bietet neue mtu-Biogasaggregate zur Strom- und Wärmeerzeugung an und setzt damit nach eigenen Angaben neue Maßstäbe bei Wirkungsgrad, Leistungsdichte und Lebenszykluskosten. „Unsere neuen Motoren der Baureihe 4000 L64FB sind auf den weltweiten Einsatz ausgelegt und äußerst robust, zeigen auch bei extremen Bedingungen hinsichtlich Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit und Höhe gleichbleibend hohe Leistung“, erklärt Vittorio Pierangeli, Vice President Global Powergen beim Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce. Beim Stärkeproduzenten Tongjit in Thailand werden nach Unternehmensangaben derzeit die ersten neuen mtu-Biogasaggregate für die Strom- und Heißdampfversorgung der Fabrik installiert.

Grundlage für die Entwicklung der neuen Baureihe sind, so Rolls-Royce, die Erfahrungen mit den Vorgängermodellen, die sich weltweit bewährt haben. Insgesamt hat Rolls-Royce nach eigenen Angaben über 4.000 Aggregate der Baureihe 4000 für Erdgas, Biogas und andere Gase in den globalen Gasmarkt geliefert. Bereits erhältlich ist laut Rolls-Royce die 12-Zylinder-Version, die eine elektrische Leistung von 1.521 kWe bietet, mit einem neuen elektrischen Spitzenwirkungsgrad von 44,1 Prozent und einem Gesamtwirkungsgrad von über 90 Prozent. Im Vergleich zum Vorgängermodell Baureihe 4000L32FB konnte die Leistung nach Herstellerangaben um 30 Prozent gesteigert werden. Das kompakte Design des Systems gewährleistet laut Rolls-Royce die kleinste Stellfläche und die höchste Leistungsdichte in seiner Klasse. So liefert die neue 12-Zylindervariante ebenso viel Leistung wie die 16-Zylinder-Variante des Vorgängermodells L32. Die anderen Zylinderkonfigurationen (8V, 16V, 20V) können nach Unternehmensangaben ebenfalls für eine Lieferung im Jahr 2024 bestellt werden.

Bei der Entwicklung der neuen Biogasaggregate der mtu-Baureihe 4000 L64FB standen laut Rolls-Royce außerdem reduzierte Lebenszykluskosten und eine gute Wartungsfreundlichkeit im Fokus. Mit einer Lebensdauer des Motors nach Herstellerangaben von bis zu 84.000 Betriebsstunden bis zur Grundüberholung (TBO) brechen, so Rolls-Royce, die neuen mtu-Aggregate Rekorde. Um die weltweit strengsten Abgasnormen (z.B. 44. BImSchV in Deutschland) zu erfüllen, kann das Aggregat optional mit einem geeigneten Abgasnachbehandlungssystem aus dem mtu-Produktportfolio kombiniert werden.

Die Aggregate sind, so Rolls-Royce, außer in der Landwirtschaft zum Beispiel auch für den Einsatz bei Kläranlagen (Klärgas), Mülldeponien (Deponiegas) und in der Lebensmittelverarbeitung gefragt. Rolls-Royce installiert nach eigenen Angaben derzeit bereits ein erstes 12-Zylinder-mtu-Biogas-BHKW der neuen Baureihe 4000 L64 FB beim Stärkeproduzenten Tongjit in Thailand. Das Familienunternehmen hat, so Rolls-Royce, bereits eine 20-Zylinder-Anlage des Vorgängermodells in Betrieb und wird nun seine gesamte Fabrik selbst mit Strom versorgen und dadurch Stromkosten in Höhe von etwa 600.000 Euro pro Jahr einsparen können.

Veröffentlicht von:



Mehr über Rolls-Royce Power Systems auf landtechnikmagazin.de:

Rolls-Royce und Neste kooperieren bei der Einführung von nachhaltigen Kraftstoffen für mtu-Motoren [8.11.22]

Rolls-Royce und Neste haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um eine strategische Partnerschaft bei der Einführung nachhaltiger Kraftstoffe für Dieselmotoren aufzubauen. Beide Unternehmen teilen nach eigenen Angaben eine gemeinsame Vision: dass nachhaltige [...]

Rolls-Royce nimmt Prüfstand für mtu-Wasserstoff-Motoren in Augsburg in Betrieb [2.8.22]

Rolls-Royce hat an seinem Standort in Augsburg den ersten eigenen Prüfstand für mtu-Wasserstoff-Motoren in Betrieb genommen. Rund zehn Millionen Euro hat das Unternehmen nach eigenen Angaben in den letzten eineinhalb Jahren in die Prüfstandmodernisierung, [...]

Rolls-Royce entwickelt mtu-Wasserstoff-Elektrolyseur und investiert in Hoeller Electrolyzer [21.7.22]

Wie Rolls-Royce mitteilt, übernimmt das Unternehmen 54 % der Anteile und damit die Mehrheit am Elektrolyse-Stack-Spezialisten Hoeller Electrolyzer aus Wismar, dessen innovative Technologie als Basis für die künftigen mtu-Elektrolyseure des Rolls-Royce-Geschäftsbereichs [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt legt nach: Neue Traktoren-Serie 1000 Vario erreicht 500-PS-Marke [13.7.14]

Auf der Agritechnica 2013 hatte Deutz-Fahr mit der neuen Serie 11 mit bis zu 440 PS Maximalleistung die Messlatte bei Standard-Traktoren eindeutig höher gelegt. Jetzt folgt AGCO/Fendt mit der neuen Großtraktoren-Serie 1000 Vario, alias „X1000“, und legt bei der [...]

INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA 2018: Sieben Gold- und Silber-Medaillen für Innovationen [22.11.18]

Die Intervitis Interfructa Hortitechnica 2018, die Messe für den Wein- und Obstbau sowie Sonderkulturen hat auch in diesem Jahr Neuheiten ausgezeichnet, die zum Fortschritt der Branchen beitragen. Für die Entscheidung verantwortlich zeichnet eine internationale und [...]

Aebi zeigt neue Hang-Geräteträger Terratrac TT241 und TT281 [20.11.16]

Die neuen Aebi Terratrac TT241 und TT281 feiern auf der AGRAMA in Bern (24. bis 28.11.) ihr Debüt. Aebi, deren Hang-Geräteträger Terratrac dieses Jahr seinen 40. Geburtstag begeht, zeigt die beiden neuen stufenlosen Spitzenmodellen TT241 und TT281 mit drehmomentstarken [...]

Horsch erweitert Einscheiben-Sämaschinen-Baureihe mit Avatar 18 M nach oben [9.8.21]

Die neue Horsch Avatar 18 M vergrößert den Arbeitsbreiten-Bereich der SingleDisc-Sämaschinen, der nun das Spektrum von 3 bis 18 m Arbeitsbreite umfasst, stellt die Avatar 18 M aber als erstes Modell der neuen Baureihe Avatar M mit Mittelrahmenkonzept vor. Horsch [...]