Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Heckzapfwelle und neuer Heckkraftheber für Paul Agro Mover

Info_Box

Artikel eingestellt am:
27.1.2017, 7:29

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Paul Nutzfahrzeuge GmbH
www.paul-nutzfahrzeuge.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit letztem Jahr bietet Paul Nutzfahrzeuge für seine LoF-Zugmaschine auf Lkw-Basis, den Agro Mover, eine neue, mechanische Heckzapfwelle und einen neu entwickelten Heckkraftheber als Ausstattungsmöglichkeit an. Der Paul Agro Mover kann so in der Landwirtschaft nicht mehr nur als Zugmaschine für schnelle Transporte, sondern auch für Feldarbeiten mit üblichen landwirtschaftlichen Anbaugeräten und Anhängern eingesetzt werden.

Die neue, mechanische Heckzapfwelle für den Agro Mover bietet lediglich die Drehzahl 1.000 U/min, die laut Paul bereits bei einer Motordrehzahl von 1.350 U/min ansteht. Die aktuelle Zapfwellendrehzahl wird auf dem Display des ISOBUS-Terminals im Führerhaus angezeigt. Nach Herstellerangaben ist die Zapfwelle in der Lage – abhängig von der Motorisierung des Fahrzeuges – eine Leistung von bis zu 375/510 kW/PS und bis zu 3.405 Nm Drehmoment zu übertragen, wobei laut Paul die Zapfwellenleistung auch bei schwankender Motordrehzahl konstant gehalten wird. Bis zu einer Motordrehzahl von 800 U/min kann die neue Heckzapfwelle beim Agro Mover während der Fahrt unter Last geschaltet werden. Verschiedene Zapfwellenstummel mit Keil- und Evolventen-Profil und 1 3/8 bis 2 1/4 Zoll Durchmesser stehen zur Auswahl. Ebenso bietet Paul auf Wunsch eine Temperaturüberwachung des Zapfwellengetriebes an, die optisch und akustisch bei Überschreitung der zulässigen Betriebstemperatur warnt. Die Zapfwelle ist im Heck mittig positioniert – Paul nennt das die „Dreipunkt-Standard-Position“ –, so dass keine weiteren Maßnahmen, wie etwa Versatzgetriebe, für den Betrieb gebräuchlicher, zapfwellenbetriebener Anbaugeräte und Anhänger notwendig sind.

Für die neue Heck-3-Punkt-Hydraulik greift Paul auf Komponenten von Claas zurück, die für den Einbau im Agro Mover entsprechend angepasst wurden. Bei unballastiertem Fahrzeug bietet der Heckkraftheber laut Paul eine Hubkraft von 4,5 t. Um mehr Hubkraft realisieren zu können, bietet Paul ein vierteilig modular aufgebautes, insgesamt 1.500 kg schweres Frontgewicht an. Bei einem so ausballastierten Agro Mover sind dann im Heck nach Herstellerangaben bis zu 7 t Hubkraft möglich. Standardmäßig liefert Paul den Heckkraftheber in Kategorie 3, weitere Ausführungen sind auf Anfrage möglich. Eine zusätzliche Außenbedienung am Fahrzeugheck zum einfacheren Geräteanbau bietet Paul als Option an.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Paul Nutzfahrzeuge auf landtechnikmagazin.de:

Paul Nutzfahrzeuge zeigt Deutz-Fahr Agrotron 9340 TTV Traktor mit neuer liftbarer Drehkabine [7.11.17]

Eine interessante Neuheit zeigt die Paul Nutzfahrzeuge GmbH auf der Agritechnica 2017 mit der neuen hydraulischen Hub- und Drehvorrichtung für die komplette Kabine eines Standardtraktors. Gezeigt wird die neue Liftkabine, die Paul gemeinsam mit der Rottenkolber [...]

Paul Nutzfahrzeuge übergibt ersten Unimog-Dreiachser U 530 Euro 6 [17.2.16]

Paul Nutzfahrzeuge hat einen Unimog U 530 mit einer gelenkten und luftgefederten Nachlaufachse sowie einer Allradlenkung ausgestattet und am 4. Februar 2016 durch Gerhard Netbal und Paul Schmidhuber von der Pappas Gruppe und Martin Bauer, Leiter Marketing der Paul [...]

Paul Nutzfahrzeuge GmbH mit Agro Mover auf der agra 2015 [22.4.15]

Auf der agra 2015 in Leipzig (23. bis 26. April 2015) zeigt Paul Nutzfahrzeuge einen speziell für kombinierte Arbeits- und Transporteinsätze im LoF-Bereich konzipierten Mercedes-Benz Arocs 2048 AS 4x4 in Euro-6-Konfiguration aus dem eigenen LoF-Fahrzeugprogramm Agro [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Horsch zeigt neue technische Finessen für die Pronto DC Sämaschine [15.9.19]

Horsch ergänzt mit dem neuen Doppelscheibenschar PowerDisc für die Pronto, dem neuen Verteilerturm RowControl und dem ISOBUS-Bedienkonzept I-Manager die große Anzahl an Agritechnica-Neuheiten um drei weitere Neuvorstellungen (weitere Horsch-Agritechnica-Neuheiten finden [...]

Deutz-Fahr zeigt Prototyp: 5120C Traktor für den Betrieb mit Erdgas [13.12.15]

In Zusammenarbeit mit der Universität Rostock und der Deutz AG präsentierte Deutz-Fahr auf der Agritechnica 2015 das „Methangas Traktor Projekt“. Der für den Betrieb mit Erdgas umgerüstete 5120C stößt nach Herstellerangaben signifikant weniger Emissionen aus und [...]

Schnell Trockenmasse analysieren mit dem neuen SCiO Cup von Consumer Physics [27.7.20]

Das Nordamerikanische Ag-Tech-Unternehmen Consumer Physics stellt den Trockensubstanzanalysator SCiO Cup vor, der nach Unternehmensangaben binnen Sekunden den Feuchtigkeitsgehalt von Silage unterschiedlichen Ursprungs in Laborqualität durch Nutzung von [...]

ROPA stellt neue Assistenzsysteme und zusätzliche optionale ISOBUS-Funktionalitäten für Keiler-Kartoffelroder vor [2.9.16]

ROPA stellt anlässlich der Potato Europe in Aisne (Frankreich) neue Assistenzsysteme sowie neue optionale ISOBUS-Zusatzfunktionen für die gezogenen Kartoffelroder Keiler I und Keiler II vor. So unterstützen zukünftig speicherbare Rodeprogramme, eine Siebkettenautomatik [...]