Anzeige:
 
Anzeige:

Neue landwirtschaftliche Traktoren von KUBOTA

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.8.2008, 20:08

Quelle:
ltm-KE/Kubota Deutschland GmbH
www.kubota.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der japanische Hersteller Kubota, nach eigenen Angaben einer der Marktführer im Kommunal- und Kleintraktorensektor auf dem deutschen Markt, stellt seine neuen landwirtschaftlichen Traktoren im Leistungsbereich von 60 PS bis 130 PS vor.

Die neuen Kubota M-Baureihen besteht aus den sechs Standardschleppern M6040 mit 47/64 kW/PS, M7040 mit 52/71 kW/PS, M8540 mit 63/86 kW/PS, M9540 mit 70/95 kW/PS, dem M108S mit 80/109 kW/PS sowie dem M128X mit 94/128 kW/PS (jeweils ECE-Nennleistung). Hinzu kommen Schmalspurversionen der Typen M6040 bis M8540 und eine Obstbau-/Plantagenschlepperausführung des M9540. Die neuen Kubota 4-Zylinder-Motoren mit – je nach Modell – 3.300, 3.800 und 6.100 ccm Hubraum erfüllen alle aktuellen Emissionsvorschriften.

Die neuen Maschinen sind komplette Eigenkonstruktionen. Motoren, Getriebe, Achsen und Kabinen werden von Kubota produziert. Schwerpunkte bei der Entwicklung dieser Traktoren waren laut Hersteller einfache Bedienung, Wendigkeit, überschaubare Technik und Komfort für den*Die Fahrer*In. Die Standardschlepper M6040 bis M9540 sowie die Schmalspurschlepper M 7040 DTN/DTNQ und M8540 DTN/DTNQ liefert Kubota wahlweise mit Komfortkabine oder offener Plattform, die Typen M108S und M128X ausschließlich mit Komfortkabine, den Schmalspurschlepper M6040 DTN und den Plantagenschlepper M9540 LP hingegen ausschließlich mit offener Plattform. Die Kabinenversionen der neuen Modelle sind serienmäßig mit Klimaanlage und luftgefedertem Sitz ausgerüstet.

Die Getriebe in der M-Serie bieten je nach Modell 15 Vorwärts- und 15 Rückwärtsgänge (M6040, M7040 und Schmalspurschlepper), 18 Vorwärts- und 18 Rückwärtsgänge (M8540, M9540 und Plantagenschlepper), 36 Vorwärts- und 36 Rückwärtsgänge mit 2-fach Lastschaltung (wahlweise bei M8540 und M9540 mit Kabine), 32 Vorwärts- und 32 Rückwärtsgänge mit 2-fach Lastschaltung (M108S, wahlweise mit Kriechgang und 48 Vorwärts- und 48 Rückwärtsgängen), beziehungsweise 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge mit 8-fach Lastschaltung beim M128X. Auch für den M128X ist wahlweise ein Kriechgang erhältlich, das Getriebe verfügt dann über 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge. Alle Getriebeausführungen besitzen eine lastschaltbare Wendeschaltung und eine elektrohydraulische Betätigung des Allradantriebes. Ein technisches Highlight bei Kubota ist bei den Schmalspurschleppern, dem Plantagenschlepper sowie beim M128X das so genannte Bi-Speed-Lenksystem: Ab einem Lenkeinschlag von 30° bis 35° (je nach Modell) erhöht das Bi-Speed-Lenksystem bei zugeschaltetem Allradantrieb die Umfangsgeschwindigkeit der Vorderräder, so dass ein deutlich kleinerer Wenderadius möglich ist.

Übrigens: Kubota will das Vertriebsnetz für diese Traktoren speziell im klassischen Landmaschinenhandel stark erweitern, hierfür werden für viele Gebiete noch Vertriebspartner gesucht.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Kubota auf landtechnikmagazin.de:

AgJunction wird Teil der Kubota Group [23.12.21]

Die Kubota Corporation übernimmt nach eigenen Angaben mit Kubota Canada sämtliche Anteile an dem nordamerikanischen Precision-Farming-Specialisten AgJunction. Kubota hat seine langfristige Vision „Global Major Brand 2030“ (GMB2030) dem Thema smarte Landwirtschaft [...]

Kubota erhöht Beteiligung an Escorts [9.12.21]

Wie die Kubota Corporation mitteilt, hat der Konzern mit dem indischen Fahrzeugbauer Escorts Limited eine strategische Vereinbarung getroffen, deren Ziel eine Mehrheitsbeteiligung Kubotas an Escorts als einem der führenden Traktorenhersteller Indiens ist. Nach [...]

Kubota erwirbt Spezialkulturen-Spritzenhersteller Pulverizadores Fede [9.11.21]

Wie das Unternehmen mitteilt, hat die Kubota-Gruppe beschlossen, 100 % der Aktien von Pulverizadores Fede, S.L., einem spanischen Hersteller von Sprüh- und Zerstäubersystemen für Spezialkulturen zu erwerben und Pulverizadores Fede zur Tochtergesellschaft von Kubota zu [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Valtra stellt die Traktoren der neuen A4-Serie vor [3.3.17]

Valtra hat die A-Serie umfassend überarbeitet und stellt nun mit der sogenannten A4-Serie die vierte Generation dieser Traktoren-Baureihe vor, die jetzt mit den sieben Modellen A74, A84, A94, A104, A114, A124 und A134 einen (Maximal-)Leistungsbereich von 75 bis 130 PS [...]

Landini kündigt neues Traktor-Modell 5-085 an [2.5.21]

Landini avisiert mit dem Modell 5-085 einen neuen Traktor, der zwischen den bestehenden Landini Baureihen Serie 4 und Serie 5 angesiedelt ist. Wie Argo mitteilt, wird der neue Landini Kompaktschlepper zeitnah auch als McCormick X5.85 folgen. Der Antrieb des neuen Landini [...]

Hasta la vista Maiszünsler: Neuer Pflücker Horizon Star* III Razor mit Stoppel-Zerstörung von Geringhoff [20.9.19]

Der neue Maispflücker Horizon Star* III Razor von Geringhoff integriert eine aktive Stoppel-Zerstörung in den Ernteprozess von Körnermais. Damit wird nicht nur ein Arbeitsgang eingespart, sondern nach Herstellerangaben auch umweltverträglich gegen den Maiszünsler [...]