Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland zeigt neue Spezialtraktoren der Serie T4 V/N/F

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.1.2017, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die erneuerte Baureihe der T4 V/N/F New Holland Schmalspur-Traktoren umfasst vier Modelle für Wein- und Obstbau sowie Sonderkulturen, die einen maximalen Leistungsbereich von 75 bis 107 PS abdecken. Hauptmerkmale der Baureihe sind neue Motoren, das neue Blue Cab 4 Kabinensystem und das Design.

Die neue New Holland T4 V/F/N Serie besteht aus den Modellen T4.80, T4.90, T4.100 und T4.110 die von einem FPT 4-Zylindermotor mit 3,4 l Hubraum angetrieben werden. Der neue Common-Rail-Turbomotor bietet im Vergleich zur Vorgänger-Baureihe nicht nur 0,2 l mehr Hubraum, sondern erfüllt außerdem nun die Abgasnorm der EU Stufe IIIB/Tier 4i durch ein gekühltes AGR-System und einen Oxidationskatalysator (DOC) der zweiten Generation – New Holland betont die Kompaktheit des Systems. Der einfache Aufbau des Motors in Verbindung mit dem Verzicht auf einen Filter soll die Wartung erleichtern. Die Maximalleistung beziffert New Holland (ohne Angabe einer Norm) mit 55/75 kW/PS für den T4.80, mit 63/85 kW/PS für den T4.90, mit 73/99 kW/PS für den T4.100 und mit 79/107 kW/PS für den T4.110. Beim Flaggschiff der Baureihe, dem T4.110 V/N/F, wurde das Tankvolumen um 20 l auf 98 l erhöht.
Neben neuen Motoren setzt New Holland in der T4 V/F/N auch ein neues Motordrehzahlmanagement (ESM) ein, das Motorlastschwankungen ausgleichen und die Motordrehzahl konstant auf dem gewünschten Wert halten soll. Zwei Drehzahlen lassen sich speichern und durch einen Schalter wählen. Das maximale Drehmoment gibt New Holland übrigens mit 309, 351, 407 und 444 Nm für die Modelle T4.80, T4.90, T4.100 und T4.110 an.

Laut New Holland verfügen die T4-V/N/F-Traktoren über ein kräftiges Heckhubwerk und sind zur präziseren Hubwerkssteuerung mit einer elektronischen Hubwerksregelung lieferbar. Das optionale Dreipunkt-Fronthubwerk mit Frontzapfwelle bietet nach Unternehmensangaben eine Hubkraft von bis zu 1.970 kg (Vorgänger: 1.275 kg) und die Frontzapfwelle ist mit einer hydraulisch betätigten Zapfwellenkupplung ausgeführt, die direkt an die Motorwelle gekoppelt ist. Die maximale, mit der Frontzapfwelle übertragbare Leistung gibt New Holland mit 93 PS an.

Die Ölförderleistung der Arbeitshydraulik der neuen T4 V/F/N Serie wurde durch den Einsatz eines neuen Doppelpumpen-Hydrauliksystem auf 80 l/min erhöht (vormals: maximal 63,8 l/min). Das Hydrauliksystem umfasst lediglich drei Open-Center-Load-Sensing-Hecksteuergeräte mit einem Wegeventil, bis zu 8 Ölanschlüssen und elektrohydraulische Zwischenachs-Steuergeräte in einer neuen kompakten Ausführung zur besseren Geräteanpassung.

Besonders stolz ist New Holland auf das neue Blue Cab 4 System der T4-V/F/N-Traktoren, das den Fahrer noch besser vor Pflanzenschutzmitteln schützen soll und nach Herstellerangaben die gesetzlichen Vorgaben bei weitem übertrifft. New Holland hat das Blue Cab 4 System nach eigenen Angaben den gesamten Homologations- und Validationsprozess durchlaufen lassen und ist nach EN-Norm 15695-2:2009 (Filter) und 15695-1:2009 (Kabine) zugelassen. New Holland betont, zweijährige Feldtests unter realen Bedingungen und unter Einsatz verschiedener Pestizide durchgeführt zu haben, um die Filterstandzeiten zu validieren.
Das Blue Cab 4-System arbeitet laut New Holland mit einem exklusiven patentierten Doppelfiltrationssystem (je ein Filter der Kategorie 2 und 4 im Dachsystem). Die Stufe lässt sich nach Bedarf wählen – für normale Bedingungen Stufe 2, bei Spritzarbeiten Stufe 4 – wodurch die Filterstandzeiten verlängert werden. Der Geräuschpegel in der Kabine wurde nach Firmenangaben von 82 auf 78 dB(A) gesenkt.

Im Zuge der Erneuerung der Serie wurde auch das Design der New Holland T4 V/N/F Schmalspur-Traktoren überarbeitet – die schwungvolle, stromlinienförmige Gestaltung soll die Arbeit in schmalen Reihen erleichtern.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland stellt T6 Traktoren mit 8-stufigem Teillastschaltgetriebe Dynamic Command vor [30.11.17]

New Holland erweitert die Getriebeoptionen der T6 Traktoren um das neue, eigenentwickelte Teillastschaltgetriebe mit 8 Lastschaltstufen Dynamic Command und bietet damit für vier (T6.145, T6.155, T6.165, T6.175) der sechs Modelle drei Getriebe zur Auswahl: Electro Command, [...]

New Holland optimiert T7 LWB Traktoren [12.11.17]

New Holland unterzieht die vier T7 LWB Traktoren T7.230, T7.245, T7.260, T7.270 einem Update, das eine neue Vorderachse, die Einführung einer neuen TerraGlide-Vorderachsfederung, der CustomSteer-Lenkfunktion und die Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichtes auf 13.600 kg [...]

New Holland präsentiert neue Festkammer-Pressen-Baureihe BR 100 Utility [24.9.17]

Mit der neuen Festkammer-Pressen-Baureihe BR 100 richtet sich New Holland vor allem an kleinere Betriebe, die es satt haben, auf den Lohnunternehmer zu warten. Die beiden neuen Pressen BR 120 und BR 150 wurden zusammen mit dem italienischen Hersteller Mascar zur [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Heckzapfwelle und neuer Heckkraftheber für Paul Agro Mover [27.1.17]

Seit letztem Jahr bietet Paul Nutzfahrzeuge für seine LoF-Zugmaschine auf Lkw-Basis, den Agro Mover, eine neue, mechanische Heckzapfwelle und einen neu entwickelten Heckkraftheber als Ausstattungsmöglichkeit an. Der Paul Agro Mover kann so in der Landwirtschaft nicht mehr [...]

SIMA Innovation Awards 2017: 25 Auszeichnungen für innovative Neuheiten [26.1.17]

Nicht weniger als 25 Neuheiten wurden im Vorfeld der SIMA 2017 im Rahmen der Innovation Awards von einer internationalen Jury ausgezeichnet. Davon [...]

Zetor zurück auf der Agritechnica: Vorstellung eines neuen Traktoren-Designkonzeptes [29.10.15]

Auf der Agritechnica 2015 will Zetor eine Design-Studie ihrer Traktoren, basierend auf Entwürfen des italienischen Designstudios Pininfarina, vorstellen. Außerdem sollen Baumuster neuer Maschinen gezeigt werden, die die aktuelle Entwicklung der Marke demonstrieren und [...]

Rauch präsentiert neuen Großflächenstreuer TWS 85.1 [15.1.16]

Mit dem neuen Großflächenstreuer TWS 85.1 stellt Rauch einen Düngerstreuer vor, der hohe Nutzlast mit ebensolcher Präzision verbinden soll. Der neue TWS 85.1 wurde übrigens im Gegensatz zu seinen Vorgängern im Rauch-Werk in Sinzheim entwickelt, wird dort gefertigt und [...]

Sulky führt neue Anbau-Düngerstreuer-Baureihe DX ein [15.2.15]

Sulky führt mit der Baureihe DX eine Düngerstreuer-Serie für den Dreipunktanbau ein, die aus den vier Modellen DX20, DX20+, DX30 und DX30+ besteht. Neben Behälterinhalt, Streubreite und Nutzlast unterscheiden sich die vier Typen auch in ihrer Grundausstattung und den [...]