Anzeige:
 
Anzeige:

Case IH Magnum: Update und neue Rowtrac-Modelle

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.6.2015, 7:26

Quelle:
ltm-KE/Bilder: CNH Deutschland GmbH Vertrieb Case IH & Steyr
www.caseih.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Analog zur T8-Serie von New Holland wurden auch die Case IH Traktoren der Magnum-Baureihe vor kurzem einem Update unterzogen, das vor allem die Motorisierung betrifft, aber auch kleinere Änderungen bei Design und Komfort- respektive Zusatzausstattungen beinhaltet. Ebenso wird es den Case IH Magnum zukünftig optional mit Raupenlaufwerk an der Hinterachse geben; bei Case IH heißt diese Ausstattung „Rowtrac“.

Traditionell orientieren sich die Typenbezeichnungen der Magnum-Modelle an der jeweiligen Motor-Nennleistung. Da sich diese mit Einführung Magnum Generation 2015 – die im dritten Quartal 2015 erfolgen soll – auf Grund der neuen Motorisierung ändert, gibt es auch neue Modellbezeichnungen. Die Case IH Traktoren-Serie Magnum besteht demnach zukünftig aus den Modellen Magnum 250, 280, 310, 340 und 380. Angetrieben werden die neuen Magnum Modelle von einem 8,7-Litermotor des Typs Cursor 9 von FPT Industrial, der jetzt die Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final einhält. Hierfür kommt das Hi-eSCR-System zur Abgasnachbehandlung zum Einsatz. Neu ist auch, dass ab dem Magnum 280 statt des Turboladers mit Ladedruckregelung jetzt ein Turbolader mit elektronisch veränderbarer Geometrie (eVGT) zum Einsatz kommt, der Motorleistung und Drehmomentkennlinie bei niedrigen Drehzahlen verbessern soll. Die Motor-Nennleistung wird (nach ECE R120) mit 184/250 kW/PS beim Magnum 250, 206/280 kW/PS beim Magnum 280, 229/311 kW/PS beim Magnum 310, 250/340 kW/PS beim Magnum 340 und 279/380 kW/PS beim Magnum 380 beziffert. Mit Power Boost steigt die Leistung nach Herstellerangaben bis zum Magnum 340 um etwa 70 PS, beim Topmodell Magnum 380 um 55 PS.

Wie bisher sind die Case IH Magnum Traktoren mit Ausnahme des Magnum 380 wahlweise mit dem 18x4-Volllastschaltgetriebe (Magnum FPS) oder stufenlosem Getriebe (Magnum CVX) erhältlich. Den Magnum 380 liefert Case IH nach wie vor ausschließlich mit stufenlosem Getriebe als CVX aus.

Die eingangs erwähnten Designänderungen sind sämtlich im Bereich der respektive um die Kabine herum zu finden. So verfügt die Magnum Generation 2015 über ein neues Kabinendach mit einer größeren Anzahl an Arbeitsscheinwerfern. Optional ist hier jetzt auch ein 360°-Beleuchtungspaket mit 14 LED- und drei HID-Scheinwerfern verfügbar. Ebenfalls neu gestaltet wurden Kraftstoff- und AdBlue-Tank auf der linken Fahrzeugseite sowie der Tank auf der rechten Kabinenseite, in den jetzt Stufen integriert sind, die den Zugang zu den Kabinenfenstern zum Zwecke der Reinigung erleichtern sollen. Im Kabineninneren gibt es neben einem überarbeiteten Multicontroller mit laut Case IH komfortablerer Bedienung auch einen verbesserten optionalen Luxus-Ledersitz inklusive Ausrüstungsmöglichkeit mit Beheizung und Belüftung.

Die interessanteste Neuerung in der Case IH Magnum-Serie dürften die neuen Rowtrac-Modelle sein, die laut Case IH voraussichtlich gegen Ende 2015 verfügbar sein werden. Case IH greift für den Magnum Rowtrac auf seine langjährige Erfahrung mit Raupenlaufwerken beim Quadtrac zurück. Die Kombination des Raupenfahrwerkes an der Hinterachse mit der herkömmlichen, bereiften Lenkachse vorne, soll einerseits den Bodendruck erheblich reduzieren, gleichzeitig aber auch die Wendigkeit und die Bodenschonung bei Kurvenfahrt eines Radschleppers bieten. Die Rowtrac-Ausstattung bietet Case IH wahlweise mit 610 mm oder 762 mm breiten Bändern und für die Modelle Magnum 310 (CVX), Magnum 340 (CVX) sowie Magnum 380 CVX an. Die Höchstgeschwindigkeit ist beim Magnum Rowtrac – sowohl beim Volllastschalt- als auch beim Stufenlosgetriebe – auf 40 km/h begrenzt.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Die NEUE Quaderballenpresse LB436 HD von Case IH [9.11.19]

Mit der neuen LB436 HD stellt Case IH eine komplett neue Quaderballenpresse vor, die nicht nur als optisches Highlight fungiert, sondern durch eine deutlich höhere Pressdichte und ein völlig neues Antriebskonzept überzeugt. Die neue Case IH LB436 HD produziert (wie [...]

Case IH präsentiert neues Knotersystem TwinePro für LB 4 Großballenpressen [23.9.19]

Das neue 6-fach-Knotersystem Case IH TwinePro, das ohne Garnreste knotet, umfasst sowohl neu gestaltete Nadeln, als auch ein neuartiges Nadelbügel-Rückführungssystem, um hochfeste Schlaufenknoten zu bilden. Das neue Knotersystem TwinePro bindet erst einen [...]

Neues bei den Case IH Traktoren-Baureihen Vestrum, Puma, Optum und Magnum [8.9.19]

Case IH präsentierte vergangene Woche der internationalen Fachpresse seine Traktoren-Neuheiten zur Agritechnica 2019 respektive für 2020. Neben Updates bei den Traktoren-Serien Vestrum, Puma und Optum ist dies insbesondere die neue Generation der Baureihe Magnum. In [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas zeigt drei neue Schwader: LINER 700, 800 und 3600 [24.7.14]

Claas erneuert sein Sortiment an Schwadern mit den zwei Zweikreisel-Seitenschwadern LINER 700 und 800, die Nachfolger der LINER 650 und 750 und dem Vierkreiselschwader mit Mittenablage LINER 3600, der den LINER 3500 ersetzt. Besonderes Augenmerk wurde nach Herstellerangaben [...]

Neues Nachläufer-Schnellwechselsystem OptiChange von Lemken [31.10.17]

Lemken führt das neue Schnellwechselsystem OptiChange ein. OptiChange erlaubt es, die Walze etwa am Grubber oder an der Kurzscheibenegge schneller zu tauschen. So kann der Nachläufer für eine bessere Arbeitsqualität bei unterschiedlichen Einsatzbedingungen einfacher [...]

Genial einfach: Füllstandsmessung im Biogasspeicher mit dem Gas-H-meter [23.6.08]

Eine völlig neuartige Technik zur Füllstandsmessung im Biogasspeicher hat Helmut Seitz (Firma Seitz Electric, 86637 Wertingen) in Form des Gas-H-meter entwickelt. Von den bekannten Systemen zur Füllstandsmessung unterscheidet sich das Gas-H-meter laut Hersteller nicht [...]

Neuer gezogener Kreiselzettwender HIT 6.80 T von Pöttinger [17.8.15]

Mit dem neuen 6-Kreisel-Modell HIT 6.80 T mit nach Herstellerangaben 7,45 m Arbeitsbreite bietet Pöttinger jetzt einen weiteren Kreiszettwender mit der neuen Dynatech-Kreiseleinheit (vormals als DynaTec bezeichnet) an. Durch seinen geringen Leistungsbedarf soll sich der [...]