Anzeige:
 
Anzeige:

D-TEC kündigt gelenkte Kipper FLEXLINER an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.7.2017, 7:22

Quelle:
D-TEC Products BV
www.d-tec.nl

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

D-TEC wird mit dem FLEXLINER auf der Agritechnica 2017 seinen ersten gelenkten Kipper präsentieren, der sich nach Firmenangaben durch das D-TEC-Lenksystem und geringes Eigengewicht auszeichnet. D-TEC-Geschäftsführer Gerrit van Vlastuin ist überzeugt, mit dem neuen Kippauflieger die Nachfrage nach zwangsgelenkten Kippern im Agrarsektor zu beantworten.

D-TEC hat den neuen gelenkten Kipper FLEXLINER für unterschiedliche Märkte und für verschiedene Transporte konzipiert, wie zum Beispiel für Schlamm, Getreide, Rüben, recyceltes Papier und ähnliches. Nach Unternehmensangaben wurden im vergangenen Jahr die ersten gelenkten Kipper hergestellt und an die Berkhof BV geliefert. Diese Kipper sind mit einer Hardox-Mulde mit 47 m³ ausgerüstet und haben ein Leergewicht von 8.200 kg. Für die Van der Stelt BV hat D-TEC nach eigenen Angaben einen speziellen Kipper zum geruchlosen Transport von Fäkalien gebaut. Inzwischen hat D-TEC auch seinen ersten Tankauflieger für das Transportunternehmen Van Leendert als Kipper zum Transport von Kartoffelschalen gefertigt; dieser kippende Tankauflieger mit Pumpenaufbau, Lenksystem und einem Edelstahl-Tankbehälter mit 36 m³ hat laut D-TEC ein Leergewicht von nur 8.450 kg.

Das erwähnte D-TEC-Lenksystem wird nach Herstellerangaben bereits seit über 30 Jahren bei Tankaufliegern von D-TEC eingesetzt. Der große Vorteil des Lenksystems sei die wesentlich größere Wendigkeit, womit sich der D-TEC-Kipper, auch wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht, hervorragend manövrieren lasse. Speziell für den Agrarmarkt könne dieser gelenkte Kipper problemlos auf engen Höfen wenden, sodass Schäden an Hof und Böden vermieden werden.

D-TEC erläutert, dass die größten Risiken bei einem Kippauflieger das Neigen oder Umkippen des Aufliegers in gekipptem Zustand durch Seitenwind, klebende Ladung oder Schrägstellung sind. Der gelenkte Kipper von D-TEC wird aus hochfesten Feinkornstahl mit einer hohen Streckgrenze hergestellt, wodurch das Fahrgestell sehr leicht konstruiert werden kann. Außerdem besteht der gelenkte Kipper von D-TEC aus einem zentralen Hohlprofil (Centre-Beam), das enorm torsionssteif ist. Das bedeutet, dass das Fahrgestell nach Unternehmensangaben 10mal torsionssteifer ist als ein konventionelles Doppelträgerfahrgestell, wodurch im Fahrgestell eine geringere Verformung auftritt und das Neigungs- oder Umkipprisiko beträchtlich sinkt. D-TEC unterstreicht, dass gerade im landwirtschaftlichen Bereich Böden nicht immer eben sind.

D-TEC will die neuen FLEXLINER auf der Agritechnica 2017 vorstellen. „Wir sehen dies als eine sehr gute Ergänzung unserer Produktpalette. Damit können wir uns auch auf dem Markt für gelenkte Kipper mit der D-TEC-Qualität und unserem Fokus auf ein niedriges Eigengewicht von unseren Mitbewerbern abheben. Wir gehen davon aus, dass wir den ersten gelenkten Kipper mit Aluminiumaufbau mit 55 m³ nach den Sommerferien fertig haben werden, um Testfahrten durchzuführen“, freut sich Van Vlastuin.

Mehr über D-TEC auf landtechnikmagazin.de:

Neues D-TEC 20-Fuß-Tankcontainerchassis [30.4.20]

D-TEC erweitert sein Lieferprogramm um 20-Fuß-Tankcontainerchassis, das sich durch ein geringes Leergewicht, niedrige Wartungskosten und Benutzerfreundlichkeit auszeichnen soll. Das eingangs erwähnte geringe Leergewicht des neuen 20-Fuß-Tankcontainerchassis beginnt [...]

D-TEC präsentiert neuen Gülleauflieger SV-2006 auf der Agritechnica [28.11.17]

Der von D-TEC ausgestellte Prototyp SV-2006 eines ungelenkten Tankaufliegers zeichnet sich nach Herstellerangaben durch ein besonders niedriges Eigengewicht von etwa 5.250 kg aus. Ebenfalls neu ist der montierte D-TEC gen2 NIR Sensor. D-TEC erläutert, dass sich mit dem [...]

D-TEC und Kraker Trailers mit neuer Verkaufsorganisation TrailerTec [4.8.16]

Der beiden eigenständigen niederländischen Aufliegerhersteller D-TEC und Kraker Trailers stellen auf der IAA vom 22. bis 29. September ihre neue Verkaufsorganisation vor: Die Fahrzeuge werden ab sofort durch TrailerTec auf dem deutschem Markt verkauft. Geschäftsführer [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kongskilde präsentiert neue gezogene Saatbettkombination Vibro Master 4000 [31.7.15]

Mit der neuen gezogenen Vibro Master 4000 stellt Kongskilde eine Grubber-Baureihe vor, die die Lücke zwischen der Anbauserie Vibro Master 3000 und der auf der letzten Agritechnica vorgestellten Germinator Pro Serie schließen soll. Kongskilde beschreibt die Vibro Master [...]

Neue neun Meter Sämaschine Maxidrill SW 9000 von Sky Agriculture [11.1.15]

Sky Agriculture kündigt zur SIMA 2015 die Vorstellung der neuen Maxidrill SW 9000 an, die über eine Arbeitsbreite von 9 m und einen Saatgut-Tank von 4.100 l verfügt. Sky Agriculture unterstreicht, dass es sich bei der neuen Maxidrill SW 9000 um die einzige [...]

Kverneland erweitert Turbo Grubber Baureihe um fünf angebaute Modelle [28.3.18]

Kverneland hat die Grubber Baureihe Turbo durch die fünf neuen, angebauten Ausführungen Turbo 3000 und 3500 (starr) sowie Turbo 4000F, 5000F und 6000F (klappbar) von zwei aufgesattelten auf jetzt sieben Modelle mit Arbeitsbreiten von 2,82 bis 7,68 m erweitert. Mehr zur [...]