Anzeige:
 
Anzeige:

Neue pneumatische, gezogene Säkombination AEROSEM VT von Pöttinger

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.2.2022, 7:29

Quelle:
ltm-KE, Bild: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Pöttinger erweitert die Sämaschinen-Familie AEROSEM mit der neuen AEROSEM VT 5000 DD. Diese gezogene, pneumatische Säkombination mit aktiver Pöttinger-Bodenbearbeitung verfügt nach Herstellerangaben über 5 m Arbeitsbreite.

Pöttinger lobt die hohe Wendigkeit der neuen AEROSEM VT 5000 DD für ein schnelles, platzsparendes Drehen am Vorgewende. Erreicht wird diese laut Pöttinger durch eine insgesamt kurze Bauweise der Maschine und die vorteilhafte Anordnung des ebenfalls kurzen Tankes sowie die Integration des Reifenpackers als Fahrwerk. Den Packer rüstet Pöttinger nach eigenen Angaben mit großvolumigen Reifen aus. Das soll für eine große Kontaktfläche und eine optimale Rückverfestigung der Saatreihen sowie eine Dämpfung des Packers – letzteres für eine verbesserte Laufruhe bei der Aussaat – sorgen.

Der Drucktank der AEROSEM VT 5000 DD wurde nach Herstellerangaben komplett neu konzipiert. Laut Pöttinger bietet er ein Fassungsvermögen von 2.800 l und eine Volumenteilung im Verhältnis 50:50. Die Ausbringung von Saatgut alleine oder zweier unterschiedlicher Saatgutarten respektive von Saatgut und Dünger gleichzeitig ist mit der neuen Sämaschine AEROSEM VT 5000 DD demnach möglich. Dafür verfügen beide Tankseiten über unabhängig voneinander regelbare, separate Dosierer. Ausgebracht werden die beiden Komponenten bei der neuen Pöttinger AEROSEM VT 5000 DD jedoch über eine gemeinsame Saatgutleitung im sogenannten Single-Shoot-Verfahren.

Bei der Saatgutablage setzt Pöttinger auf das DUAL-DISC-Doppelscheibenscharsystem. Bei DUAL DISC sind die Säscheiben leicht versetzt angeordnet und formen laut Pöttinger eine gleichmäßige, saubere Särille. Wartungsfrei gelagerte, gleich lange Drillhebel und ein Scharschritt von 30 cm sollen eine hohe Einsatzsicherheit auch bei reichlich vorhandenen Pflanzenresten ermöglichen. In die gleiche Richtung zielt der von Pöttinger mit bis zu 60 kg angegebene Schardruck, der ein sicheres Durchschneiden von Pflanzenresten auch bei hohen Fahrgeschwindigkeiten gewährleisten soll.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Neue Pöttinger BOSS 3000 Ladewagen lösen Baureihe EUROBOSS ab [22.1.23]

Pöttinger ersetzt mit den neuen Ladewagen der Baureihe BOSS 3000 die bisherige Serie EUROBOSS ab. Die neuen Pöttinger BOSS 3000 Ladewagen verfügen über ein Förderschwingen-Ladeaggregat und werden mit einem Ladevolumen nach Herstellerangaben von 18,7 m³, 21,3 m³ und [...]

Pöttinger übernimmt MaterMacc [19.11.22]

Wie Pöttinger mitteilt, erweitert das Unternehmen durch die Übernahme des italienischen Herstellers MaterMacc Spa. sein Produktportfolio für den modernen Ackerbau. Das bestehend Sortiment von Sämaschinen wird dadurch mit Einzelkornsätechnik erweitert. Der Kauf wurde [...]

Neue Bedienelemente: Pöttinger stellt SELECT CONTROL Terminal und CCI A3 Joystick vor [22.8.22]

Pöttinger führt mit dem SELECT CONTROL Terminal und dem CCI A3 Joystick neue Bedienelemente ein, die eine sichere und einfache Handhabung von Pöttinger-Maschinen ermöglichen sollen. Beim neuen SELECT CONTROL wird laut Pöttinger auf ein bedienfreundliches Design [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Serie Crystal: Zetor wieder mit Sechszylinder-Traktoren [26.7.15]

Zetor lanciert die neuen Traktoren Crystal 150 sowie Crystal 160 und meldet sich damit nach vielen Jahren der Abwesenheit in der Klasse der Sechszylinder-Traktoren zurück. Dass der Name Crystal für die neue Serie dabei nicht zufällig gewählt ist, wissen Kenner der [...]

Manitou stellt limitierte NewAg-Teleskoplader MLT 737 und MLT 741 vor [22.2.21]

Mit den neuen Modellen MLT 737 130 PS+ und MLT 741-140 V+ präsentiert Manitou eine limitierte Serie NewAg-Teleskoplader mit Powershift- und M-Vario-Plus-Getriebe, die sich durch eine graue Lackierung namens Volcano und ein 3D-Logo mit der NewAg-Signatur an der Tür [...]

Stay-at-home: Agritechnica Neuheiten 2022 auf landtechnikmagazin.de [14.12.21]

Zuerst wurde sie verschoben, jetzt ganz abgesagt: Die Agritechnica 2021 beziehungsweise 2022 stand schon seit längerem unter keinem guten Stern. Auch wenn es zu begrüßen ist, dass die DLG jetzt vor dem Hintergrund der anhaltenden COVID19-Pandemie diesen [...]

ZLF 2008: John Deere präsentiert Konzeptstudie eines Pflanzenölschleppers mit Ein-Tank-System [2.9.08]

Im Erlebnispark Erneuerbare Energien auf dem ZLF 2008 in München soll er einem breiten Publikum vorgestellt werden, auf dem Keferloher Montag, dem traditionsreichen Bauernmarkt wenige Kilometer südöstlich von München, wurde er gestern erstmals gezeigt: Der John Deere [...]

Neuer selbstfahrender Trioliet Futtermischwagen Triotrac M [1.11.20]

Trioliet präsentiert mit dem neuen Triotrac M einen selbstfahrenden Ein-Schnecken-Futtermischwagen mit 14 m³ Volumen, Schneid-Ladesystem, Lade-Rotor und höhenverstellbarer Kabine. Trioliet gibt an, der neue Triotrac M ist ab Mitte 2021 in den Niederlanden, Deutschland [...]