Anzeige:
 
Anzeige:

DLG-Testzentrum bietet Homologation von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.4.2019, 18:29

Quelle:
DLG e.V.
www.dlg.org

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Gemeinsam mit drei Partnerlaboren kann das Testzentrum Technik und Betriebsmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V.) nach eigenen Angaben nun Prüfberichte erstellen, mit denen UNECE- und EG-Typgenehmigungen für Fahrzeuge und Fahrzeugteile erteilt werden können. Unter der Federführung des DLG-Testzentrums wurde hierzu eine Allianz mit den drei Partnern Brunel Car Synergies GmbH in Bochum, Photometrik GmbH in Eppertshausen sowie dem Ingenieurbüro Walter & Weißgerber in Trier geschmiedet, die mit internationaler Erfahrung und kompetenter Vernetzung alle Aspekte der Homologation abdeckt. Das DLG-Testzentrum erfüllt alle Anforderungen der ISO 17025 und hält in dieser Kooperation auch die Benennung als Technischer Dienst für die Homologation von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen durch das Kraftfahrt-Bundesamt.

„Unser Prüflabor-Netzwerk kann dank umfassender Kenntnisse der Regelwerke und Vorschriften als Gesamtanbieter das komplette Homologationsverfahren von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen anbieten. Die Prüfungen werden in unseren spezialisierten Prüflaboren an vier Standorten sowie auch in geeigneten externen Laboren oder in herstellereigenen Laboren durchgeführt“, beschreibt Stefano Mastrogiovanni, der für das Testzentrum in Groß-Umstadt verantwortliche Geschäftsführer der DLG TestService GmbH, die Arbeitsweise. Er führt weiter aus, dass die fachliche Betreuung des gesamten Homologationsprozesses geboten werden kann. Beginnend mit der Herstelleranfangsbewertung durch die Typgenehmigungsbehörde als Grundlage für die Teilnahme am Typgenehmigungsverfahren wird der gesamte Weg begleitet – über die Vorbereitung der Beschreibungsmappe als erforderliche Herstellerunterlagen bis hin zu Prüfung und Begutachtung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen mittels modernster Prüfstände und Messtechnik nach EU-Richtlinien und Verordnungen, UN/ECE-Regelungen und den Vorschriften der StVZO. Der Schwerpunkt Fahrzeuge und Fahrzeugteile liegt dabei am DLG-Standort in Groß-Umstadt, während mechanische Verbindungseinrichtungen, wie Bolzenkupplungen und Zugösen bei Brunel in Bochum, lichttechnische Einrichtungen wie Scheinwerfer, Leuchten und Rückstrahler bei Photometrik in Eppertshausen und die passive Sicherheit, wie Gurtverankerungspunkte im Prüflabor des Ingenieurbüros Walter & Weißgerber bearbeitet werden. „Durch die Zusammenfassung spezialisierter Prüflabore für die verschiedenen Teilbereiche der Homologation und die Vernetzung international erfahrener Prüfingenieure können wir hier ein Kompentenzspektrum anbieten, das seinesgleichen sucht“, zeigte sich Mastrogiovanni zufrieden.

Mit der nun vorliegenden Benennung als Technischer Dienst durch das Kraftfahrt-Bundesamt sei ab sofort auch das Bearbeiten kurzfristiger Anfragen möglich. Weitere Informationen sind auf der Webseite der DLG unter www.DLG.org/homologation/ zu finden.



Mehr über DLG e.V. auf landtechnikmagazin.de:

Neues DLG-Merkblatt „Technik der Pflanzenschutzspritze“ [18.3.22]

Der DLG-Ausschuss Technik in der Pflanzenproduktion hat ein neues Merkblatt 467 „Technik der Pflanzenschutzspritze“ verfasst. Darin werden laut DLG detailliert die aktuellen technischen Möglichkeiten zur umweltfreundlichen Ausbringung flüssiger Pflanzenschutzmittel im [...]

Neue Auszeichnung für landtechnische Pionierarbeiten: DLG Agrifuture Concepts 2022 [31.1.22]

Die DLG hat mit den DLG Agrifuture Concepts 2022 für landtechnische Pionierarbeiten und Zukunftsvisionen eine neue Auszeichnung konzipiert, die sich mit Innovationen beschäftigen soll, die möglicherweise erst in den kommenden fünf bis zehn Jahren umgesetzt werden [...]

EILMELDUNG: AGRITECHNICA 2022 findet nicht statt [13.12.21]

Wie die DLG mitteilt, sind angesichts der verschärften Pandemie-Situation und der aktuellen Verordnungen Rahmenbedingungen für eine Weltleitmesse der Landtechnik nicht mehr gegeben – die nächste Agritechnica findet vom 12. bis 18. November 2023 statt. Angesichts [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas AVERO 160 und 240: Neue Motoren für die Kompakt-Mähdrescher [11.8.19]

Claas stattet die Eigenmechanisierungs-Mähdrescher AVERO 160 und 240 mit neuen Cummins-Motoren aus – ein Umstand, der durch den Trubel um die neuen LEXION Mähdrescher leicht übersehen werden kann. Zukünftig werden die Claas AVERO 160 und 240 von [...]

Lindner löst mit neuer Serie Lintrac LS Baureihe Geotrac ab [7.11.21]

Lindner schickt die beliebte Baureihe Geotrac nach 25 Dienstjahren endgültig in den wohlverdienten Ruhestand und führt mit den neuen Lintrac LS Traktoren die Nachfolger ein. Mit den drei Modellen Lintrac 75 LS, Lintrac 95 LS und Lintrac 115 LS deckt diese mit [...]

Neuer Gülleselbstfahrer von Zunhammer [7.8.07]

Mit einem Gülleselbstfahrer auf Basis des neuen Trägerfahrzeugs Holmer Terra Variant 500 erweitert die Zunhammer Gülletechnik GmbH ihr Programm zur leistungsstarken, professionellen Gülleausbringung mit Selbstfahrern nach oben; mit dem neuen Gülleselbstfahrer wird hier [...]

Claas Traktoren-Serie ARION 400 jetzt mit Stufe-V-Motoren und neuem Topmodell ARION 470 [23.5.21]

Claas führt bei den Traktoren der Serie ARION 400 Motoren der Abgasnorm EU Stufe V ein. Zudem gibt es ein Update mit neuen (optionalen) Ausstattungen und nicht zuletzt das neue Topmodell ARION 470. Wie bisher gibt es die Claas ARION 400 Traktoren in den drei [...]